Akquise: So begeistern Sie als Selbstständiger mit Ihren Internet-Texten – Gastartikel von Annja Weinberger

Heute möchten wir Ihnen einen Gastartikel zum Thema Akquise im Internet präsentieren. Ganz speziell konnten wir dafür Annja Weinberger als Gastautorin für unseren Blog gewinnen. Sie ist unter anderem Expertin für informativ-werbliche Texte und Akquise-Strategien.

Oft, so unsere Erfahrung, fällt gerade das Schreiben von Texten mit Firmeninformationen oder Produktwerbung für die eigene Internetseite vielen Selbständigen schwer. Daher erklärt Frau Weinberger in diesem Gastartikel Ihnen in einem 5-Schritte-Schnell-Kurs, wie Sie als Unternehmer im Internet mit den richtigen Texten überzeugen.

Herzlichen Dank für Ihre Expertise!
Und viel Freude beim Lesen und Umsetzen…

Akquise betreiben: Ein Schnell-Kursus in 5 Schritten

Akquise mit Internet-Texten? „Das liest ja sowieso niemand“ höre ich oft, wenn es um Online-Texte geht. Stimmt nicht, antworte ich meinen Kunden – meist Selbstständige wie Coachs, Berater, Trainer und kleine Unternehmen mit erklärungsbedürftigen Dienstleistungen. Das geschriebene Wort ist auch im Internet ein wichtiger Botschafter und kann zur Akquise neuer Kunden dienen.

Was allerdings stimmt: Im Internet wird anders gelesen als in Büchern oder gedruckten Werbematerialien. Schneller, ungeduldiger. Meist werden Texte auf Websites zunächst nur kurz überflogen.

Für Selbstständige ist das Internet eine enorme Chance, sich und ihre Angebote bekannt zu machen und Neukunden-Akquise zu betreiben. Die Akquise von mehr Kunden oder besser passenden Aufträgen fällt oft nicht leicht und viele empfinden Kundengewinnung als mühsam und aufdringlich. Mit guten Online-Texten drängen Sie sich niemandem auf – sondern sorgen dafür, dass Sie von den richtigen Kunden gefunden werden. Also von Kunden, die wirklich gut zu Ihnen passen.

Akquise: Wie begeistern Sie mit Ihren Internet-Texten?

Es gibt eine Reihe an formalen Regeln, die zu beachten sind. Aber als erfahrene Texterin von werblich-informativen Texten gebe ich Ihnen als wichtigste Empfehlung:

1. Schreiben Sie über etwas, das Sie selbst begeistert!

Haben Sie etwas zu sagen? Wollen Sie eine Botschaft loswerden? Glauben Sie an die  Idee, die hinter Ihren Dienstleistungen oder Produkten steckt? Dann vermitteln Sie genau das. Erklären Sie, warum Ihnen Ihr Thema wichtig ist. Vielleicht haben Sie Rat, wie eine Herausforderung bewältigt werden kann. Tipps, wie sich ein Wunsch leichter erfüllen lässt.

Zeigen Sie Verständnis für die Probleme und Sehnsüchte Ihrer Zielgruppe, die Sie mit Ihrem Angebot lösen bzw. erfüllen. Machen Sie klar, dass Sie etwas anbieten, das wirklich hilft. Ihre Begeisterung wird auf die richtigen Kunden ansteckend wirken!

2. Texten Sie nicht nur für Suchmaschinen

Nichts spricht dagegen, Ihre wichtigsten Keywords zu ermitteln und diese dann in Ihre Online-Texte einzubauen. Doch fixieren Sie sich nicht darauf, nur für die Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing etc. zu schreiben. Vor lauter Bemühen, Ihre Schlüsselbegriffe in idealer Keyword-Dichte im Text zu verteilen, wirkt die Sprache schnell unnatürlich und ist für echte Leser unattraktiv.

Schreiben Sie in erster Linie für Ihre Leser. Ein lesenswerter Text wird weiterempfohlen, zieht Backlinks an. Und das unterstützt dann wiederum Ihre Suchmaschinen-Optimierung. So treiben Sie Ihre Kunden-Akquise voran!

3. Verzichten Sie auf Marktschreierei, aber auch auf Understatement

Klassische Werbetexte hauen kräftig auf den Putz. In Anzeigen und Werbespots mag das in Ordnung sein. Auf Ihrer Website, im Blog, in Social Media Profilen oder in Fachartikeln hat Marktschreierei nichts zu suchen. Leser klicken bei zu viel Hype einfach weg. Hüten Sie sich also vor einem Feuerwerk an Superlativen. Sie müssen sie zumindest gut begründen, statt nur behaupten. Bezeichnen Sie Ihr Angebot nicht ohne weitere Erklärung als hervorragend, selbst wenn es das ist. Beschreiben Sie lieber die Vorzüge und erklären Sie – auch mithilfe von Beispielen – wer welchen Nutzen davon hat.

Ihr Text darf allerdings nicht ins andere Extrem fallen und fade wirken. Viele Selbstständige stellen ihr Licht unter den Scheffel. Zeigen nicht, was in Ihnen steckt. Bei nett gemeinten, aber nichtssagenden Überschriften wie „Herzlich willkommen auf unserer Website“ oder bei sperriger Sprache wie „Seminar für Führungskräftenachwuchs“ wird kaum ein Leser neugierig und liest weiter. Es muss klar werden, dass Sie etwas Wichtiges zu sagen und etwas Wertvolles zu bieten haben. Der Funke muss überspringen – dann klappt es auch mit der Akquise neuer Kunden für Ihr Unternehmen. Ein Balance-Akt – Übung macht den Meister.

4. Beachten Sie die Grundregeln für Internet-Texte

  • Verfolgen Sie die Häppchen-Taktik: Teilen Sie Ihre Texte fürs Internet in kleine, überschaubare Abschnitte ein. Sorgen Sie für eine klare Struktur mit Überschriften, Zwischenüberschriften, Absätzen.
  • Ihre Sätze dürfen nicht zu lang und verschachtelt sein. Wenn Sie eine neue Information einführen wollen, schreiben Sie sie in einen Hauptsatz.
  • Kürzere Worte sind leichter zu erfassen als lange. Schreiben Sie „Frage“ statt „Fragestellung“.
  • Vermeiden Sie Fremdworte oder erklären Sie sie.
  • Ziehen Sie mit spannenden Überschriften Ihre Leser in den Text hinein. Nutzen Sie Zwischenüberschriften, um auf den folgenden Absatz neugierig zu machen. Sorgen Sie dafür, dass sich allein durch Lesen der Überschriften und Zwischenüberschriften die Kernbotschaften Ihres Textes erschließen lassen.
  • Nutzen Sie grafische Hervorhebungen, um im Laufe des Textes immerwieder neue Leseanreize zu schaffen (Zwischenüberschriften, Listen,Fett-Markierungen, große Schrift für Überschriften etc.)
  • Beenden Sie nach 5 bis 7 Zeilen den Absatz, fügen Sie eine Leerzeile ein und beginnen einen neuen Absatz.
  • Nutzen Sie Hyperlinks, um auf weiterführende Informationen aufmerksam zu machen.
  • Beschreiben Sie Ihre Themen leicht verständlich, möglichst konkret, nicht abstrakt. Setzen Sie in der Regel ein sehr geringes Vorwissen bei den Lesern voraus.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Internet-Texte einfach ausgedruckt werden können.
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten sehr leicht auffindbar zu machen. Sie können sie sogar auf jeder Seite immer sichtbar machen.
  • Unterstützen Sie das nicht-lineare Lesen. Auf Ihrer Website muss jeder Menüpunkt auch für sich allein stehend Aussagekraft haben.

5. Verraten Sie Ihre „Secret Sauce“

Besonders, wenn es um „Über mich“-Texte geht, um das Profil auf der eigenen Website oder bei Xing, Facebook etc. tun sich viele Selbstständige schwer. „Eigenlob stinkt“ heißt es. Auch hier geht es um Balance. Interessenten, die im Internet auf Ihr Profil stoßen, wollen wissen, was Sie ausmacht und von anderen unterscheidet.

Ich bin überzeugt davon, dass jeder einen einzigartigen Mix an Fähigkeiten, Know how und Stärken mitbringt – und damit etwas Besonderes zu bieten hat. Jeder hat eine „Secret Sauce“. Das ist Ihre Geheimrezeptur, mit der Sie sich von der Masse absetzen.

Machen Sie sich Ihre „Secret Sauce“ bewusst. Was sind Ihre Zutaten? Womit würzen Sie Ihre spezielle Mischung? Trauen Sie sich, Ihre Fähigkeiten als etwas Besonderes anzusehen. Nicht im Sinne von Übertreibung und Größenwahn, sondern ganz sachlich. Und lassen Sie sie in Ihren Online-Texten durchscheinen. Dann werden Sie mit Ihren Internet-Texten genau die Kunden anziehen, die zu Ihrem einzigartigen Mix passen.

Über die Autorin

Weinberger onlineAnnja Weinberger (M.A.) unterstützt kleine Unternehmen (1-50 Personen), die mit Ihrem Marketing feststecken, aber den Ehrgeiz haben, mehr oder besser passende Kunden zu gewinnen. Sie ist Inhaberin von Annja Weinberger Communications – Agentur für Authentische Kommunikation und anerkannte Beraterin im KfW-Gründercoaching Deutschland.

Als Expertin für informativ-werbliche Texte und Akquise-Strategien ist sie überregional aktiv.Häufig holen sich ihre Kunden Text-Coaching und Support für die Website, für Broschüren, Anzeigen, Newsletter, Werbebriefe etc. und lassen sich zu ihrer Marketing-Strategie beraten. Von ihr stammen die Bücher „Flyer“ sowie „Corporate Identity – Großer Auftritt für kleine Unternehmen“. Mehr Informationen unter www.viva-akquise.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.