Ohne Expertenstatus keine erfolgreiche Website!

Wenn wir zur Kundengewinnung im Internet und zum Onlinemarketing beraten dann stehen zunächst der Expertenstatus und die Spezialisierung des Unternehmens im Mittelpunkt.

Ohne klar erarbeiteten Expertenstatus, der dann auf der Website kommuniziert wird, ist eine Website meist wenig erfolgreich. Warum und wie Ihr Schwerpunkt auf der Website transportiert werden kann, erfahren Sie in diesem Artikel!

Expertenstatus – völlig überbewertet?

Wenn wir mit Unternehmern eine gute Web-Strategie aufbauen, dann ist der erste Schritt in 3 von 4 Beratungen die Klärung des Expertenstatus. Oft braucht es dazu aber etwas Überzeugungsarbeit weil

  • der Unternehmer glaubt, er sei schon gut positioniert (und ein Blick von außen etwas ganz anderes verrät) oder
  • ein klarer Fokus im Business fehlt und Unklarheit herrscht über Angebot und Zielgruppe oder
  • das Verständnis fehlt, warum eine gute Positionierung und ein gelungener Expertenstatus das A und O des Unternehmenserfolgs sein wird!

Für letztes gilt aus unserer Sicht ganz klar: Wer in der Masse der Konkurrenz auffallen will, braucht einen Expertenstatus. Durch einen klar kommunizierten Expertenstatus werden Interessenten magisch von dem Unternehmen angezogen.

Klar, Kunden wollen lieber mit jemandem zusammenarbeiten, von dem sie glauben, dass er weiß, wovon er spricht. Und das kann ein Webbesucher nicht erahnen, dass müssen Sie ihm klar liefern. Oder lassen Sie gern Ihr Auto vom Schrauber um die Ecke reparieren als in einer Fachwerkstatt? Oder buchen Sie eher Ihren Sprachkurs bei einem Englischlehrer, der Englisch mal gelernt hat oder bei jemandem, der mindestens ein paar Jahre in England war?

Egal welches Business wir uns anschauen, wahrgenommene Experten erhalten schnell mehr Bekanntheit und damit neue Kunden! Schreiben Sie sich einen bestimmten Expertenstatus zu! Dann werden Sie so gesehen.

Warum Ihr Expertenstatus unbedingt auf Ihre Website gehört

Nach 3-Sekunden kommt Timeout

Eine Internetseite sollte einen klaren Expertenstatus für ein Thema kommunizieren, denn der Kunde möchte wissen, worum es geht – und das innerhalb von 3 Sekunden verstehen. In der Regel sucht er für sein Problem oder seine Frage professionelle Hilfe und stellt sich nun die Frage: bekomme ich die hier?

Tante-Emma-Läden oder zu viel Methode

Viele Websites gleichen aber eher einem bunten „Bauchwarenladen“ statt einen Expertenstatus zu kommunizieren.

Da gibt es zum Beispiel den Trainer, der sich als Trainer positioniert und neben Kommunikations- und Verkaufstrainings auch Führungskräfteseminare anbietet. Sein Expertenstatus: Top ausgebildeter Trainer. Doch was heißt das schon? Löst er damit die Probleme seines Kunden? Für uns stellt das keinen Expertenstatus dar, sondern ist lediglich eine Positionierung über die Methode – und wen interessiert schon die Methode, wenn er ein Problem hat (zum Beispiel unzufriedene Mitarbeiter, Verkäufer, die schlecht verkaufen oder Vorgesetzte, die Mitarbeiter demotivieren).

Ein anderes Beispiel: Vor kurzem fand ich auf einer Unternehmensberatungs-Website den Slogan „Ihr Partner für Consulting, Training und Coaching“. Auch das ist reine Werbung mit Methoden ohne Problem- und Lösungsansatz. Das beantwortet dem Besucher nicht die Frage des WIIFM – What‘s in it for me?

Wer steckt hinter dem Angebot?

Gerade bei selbständigen und kleinen Unternehmen, die ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung online verkaufen möchten, gerade da möchten Kunden und Besucher wissen – wer steckt dahinter?

Bei wem kaufe ich das Produkt oder die Dienstleistung? Bei jemandem, der sich scheinbar darauf spezialisiert hat oder im Allerlei-Laden?

Dahinter steckt ein einfaches psychologisches Prinzip: Kunden kaufen lieber bei Experten und Autoritäten, denn diese geben ihnen Vertrauen. Und gerade das Vertrauen ist im Onlinemarketing so wichtig, weil man sich nicht persönlich im Geschäft gegenüber steht.

Expertenstatus nicht nur besitzen, sondern kommunizieren

Wenn klar ist, dass Ihre Website (und Ihr Business allgemein) einen Expertenstatus benötigt und Sie wissen, welcher das bei Ihnen ist (gern unterstützen wir Sie dabei – zum Beispiel mit unserem Coachingtag für Selbständige und Unternehmer), dann muss es raus in die Welt!

Viele Unternehmer und Selbständige besitzen Expertise ohne Ende – manchmal sind sie sich dessen gar nicht bewusst, und oft kommunizieren sie es einfach nicht nach außen. Beim Expertenstatus gilt: nicht besitzen, sondern kommunizieren! Ihre Zielgruppe muss erfahren, welche Kompetenz Sie haben.

Wie Sie Ihren Expertenstatus online kommunizieren

Online können Sie sich u.a. durch folgende Maßnahmen klar als Experte bekannt machen:

Contentmarketing

Bloggen Sie zu Ihrem Fachgebiet.

Presseartikel

Presseartikel über Ihr Unternehmen in Onlinemagazinen, aber auch in Zeitschriften sind anschließend hervorragend als Marketingargument auch auf der Website einsetzbar.

Ein eigenes Buch

Bücher machen in der Wahrnehmung aus Autoren Experten. Damit lässt sich in der Regel nicht wirklich viel Geld verdienen, aus Marketing-Sicht ist es aber der Clou! Zum Anfang kann es einfach auch erstmal ein e-Book sein.

Testimonials

Kundenstimmen gehören auf jede gute Website.

Die Über-uns-Seite

Die Über-uns-Seite ist der wichtigste Ort für Ihren Expertenstatus. Viele Über-uns-Seiten sind viel zu fachlich orientiert mit einem Lebenslauf und einer Liste an Weiterbildungen. Doch diese Fakten machen noch keinen Experten aus Ihnen.

Wir haben viele Seiten analysiert und festgestellt, dass die “Über uns Seite” mit am häufigsten angeklickt wird.

Schreiben Sie Ihre Expertenstory, das ist das, was die Menschen wirklich interessiert. Investieren Sie lieber Zeit in eine gute Story, als in eine Seite mit Ihren Werten, Philosophien und der Geschichte Ihres Unternehmens (wie oft lesen Sie sich das gern bei anderen Websites durch?).

Erzählen Sie Ihre Geschichte:

  • Wie war Ihr Werdegang?
  • Welche Ereignisse haben Sie zu diesem Thema geführt?
  • Warum tun Sie das heute?
  • Welche Probleme und Krisen haben Sie gemeistert?
  • Welche positiven und negativen Erfahrungen haben Sie dabei gemacht?
  • Gab es bestimmte Wendepunkte?
  • Was zeichnet Sie aus?

Bilder

Fotos von Ihnen sind ein Baustein, damit Ihr Besucher weiß, wer hinter dem Business steckt, mit wem er es zu tun hat.

Ein Interview

Originell ist ein Interview mit Ihnen, wo Sie als Unternehmer, Fachmann und Mensch durch einen Interviewpartner präsentiert werden. Dieses Interview kann dann als Text, Audio oder Video auf Ihrer Seite erscheinen.

Expertenstatus klar auf der Startseite

Formulieren Sie schon auf der Startseite klar, worum es geht und welchen Expertenstatus man auf dieser Seite erhält. Überlegen Sie genau, wer ist Ihre Zielgruppe und was wollen sie? Was sorgt sie? Was wünschen Sie sich?

Auf einer Dienstleistungswebsite habe ich u.a. folgende Formulierung zum Expertenstatus gefunden: „Mit unseren Kernkompetenzen Consulting, Training und Coaching konzentrieren wir uns auf Aufgabenstellungen von Unternehmen des Dienstleistungssektors. In Zusammenarbeit mit Ihnen entwickeln wir ganzheitliche Konzepte zur maßgeschneiderten Lösung Ihrer individuellen Aufgabenstellung.“ Das ist nicht nur sehr lang und kompliziert, es beantwortet dem Kunden auch nicht die Frage, was ihm die Dienstleistung bringt. Das ist klassische Trainer-Sprache, aber nicht die Sprache der Kunden.

Kunden haben Wünsche, Probleme und Fragen. Sie suchen dafür im Internet und auf konkreten Internetseiten nach Lösungen, Antworten und Unterstützungen.

Beantworten Sie vielmehr:

  • Welche Probleme Sie für Ihre Kunden lösen?
  • Welche Wünsche Sie erfüllen?
  • Was sind die Bedürfnisse Ihrer Zielkunden?
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.