Content Marketing – was ist das eigentlich? 10 Antworten

Content Marketing – was ist das? Was Content Marketing (Marketing mit Inhalten“) in der Theorie ist, ist zwar nett zu lesen, doch was hilft es Ihnen wirklich im Alltag? Kampagnenvarianten im Content Marketing sind zahlreich. Durch diesen Artikel kommen Sie der Antwort auf die Frage „Content Marketing – was ist das eigentlich?“ ein Stückchen näher.

Content Marketing was ist das

1 Content Marketing ist Marketing durch Inhalte.

Content Marketing, was ist das? Wikipedia sagt 🙂

„Content-Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten.“

Kurz:

Inhalte werden für die eigene Zielgruppe bereitgestellt, um damit bestimmte Marketingziele zu erreichen.

Content Marketing was ist das

2 Content Marketing ist alt und neu zu gleich.

Marketing mit Inhalten ist keineswegs eine neue Erfindung. Auch vor den digitalen Zeiten setzten Unternehmen auf Inhalte, um auf sich aufmerksam zu machen und eine Beziehung zum Interessenten aufzubauen. Nur mit Vertrauen wird ein Interessent schließlich zum Käufer.

Ein Beispiel:

1985 veröffentlichte John Deere (heute Weltmarktführer für Landtechnik) das Magazin „The Furrow“ (übersetzte „Die Furche“) mit Tipps für Farmer und traf damit erfolgreich die Interessen seiner Zielgruppe.

Drei weitere Beispiel aus neuerer Zeit:

Die Apotheken-Umschau, Schwarzkopf und die Schwenninger Krankenkasse…

Mit zunehmender Digitalisierung wächst die Bedeutung von Content Marketing enorm. Kunden werden immer informierter. Viele klassische Werbeformate ziehen immer weniger.

Kunden suchen Inhalte: 61% der Konsumenten möchten bei der Suche im Internet lieber relevante Informationen angezeigt bekommen statt Werbung (Quelle: Content Marketing Facts, Kapost.com).

Das führt direkt zum nächsten Punkt…

Content Marketing was ist das

3 Content Marketing ist Pull Marketing.

Die klassischen, alten Werbeformate sind Push-Marketing („Druck-Marketing“). Interessenten bekommen ungefragt Werbung „aufgedrückt“ – zum Beispiel in Form von (nervigen) Anzeigen.

Das Prinzip: Wer etwas oft genug unter die Nase gehalten kriegt, kauft es irgendwann. Doch aus dieser Flut an Push-Werbung im Netz entsteht eine zunehmende Werbe-Immunität bei den Nutzern.

Die Alternative: Pull-Marketing („Sog-Marketing“) – beispielsweise in Form von Content-Marketing. Das Prinzip: Mit interessanten Inhalten die Aufmerksamkeit der eigenen Zielgruppe auf sich „ziehen“.

Im Fokus von Content Marketing stehen nützliche Inhalte, die

  • hochwertig,
  • beratend,
  • unterhaltend und/oder
  • informativ

sind und somit einen Mehrwert schaffen. Hier zeigt sich der Unterschied zur klassischen Werbung, bei der das Unternehmen bzw. das Produkt im Vordergrund stehen und rein werbliche Zwecke verfolgt werden.

Im Content Marketing wird der Kunde demnach nicht explizit aufgefordert ein bestimmtes Produkt zu kaufen.

Strategie:

Um Content Marketing für sich anzuwenden und strategisch sinnvoll aufzubauen finden Sie in diesem Blogartikel eine hilfreiche 4-Schritte-Strategie zum Content Marketing…

Content Marketing was ist das

4 Content Marketing ist bunt.

Die Möglichkeiten, mehrwertorientierte Inhalte für potenzielle Kunden anzubieten, sind endlos.

Hier eine Auswahl an über 25 möglichen Formen:

  1. Blogbeiträge
  2. Info-Grafiken
  3. Bilder
  4. Testberichte
  5. Umfragen
  6. Fachbücher
  7. Magazine
  8. eBooks
  9. (Fall-) Studien
  10. (Trend-) Reports
  11. Whitepaper / Ratgeber
  12. Checklisten
  13. Tutorials
  14. Demo-Videos
  15. Videos
  16. Podcasts / Audios
  17. Webinare
  18. Seminare / Events
  19. Interviews
  20. Software / Apps
  21. (interaktive) Spiele
  22. Gewinnspiele / Quizze
  23. Wettbewerbe / Challenge
  24. Foren / Communities
  25. Presse-Beiträge…

Fokussierungshilfe:

Die Möglichkeiten sind bunt und schier endlos. Um für sich selbst hier eine gute Auswahl zu treffen, die auch Ihren Marketing-Zielen entspricht, hilft Ihnen diese praktische Content-Marketing-Matrix weiter…

5 Content Marketing ist emotional.

Schauen Sie sich zunächst dieses Video an:

In diesem Beispiel wird verdeutlich, wie sich das Leben eines Menschen durch eine kleine Umstellung der Worte auf seinem Schild ändern kann. Das Video hat und hatte eine große, virale Wirkung und benötigt nicht einmal ein großes Budget.

Emotionale Botschaften sind eine der wichtigsten Antworten auf die Frage „Content Marketing, was ist das?“.

Content Marketing was ist das

6 Content Marketing ist mehrwertorientiert.

Um den oben beschriebenen Pull-Effekt zu erreichen braucht es Inhalte, die einen Mehrwert für die jeweilige Zielgruppe darstellen.

Zum Beispiel in Form von hilfreichen, nützlichen Informationen, Experten-Wissen, Tipps, Aktuelles, Unterhaltsames…

Mit Informationen, die das Interesse Ihrer Nutzer wecken, werden Sie auf jeden Fall hohe Reichweiten generieren können und kommen der Antwort auf die Frage „Content Marketing, was ist das?“ wieder ein Stück näher.

Um interessante Inhalte anzubieten, helfen Ihnen beispielsweise Infografiken oder Blogartikel. Wichtig ist nur, dass die Nutzer einen Mehrwert haben und der Zusatznutzen thematisch zu Ihrem Kerngeschäft passt. Im Folgenden Beispiel kann man auf der Seite von www.kaufda.de/info/konsum-in-echtzeit/ in Echtzeit sehen, wie Deutschland konsumiert. Das Bild entstand am 05.11.2018 um 12:46 Uhr:

Content Marketing was ist das

Sie können beispielsweise auch ein Video drehen, in dem gezeigt wird, wie Ihr Produkt erstellt wird. Dafür braucht es nicht einmal ein großes Budget. In diesem Beispiel ist das Produkt eine Axt:

7 Content Marketing ist Neues schaffen.

Für eine Sog-Wirkung sollten die Inhalte nicht nur einen Mehrwert für die Zielgruppe haben, sondern auch in irgendeiner Weise neu sein.

Was ist falsch daran im Content Marketing Inhalte abzukupfern? Nutzer suchen nach neuen, einzigartigen Content, um durch diesen informiert oder unterhalten zu werden. Sollten Sie Ihre Inhalte von anderen kopieren, haben die Nutzer keinen Mehrwert mehr dadurch. Versuchen Sie also immer neuen Wind in Ihren Content zu bringen. Ihre Nutzer werden es Ihnen Danken und Ihre Reichweiten werden sich erhöhen.

IKEA hat dies hervorragend gelöst und als erstes Möbelhaus eine App für Augmented Reality auf den Markt gebracht:

Bei all dem gilt:

Ihre Inhalte sollte Fragen, Themen, Bedürfnisse… Ihrer Zielgruppe behandeln UND sich um Ihr Fachgebiet drehen.

Content Marketing was ist das

8 Content Marketing ist zeitaufwendig und kreativ.

Content Marketing, was ist das? Jede Content Marketing Kampagne ist anders. Das liegt an unterschiedlichen Geschäftsmodellen, Zielgruppen, Medienformaten etc.

Auch die Zielsetzung des eigenen Content-Marketings kann unterschiedlich sein:

Dementsprechend ist das Ziel des Content-Marketings eher langfristig. Hier braucht es erst einmal einen längeren Atem, bevor die erwünschte Wirkung eintritt.

Auf diese Weise bleiben Kunden auch dauerhaft einer einmal etablierten Marke treu. Es wird ein Vertrauensverhältnis aufgebaut. Das Marketing bleibt nachhaltig wirkungsvoll.

Um dafür Mehrwert und Neues zu schaffen, werden Sie wahrscheinlich einen längeren Kreativprozess durchlaufen, bis Sie eine einschlägige Kampagne kreiert haben. Seien Sie von daher nicht allzu enttäuscht, wenn Sie Ideen verwerfen oder sie nicht sofort Wirkung zeigen. Dies gehört zu solchen Prozessen einfach dazu.

Content Marketing was ist das

9 Content Marketing ist für Jedermann.

Sie brauchen keinen Abschluss in Marketing oder Journalismus, um mit Content Marketing zu arbeiten. Wichtig ist nur, dass Sie wissen, was Ihre Zielgruppe bewegt und interessiert. Erstellen Sie den Content immer im Hinblick auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe und Ihre Kampagnen werden schnell zu einem Erfolg.

Vertreiben Sie beispielsweise Lebensmitteln, mag es für Ihre Kunden interessant sein, zu wissen, wie und wo diese produziert werden und was alles in den Lebensmitteln steckt.

Hier ist La Vialla ein Paradebeispiel. Denn dort können Sie sogar in einem Tagebuch alles über die neuen Ereignisse des Bauernhofes erfahren.

Hier finden Sie 10 Content Marketing Beispiele – wenn mal wieder die Ideen ausgehen…Content Marketing was ist das

10 Content Marketing – was ist das nun? Unser Fazit:

Sie sehen Content Marketing hat viele Gesichter. Von Bedeutung ist „nur“, dass Ihre Kampagne auf Ihre Zielgruppe abgestimmt ist und bei dieser Emotion oder Interesse weckt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.