4 Tipps zur regionalen Suchmaschinenoptimierung

Selbstständige und Unternehmer, die ihre Kunden in geografischer Nähe suchen, sollten sich mit der regionalen Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen. Mit Hilfe derer können gezielt Menschen über Google erreicht werden, die in einer bestimmten Region leben und arbeiten. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie tun können, um in den lokalen Suchmaschinenergebnissen zu erscheinen.

Suchmaschinenoptimierung regional

Wer sollte regionale Suchmaschinenoptimierung nutzen?

Regionale Suchmaschinenoptimierung lohnt sich für Unternehmer, die lokal agieren und deswegen eine regionale Zielgruppe haben. Friseure und Restaurants sind zum Beispiel fest ansässig, deswegen ist es sinnvoll gezielt ortansässige Kunden anzuwerben. Aber auch Berater, die direkt zu Unternehmen fahren und dort ihrer Tätigkeit nachgehen, ist es sinnvoll, primär Unternehmen zu erreichen, die in der Nähe von ihrem Firmensitz angesiedelt sind. Insofern gibt es viele Selbstständige und Unternehmer, für die sich eine regionale Suchmaschinenoptimierung lohnen kann.

Im Folgenden sind 4 konkrete Tipps aufgelistet, wie Sie Ihre regionalen Suchmaschinenergebnisse optimieren können.

1. Keywords überlegen und einsetzen

Zunächst sollten Sie sich passende Keywords (Suchbegriffe) überlegen, die das Unternehmen repräsentieren und unter denen Sie zum Beispiel bei Google gern gefunden werden wollen. Dazu braucht es eine Keyword-Analyse.

Longtail-Keywords, also Keywords, die aus Wortgruppen bestehen, sind dabei gegenüber einfachen Keywords zu präferieren. Der Grund ist, dass in Suchmaschinen häufig Wortgruppen eingegeben werden, insbesondere wenn gezielt etwas regional gesucht wird. Also beispielsweise „indisches Restaurant Dresden Neustadt“ statt einfach nur „indisches Restaurant“ oder „Inder Dresden“.

Diese Keywords sollten regelmäßig eingesetzt werden, sowohl in den Überschriften als auch in den individuellen Beschreibungstexten auf Ihrer Internetseite und anderen Seiten. Tipps, wie Sie Keywords gut online integrieren…

Noch mehr Tipps zur Keyword-Analyse finden Sie hier im Blog…

Wichtig! Häufig werden Smartphones für die regionale Suche genutzt, deswegen lohnt es sich unbedingt eine mobile Variante der Website zu erstellen.

2. Einen Eintrag bei Google My Business anlegen

Für eine regionale Suchmaschinenoptimierung sollten Sie für Ihr Unternehmen einen kostenfreien Eintrag bei Google My Business anlegen. Denn nur so erscheinen Sie beispielsweise auch in der regionalen Karte von Google (Google Maps).

Hier geht es direkt zu Google My Business…

Folgende Dinge sollten dabei beachtet werden:

  • Die Informationen auf der Unternehmensseite sollten korrekt sein. Einerseits damit die Kunden richtig über Ihr Unternehmen informiert werden, aber auch, damit Sie ein gutes Google-Ranking bekommen.
  • Der Name des Unternehmens im Impressum sollte mit dem Namen auf der Google Unternehmensseite exakt übereinstimmen.
  • Die Telefonnummer, Adresse, E-Mail-Adresse und andere Kontaktmöglichkeiten sollten angegeben werden. Diese Angaben sollten als Text und nicht als Bild auf der Homepage vorliegen, um bei der Google-Suche gefunden zu werden.
  • Bezüglich der Vorwahl der Telefonnummer sollte eine Festnetznummer gewählt werden, um die Regionalität zu bestätigen.
  • Die E-Mail-Adresse sollte eine Firmen-Adresse sein, also eine info@-Adresse o.ä. Die E-Mail-Adresse sollte bei Google bestätigt werden, indem Sie auf den Button „Emailadresse bestätigen“ klicken. Anschließend erhalten Sie eine Mail zur Bestätigung. Dadurch wird Ihr Konto u.a. besser geschützt.
  • Die Adresse der eigenen Homepage sollte angegeben.
  • Die wichtigsten Keywords des Unternehmens sollten im Beschreibungstext von Google My Business auftauchen.
  • Vergessen Sie außerdem nicht die Geschäftszeiten
  • Weiterhin sind die (positiven) Nutzerbewertungen über Google My Business eine sehr gute Werbemöglichkeit. Laden Sie zufriedene Bestandskunden per E-Mail mit Link zu Ihrem Google Eintrag direkt dazu ihn, Sie hier zu bewerten!

Weitere Informationen zur Erstellung eines Google My Business Eintrags finden Sie hier…

3. Region in der Website unterbringen

Kleine Anpassungen auf der Internetseite können die regionale Suchmaschinenoptimierung erhöhen:

  • Wenn der regionale Bezug sehr wichtig für das Unternehmen ist, kann die Region in der Adresse der Homepage vermerkt werden – beispielsweise so: italien-dresden.de.
  • In der Website kann eine Unterseite erstellt werden, die auf die Region verweist und dadurch das Google Ranking präzisiert – beispielsweise: www.hotel-novalis-dresden.de/dresden
  • Außerdem kann im Footer (Fußzeile) die Adresse des Firmensitzes eingetragen werden, sodass sie auf jeder Unterseite auftaucht.
  • Gleiches gilt für Überschriften auf der Internetseite, in denen die Region als Keyword auftauchen kann, um die Suchmaschinenergebnisse zu optimieren.
  • Die regionalen Keywords sollten auch in den Meta-Descriptions der Homepage auftauchen.
  • Außerdem kann auf der Startseite ein Bild eingefügt werden, welches Ihre regionalen Keywords enthält. Dadurch können Sie auch bei der Google Bilder-Suche gefunden werden.
  • Die Inhalte Ihrer Website sollten stets aktualisiert werden und der Content sollte gut und mit regionalem Bezug sein.

4. Verlinkungen

Branchenbucheinträge sind eine gute Möglichkeit, um sich besser bei den regionalen Suchmaschinenergebnissen zu platzieren. So können Sie sich beispielsweise bei Portalen wie www.meinestadt.de und www.dasoertliche.de registrieren.

Die Homepage sollte auf anderen regionalen Seiten verlinkt werden, indem Backlinks aufgebaut werden. Wichtig ist hierbei, dass die Links qualitativ hochwertig sind – also von seriösen Seiten zu Ihrer Internetseite verlinken. Sowohl die Qualität als auch die Quantität der Links beeinflussen das Google Ranking. Außerdem können durch die Verlinkungen selbst potenzielle Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden.

Wenn Sie diese Tipps zur regionalen Suchmaschinenoptimierung beherzigen, wird Ihr Google Ranking ansteigen und Sie werden leichter über Suchmaschinen in Ihrer Region gefunden werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.