SSL-Zertifikat – Warum Sie sich eins für Ihre Website besorgen sollten…

Das SSL-Zertifikat ist mittlerweile zum Markenzeichen der Sicherheitsstufe Ihrer Website geworden und auch für Ihr Google Ranking wichtig. Vielleicht haben Sie schon umgestellt, wie viele andere Webseiten-Inhaber in den letzten Monaten auch. Wenn nicht oder das Thema völlig neu für Sie ist, dann sollten Sie diesen Beitrag lesen…

Was ist ein SSL-Zertifikat?

Ein SSL-Zertifikat ermöglicht  – simpel gesprochen – eine sichere Kommunikation zwischen einem Besucher-Webbrowser und Ihrer Website. Es können damit Daten zwischen Computern ausgetauscht werden, ohne das Dritte dies mitlesen können. Manche vergleichen diese Prozedur mit dem Versiegeln eines Briefs beim Versenden.

Dafür benötigt Ihr Unternehmen bzw. Ihre Internetseite ein Zertifikat von einer Drittpartei, die Ihre Unternehmensdaten verifiziert und damit bestätigt, dass es sich bei Ihrer Internetseite auch um Ihre Seite handelt.

Was bringt mir ein SSL-Zertifikat auf meiner Website?

  1. Kundenvertrauen: Viele Internetnutzer sind zögerlich bei der Herausgabe ihrer Daten im Netz. Kann ich der Website Vertrauen? Ein SSL-Zertifikat schafft Vertrauen, weil Sie sich von einem Dritten als Unternehmen haben verifizieren lassen. Diese höhere Sicherheitsstufe erkennt Ihr Besucher an Hand seiner Browser-Adressleiste.
  2. Datensicherheit: Ihre mit Besuchern ausgetauschten Daten sind abhörsicher. Damit gewähren Sie die Geheimhaltung persönlicher Nutzerdaten wie Kreditkartennummer oder andere vertrauliche Daten, die Besucher bei Ihnen hinterlassen können.
  3. Googleranking: Auch Google belohnt mittlerweile SSL-zertifizierte Webseiten, indem die Suchmaschine die Tatsache, ob ein Zertifikat vorhanden ist, als positiven Rankingfaktor berücksichtigt. Google hat 2014 veröffentlicht, dass Webseiten mit SSL Zertifikat besser gelistet werden (Quelle:  https://webmaster-de.googleblog.com/2014/08/https-als-ranking-signal.html). Dieser positive Effekt wurde seitdem von zahlreichen Studien belegt, auch wenn der positive Effekt sich nicht sofort einstellt. Damit belohnt Google Webseiten, die um mehr Internetsicherheit bemüht sind.

Woran erkenne ich eine SSL-zertifizierte Website?

Das Zertifikat ist KEIN Siegel oder Schriftstück, welches Sie auf Ihrer Internetseite veröffentlichen, sondern es handelt sich hierbei um einen Code.

Sie erkennen SSL-gesicherte Internetseiten vor allem daran, dass die html-Adresse im Browser-fenster einer Website mit SSL-Zertifikat so lautet: https:// statt nur http://.

SSL-Zertifikat 1

 

Zusätzlich zeigen die meisten Browser ein Schloss-Symbol in der Adress-Leiste an.

SSL-Zertifikat 2

Mit einem Klick auf das Schloss-Symbol erhält der Nutzer weitere Informationen:

SSL-Zertifikat 3

Oder:

SSL-Zertifikat 4

Google mit seinem Browser Google Chrome schreibt selbst dazu folgende Tipps für seine Internetnutzer:

SSL-Zertifikat 5

Wie gehe ich nun vor?

Unsere Empfehlung:

Wenden Sie sich mit diesem Anliegen an Ihren Webdesigner oder an Ihre Werbeagentur. Die kennen sich damit am besten aus. Im Grunde ich die Umstellung recht simpel, doch der Teufel steckt wie so oft im Detail. Damit hier alles reibungslos umgestellt wird, brauchen Profis in der Regel nicht lange und unterm Strich ist dieses Projekt vom finanziellen Aufwand her sehr überschaubar und schnell gemacht. Der Effekt für Sie ist mittelfristig absolut lohnenswert!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.