Keywords Analyse – Schritt für Schritt zu einer erfolgreichen Website

Ihre Website bekannt zu machen, ist wie den Mount Everest zu erklimmen. Es ist harte Arbeit. Einige Mitwettbewerber haben es schon geschafft, sie sind am Gipfel angekommen. Sie haben diese Reise noch vor sich. Vielleicht befinden Sie sich noch an der Basis und bereiten sich auf den Trip vor, vielleicht sind Sie aber auch schon etwas weiter fortgeschritten, haben vielleicht den halben Weg geschafft. Ihre Spitzhacke – Keywords. Ihre Sicherheitsleine – die Keywords Analyse. Doch wie finden Sie die richtigen Keywords, um den Gipfel immer weiter zu erklimmen und wie analysieren Sie diese?

Wieso ist die Keywords Analyse wichtig?

Keywords sind die Suchbegriffe, die Nutzer in Google oder anderen Suchmaschinen eingeben. Wenn Sie also von einem Nutzer auf Google gefunden werden wollen, ist es wichtig zu verstehen, was er in der Suchleiste eingibt und nach was er sucht.

Zudem ist es gerade bei frischen und kleinen Websites wichtig, zu schauen, wie hoch die Konkurrenz bei bestimmten Keywords ist. Nichts ist schlimmer, als einen perfekt nach einem Keyword optimierten Artikel verfasst zu haben, der von größeren Unternehmen überschattet wird und untergeht.

Was ist bei der Keywords Analyse zu beachten?

Besonders wichtig ist es, dass Sie mit Ihrem Keyword gefunden werden. Dabei gibt es einiges zu beachten.

Zum einen sollten Sie Wörter nutzen, die von Kunden häufig gesucht werden. Versetzen Sie sich in Ihre Kunden hinein. Wonach könnten diese suchen? Welche Probleme haben sie? Fragen Sie sich, wie Sie selbst Suchbegriffe eingeben. Wenn Sie nun beispielsweise einen speziellen Entspannungstee verkaufen, werden die wenigsten Kunden diesen bereits kennen und Ihren Markennamen suchen.

Vielmehr suchen die meisten Interessenten jedoch nach einem Problem. In diesem Fall könnte der Suchbegriff „Wie entspanne ich mich?“ sein. Wenn der Interessent dann Ihren Entspannungstee findet, wird er ihn für die Lösung seines Problems in Betracht ziehen und womöglich sogar kaufen.

Vorgehensweise

  1. Suchen Sie nach möglichst vielen Keywords, die zu Ihrer Website, oder beispielsweise einem Blogartikel passen und fassen Sie diese in einer Tabelle zusammen
  2. Definieren Sie die Probleme, die ein Kunde haben könnte, welche durch Ihr Produkt gelöst werden
  3. Suchen Sie auch nach Synonymen für Ihre Keywords und bilden Sie Longtail-Keywords – also längeren Suchbegriffen wie beispielsweise für „Führungskräfte-Training“ das Longtail-Keyword „Führungskräfte im Unternehmen weiterbilden“ (nutzen Sie hierfür diverse Tools, dazu später im Artikel mehr)
  4. Schauen Sie, welche Keywords gerade im Trend sind und wie hoch das Suchvolumen für die verschiedenen Wörter ist
  5. Schauen Sie, wie hoch die Konkurrenzdichte der Keywords ist
  6. Wählen Sie das Keywords aus, die ein hohes Suchvolumen und eine geringe Konkurrenzdichte haben
  7. Wählen Sie 3-5 Keywords aus und schauen Sie, nach welchem Keyword sich Ihre Website oder Ihr Artikel am besten optimieren lassen

Tipps:

  • Rechtschreibfehler können helfen gut gefunden zu werden, lassen Sie allerdings unseriös wirken
  • Schauen Sie nach verschiedenen Rechtschreibarten (bspw. Graphik/Grafik, Strasse/Straße, Köln/Koeln)
  • Variieren Sie die Wortreihenfolge in den Longtail-Keywords (bspw. Oper Dresden/Dresden Oper) – jedoch ist Google heute so intelligent, das für die Suchmaschine heute die Reihenfolge keine allzu große Bedeutung mehr hat, die Maschine „versteht“ die semantische Gleichheit

Tools zur Keywords Analyse

Es kann schwierig sein, ein Keyword zu finden, dass alle Voraussetzungen erfüllt, um zum einen von Nutzer gesucht zu werden und das wichtigste, auch gefunden zu werden.

Hier haben wir einige hilfreiche Tools für Ihre Keywords Analyse mit Ihren Vor- und Nachteilen für Sie zusammengefasst.

Answer the Public

Vorteile

  • Themenrelevante Fragen und Aussagen, die in Zusammenhang zu einem Suchbegriff stehen, werden aufgelistet
  • Aussagen werden auf Basis von Google- und Bing-Ergebnissen angefertigt

Nachteile

  • Es gibt lediglich einen Überblick, keine detaillierte Recherche

Preis

  • Kostenlos

Google-Keyword-Planner

Vorteile

  • Sie erhalten quantitative Einblicke in Suchanfragen und Wettbewerb zu bestimmten Keywords
  • Sie bekommen weitere Keywords zur eigenen Suchanfrage vorgeschlagen

Nachteile

  • Bevor Sie ihn nutzen können, muss erst eine Anzeige geschaltet werden (die Sie jedoch gleich wieder deaktivieren können)

Preis

  • Kostenlos

Google Trends

Vorteile

  • Sie erhalten einen Überblick, wann welche Keywords häufig gesucht werden
  • Sie sehen die Entwicklung verschiedener Keywords im Zeitverlauf

Nachteile

  • Funktioniert nur bei Suchanfragen mit großer Nachfrage

Preis

  • Kostenlos

Google Suggest (Google-Suchleiste)

Vorteile

  • Wenn Sie Wörter in die Google-Suchleiste eingeben, erhalten Sie direkt Vorschläge, welche Wortkombinationen am häufigsten gesucht werden
  • Nachdem Sie den Keyword-Vorschlag gegoogelt haben, sehen Sie direkt wie viele Einträge es zu den jeweiligen Themen gibt
  • Sehr gut für die Recherche von Longtail-Keywords geeignet

Nachteile

  • Gibt lediglich einen Überblick über die Suchanfragen, nicht über die Konkurrenz

Preis

  • Kostenlos

Keyword Finder

Vorteile

  • Findet Longtail-Keywords zu eingegebenen Suchbegriffen
  • Zeigt Wettbewerb auf
  • Hilft mittels Ampelchart zur passenden Visualisierung der SEO-Schwierigkeitsstufe

Nachteile

  • Die kostenlose Version ermöglicht nur 5 Suchen täglich mit 50 verschiedenen Keywords

Preis

  • Sie können dieses Tool monatlich und jährlich buchen, suchen Sie sich das beste Paket für Ihr Geschäft heraus. Die Preise schwanken zwischen 0 € bis ca. 45€ pro Monat (Umrechnung von $).

OpenThesaurus

Vorteile

  • Hilft dabei Synonyme für das gewünschte Keyword zu finden

Nachteile

  • Hilft nicht bei der Erstellung von Longtail-Keywords
  • Zeigt den Wettbewerb nicht an

Preis

  • Kostenlos

Übersuggest

Vorteile

  • Verschiedene Keywords und Longtail-Keywords werden numerisch und alphabetisch geordnet angezeigt
  • Sehr guter Überblick über Suchanfragen auf Google
  • Für verschiedene Länder anwendbar

Nachteile

  • Keine Suchvolumina vorhanden
  • Kein Überblick über den Wettbewerb

Preis

  • Kostenlos

Keyword Tool

Vorteile

  • Zeigt verschiedene Longtail-Keywords auf

Nachteile

  • Nur in der kostenpflichtigen Version sieht man das Suchvolumen und den Wettbewerb der verschiedenen Keywords

Preis

  • Kostenlose Version zeigt Keyword Vorschläge
  • Die kostenpflichtige Version „Keyword Tool Pro“ mit deutlich mehr Daten liegt bei 48-88 $ pro Monat bzw. bei 460-845$ pro Jahr (bei Jahresabo)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.