Google Ranking 2012: Die entscheidenden Faktoren

Jeder Unternehmer möchte mit seiner Website im Google Ranking auf Seite 1 sein!

Doch der Weg nach oben wird bestimmt von vielen Faktoren, die positiv ineinander greifen müssen, um im Google Ranking erfolgreich zu sein.

Immer wieder passt Google seinen Algorithmus am, um möglichst qualitativ hochwertiges Wissen im Ranking möglichst weit oben für seine Nutzer zu platzieren.
Die Erfolgsfaktoren im Rankingkampfwerden immer komplexer und die Bedeutung von Social Media Kanälen für das eigene Website Ranking steigt.

Diese Faktoren sind entscheidend für das eigene Website-Ranking

Das Unternehmen Searchmetrics hat vor kurzem über einen Monat lang die Ranking-Faktoren für die Suchmaschine Google untersucht und über 10.000 Spitzen-Keywords, mehr als 300.000 Webseiten und mehrere Millionen Backlinks, Shares und Tweets ausgewertet. Ziel war es herauszufinden, welche Faktoren das Google Ranking wirklich beeinflussen – positiv wie negativ!

Sie haben eine Website, aber zu wenig Besucher? Sie möchten das Google-Ranking Ihrer Seite steigern? Sie wollen somit für Ihre Zielgruppe im Internet noch bekannter werden? Die Basis dafür ist eine suchmaschinenoptimierte Internetseite. Informieren Sie sich jetzt hier über unser SEO-Paket „Mit einer optimierten Website besser gefunden werden”! 

Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Faktoren aus dieser Studie für das Google Ranking zusammengefasst:

Die Bedeutung von Social Media für das Google Ranking

  • Facebook-Shares: Das Teilen in sozialen Netzwerken ist einer der bedeutsamsten Faktoren für das Ranking Ihrer Website: Je mehr Shares („Teilen“), je besser Ihr Ranking.
  • Social Networking: Die Aktivität auf Facebook und Co. verknüpft mit Ihrer Website ist ein ganz wichtiges Instrument für das Ranking. Das heißt, Ihre Website sollte möglichst eng und immer aktiv mit Ihren Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+ vernetzt sein: mit einer eigenen Unternehmensseite (zum Beispiel: Facebook-Fanpage) oder auch häufigem Teilen von Artikeln – aber: mit qualitativ ansprechendem Conten! Alles andere wird von Google nicht erwünscht, denn auch die Suchmaschine möchte mit Qualität in den Suchergebnissen glänzen!

Natürliche Linkbuilding-Strategie zur Suchmaschinenoptimeriung (SEO)

  • Linktexte: Je kürzer die Texte in den Links, desto besser für das Google Ranking.
  • Backlinks: Backlinks (Rückverweis) sind schon seit längerem bedeutsam für die eigene Suchmaschinenoptimierung. Unter einem Backlink versteht man einen Link, der meist von anderen Webseiten auf die eigene Seite verlinkt. Je höher die Anzahl Ihrer gesammelten Backlinks, desto populärer bzw. wichtiger wird Ihre Seite von Google eingestuft und weiter oben gerankt.

Wie können Sie die Anzahl der Backlinks erhöhen?

Dafür benötigen Sie eine eigene Strategie, zum Beispiel mit Artikelverzeichnissen – hier können Sie Artikel veröffentlichen und mit einem entsprechenden Link versehen. Dabei gilt immer: lieber regelmäßig einige Links setzen, als viel auf einmal, sonst wird Google „spektisch“.

Umgekehrt gilt: Links, die von Ihrer Website hinzu anderen Seiten verlinken können Ihr Ranking eher negativ beeinflussen. Es kann durchaus sinnvoll sein, auf interessante Informationen außerhalb Ihrer Website zu verlinken (z.B. um Zusatzinformationen zu geben), aber sparsam.

Bei den Backlinks sollten Sie auf einen guten Linkmix achten – nur ein natürlicher Linkmix wirkt echt und nicht künstlich erstellt:

  • Es sollten sowohl Keywordlinks (das heißt der Linktext enthält für die eigene Website relevante Keywords),
  • als auch Links mit Stopwords (Wörter, die von Suchmaschinen ignoriert werden) vorhanden sein
  • Auch so genannte „Nofollowlinks“ sollten Sie einsetzen. Diese Links haben im HTML-Code die Ergänzung rel=“nofollow“ integriert. Sie haben zwar allein keinen Einfluss auf das Ranking bzw. werden von Google nicht zur Berechnung der Linkpopularität herangezogen, weil sie Google mitteilen, dass diese verlinkte Information keine Bedeutung hat. Sie lassen jedoch Ihre anderen Links natürlicher wirken.

Daher: Wer kein natürliche Backlink-Profil hat wird irgendwann von Google abgestraft.

Doch was genau heißt natürliches Backlink-Profil? Dazu gibt es ganz unterschiedliche Kennzahlen. Durchschnittlich 10% aller Backlinks sollten in etwa Nofollowlinks sein.

Klassische SEO-Faktoren weiterhin erfolgreich

  • Keyword-Domains: Bei den URLs sowohl Ihrerr Haupt- als auch Ihrer Unterseiten sollten Sie stets darauf achten, dass die relevanten Keywords darin enthalten sind.
  • Bilder: Auch die Anzahl Ihrer Bilder kann einen positiven Einfluss auf das Google Ranking haben.
  • Titel: Zu beachten ist, dass die Länge von Titeln und damit Überschriften auf Ihrer Website nicht zu lang sein dürfen. Auch hier gilt: Je kürzer, je besser für Google.
  • Position des Keywords in den Titeln: Die Keywords, die in den Überschriften enthalten sein sollten, sollten Sie möglichst weit vorne im Titel positionieren, um sich positiv auf das Ranking auszuwirken.
  • Werbung: Auf zu viel und zu plumpe Werbung auf Ihrer Website sollten Sie verzichten, das kann von Google sogar abgestraft werden – vor allem gilt das bei Google Adsense Werbung (bietet Werbung auf Webseiten an – außerhalb der Googlesuche, denn dafür ist Google Adwords vorgesehen).

Fazit:

Für das Google Ranking werden die Sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Google+ immer bedeutsamer! Viel Erfolg bei Ihrem Google Ranking!

2 Antworten
  1. Valentin Hertfelder
    Valentin Hertfelder says:

    Gute Zusammenfassung! Ich würde noch Compound Links und auch paar „sinnlose“ Anchortexte wie „hier“ verwenden für einen guten Backling-Mix. Beste Grüße – Valentin Hertfelder

    Antworten
  2. WiPeC - Elisabeth Penselin
    WiPeC - Elisabeth Penselin says:

    Lieber Herr Hertfelder, vielen Dank für Ihr Statement.

    Ich stimme Ihnen wie viele andere SEO-Experten auch zu:

    Compound Links können hilfreich sein. Das sind Links, die mehr als zwei Wörtern im Linktext beinhalten (z.B. „günstigen Kredit vergleichen“, “spritsparendes Auto kaufen”) – und dabei auch ein Keyword enthalten. Gerade auch in Kombination mit den “sinnlosen” Linktexten wir “hier” oder “Website” sollen sie für das Google Ranking sehr wirkungsvoll sein.

    Herzliche Grüße – Elisabeth Penselin

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.