Die richtigen Suchbegriffe finden – 4 Tipps für Ihre Suche

Die richten Suchbegriffe finden zu können ist heute das Wichtigste für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Doch in der Praxis oft leichter gesagt als selbst getan.

In den letzten Wochen haben wir die neuen Trends bei Google und im Suchmaschinenmarketing genau beobachtet und analysiert.
Daraus haben wir 4 wichtige Tipps für Ihre Keywörter und Suchbegriffe in diesem Artikel zusammengestellt. Die helfen Ihnen, Ihre richtigen Suchbegriffe finden zu können…

Das Verhalten der Internetnutzer und auch die Trends der Suchmaschine Google haben sich in den letzten zwei Jahren enorm gewandelt. Wenn Sie mit Ihrer Internetseite bei Google und Ihrer Zielgruppe gut gefunden werden wollen, dann sollten Sie die folgenden 4 Hinweise berücksichtigen.

Eine gute Keyword-Sammlung ist das A und O der Suchmaschinenoptimierung!

Wenn wir uns den Suchbegriffen unserer neuen Kunden zu wenden, dann ist uns oft sehr schnell klar, warum sie nicht richtig gefunden werden.

Da finden sich ganz allgemeine Begriffe wie „Trainer“, „Qualitätsmanagement“, „Kinder“, „Workshop“, „Mediator“ etc. darunter. Doch diese Begriffe sind so allgemein, dass sie kaum eine Chance haben, neben der starken und bei Google etablierten Konkurrenz überhaupt auf die vorderen 100 Google Seiten zu kommen.

Das heißt, es gibt vier wichtige Aspekte zu beachten, wenn Sie Ihre Suchbegriffe für Ihre Internetseite erarbeiten:

1. Suchbegriffe finden: Was sucht Ihre Zielgruppe? – Der Trend geht zu langen Suchbegriffen

Google-Nutzer geben immer seltener so allgemeine Begriffe bei Google ein. Denn die Erfahrung bei eigenen Recherchen zeigt: je allgemeiner ich etwas bei Google eingebe, desto wertloser sind die Suchergebnisse für mich.

Daher geht der Trend zu längeren Suchbegriffen (so genannten Long Tail Keywords). Heute sind laut Statistiken rund 2/3 der Suchanfragen mit mindesten drei Begriffen bestückt. Ein Beispiel aus unseren Bereich sind die Suchbegriff „google suche optimieren“ oder „homepage bekannt machen“.

2. Suchbegriffe finden: Was sucht Ihre Zielgruppe? – Bieten Sie Lösungen!

Dabei fällt unter anderem auch auf, dass die Internetnutzer immer mehr nach konkreten Lösungen suchen. Vor allem, wenn Sie Lösungen für die Probleme Ihrer Zielgruppe anbieten, werden Sie häufiger und länger besucht.

Dabei können Sie Anleitungen, Checklisten, Fachartikel, PDFs etc. anbieten. Doch auch Ihre Produkte und Dienstleistungen sollten Sie selbst als Lösungen für Kundenprobleme verstehen und dann auch so online darstellen.

3. Suchbegriffe finden: Wie stark ist die Konkurrenz?

Es bringt relativ wenig, wenn Sie auf die Top-Suchbegriffe Ihrer Branche setzen. Hier wird vermutlich die Konkurrenz schon seit Jahren etabliert sein, so dass Sie damit im Google Ranking keine Chance haben.

Bleiben wir bei dem Beispiel „Mediator“. Dieser Begriff ist in den Titeln und URL’s von anderen Internetseiten bei Google schon ca. 290.000-mal vertreten. Das werden Sie wohl kaum so schnell alles überholen können. Klar! Der Begriff wird auch 7.000-mal im Monat durchschnittlich gegoogelt. Doch wenn Sie darunter nicht gefunden werden, nützt Ihnen die Nachfrage nichts.

So kommen wir wieder zum Thema der lösungsorientierten und längeren Suchbegriffe. Nehmen wir dagegen das Keyword „Mediator finden“: Dieses wird monatlich 140-mal gesucht und die Konkurrenz ist hier nur noch ca. 6.600-mal im Seitentitel und im Seitenlink bei Google vertreten. Hier ist die Chance, dass Sie bei einer guten Seitenoptimierung bei Google nach vorn kommen, deutlich höher. Und eine Nachfrage von 140-mal im Monat ist nicht riesig, aber gut. Und wenn nur einige über diesen Suchbegriffe auf Ihrer Seite landen, sind das einige mehr als bei dem Suchbegriff „Mediator“.

4. Suchbegriffe finden: Ihr Keyword-Portfolio

Damit kommen wir unumgänglich zum Tipp Nr. 4. Denn das Beispiel eben zeigt deutlich, dass Sie ein großes Portfolio an sinnvollen Keywörtern brauchen, um gute Rankings und viele Besucher (Traffic) zu erzielen.

Ein paar wenige Schlüsselwörter bewirken im Internet keine Wunder. Hier braucht es etwas Masse an Suchbegriffen. Sammeln Sie viele Keywörter nach dem Prinzip „gute Nachfrage, wenig Konkurrenz“ und optimieren Sie so viele Unterseiten wie möglich von Ihrer Webseite nach den Suchbegriffen: Optimiert wird nach einem Suchbegriff pro Seite!

Wenn Sie mehr erfahren wollen, freuen wir uns über Ihren Anruf unter 0351.8435841 oder schicken Sie uns eine Email an info@wipec.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.