Wie Sie in 7 Schritten Ihre neue Webseite bekannt machen

Es ist endlich vollbracht; Sie haben eine qualitativ hochwertige, neue Website erstellt. Diese soll natürlich auch den gewünschten Erfolg bringen. Schließlich haben Sie viel Arbeit in das Projekt „Website“ gesteckt. Doch wie schaffen Sie es nun, Ihre neue Webseite bekannt zu machen? Wir haben 7 Schritte für Sie zusammengestellt, mit denen Sie den Bekanntheitsgrad steigern können.

neue website bekannt machen

1. Neue Webseite bekannt machen, indem Sie sie ankündigen

Dies ist einer der einfachsten Schritte und sollte definitiv gemacht werden. Versenden Sie beispielsweise einfach einen Newsletter, in dem Sie mitteilen, dass Sie bald eine neue Webseite haben werden. Falls Sie noch kein E-Mail-Marketing betreiben, verbreiten Sie die Information auf anderen Wegen an Ihre Kunden. Dabei sollten Sie natürlich schon ein genaues Datum im Blick haben, damit Ihre Kunden genau wissen, wann sie im Internet nach Ihnen suchen können.

Tipp: Sie können in der Ankündigungsphase auch einen Countdown starten. Eine mögliche Idee wäre es, mit einer E-Mail-Kampagne eine Woche lang, jeden Tag Gutscheincodes für bestimmte Artikel etc. zu verteilen. Die Codes wären nur wenige Tage gültig und NUR über Ihre neue Website einzulösen. So haben die Interessenten direkt eine Motivation alsbald auf Ihrer Website vorbeizuschauen und sich von dieser zu überzeugen.

2. Mit Google MyBusiness Ihre neue Webseite bekannt machen

Haben Sie ein Geschäft, das sich an einem bestimmten Ort stationär befindet? Beispielsweise ein Büro, ein Restaurant, ein Sportstudio oder ein Ladengeschäft? Dann ist Google MyBusiness genau das richtige für Sie, um Ihre neue Website bekannt zu machen. Doch auf für nicht-stationäre Geschäfte ist es sinnvoll, eine solche Google Präsenz ergänzend zu nutzen.

Dort haben Sie die Chance, über Google Suchanfragen oder Google Maps aufgefunden zu werden und Sie können Fotos Ihres Geschäftes einfügen und Kontaktdaten, wie beispielsweise Telefonnummern, Ihre Website-URL und Öffnungszeiten hinterlegen.

neue webseite bekannt machen

Mehr Tipps zu Google MyBusiness finden Sie hier…

3. Bieten Sie nützliche Inhalte auf Ihrer Website an, um diese bekannt zu machen

Schreiben Sie beispielsweise einen Blog, in dem Sie hilfreiche Tipps mit Lesern teilen, oder bieten Sie Materialien zum Download an. Je begeisternder und interessanter diese Inhalte sind, desto eher werden Menschen Ihre Website anklicken und zudem steigt die Chance, dass Ihre Website weiterempfohlen wird. Diese Weiterempfehlung heißt auch WOM (Word-of-Mouth) und ist eine der stärksten Marketingmaßnahmen.

Achten Sie allerdings darauf, dass alles, was Sie auf Ihrer Website anbieten, stets zu Ihrem Kerngeschäft passen muss. Sind Sie beispielsweise Zahnarzt, können Sie einen Artikel über die perfekte Zahnpflege verfassen.

Ein großer, toller Nebeneffekt um Ihre neue Webseite bekannt zu machen: Diese Inhalte sind auch für Google als Suchmaschine sehr interessant und helfen damit Ihrer Website, besser im Netz gefunden zu werden!

Hier finden in unserem Blog Tipps und Anregungen zum Blogmarketing…

4. WOM durch Freunde und Bekannte

Wie schon erwähnt, ist WOM (Word-of-Mouth) eine der wirkungsvollsten Marketingmaßnahmen, da diese als ehrlich und vertrauenswürdig gilt. Wieso also warten, bis fremde Menschen Ihre Website weiterempfehlen, wenn Sie auch Freunde und Bekannte haben, die den Link verbreiten können. Fragen Sie einfach einmal nach, ob Ihre Bekannten Werbung für Sie machen können und Ihre neue Website vielleicht online, wie offline weiterempfehlen.

In diesem Zusammenhang können Sie auch strategisch gleich über das Thema Partnerprogramme nachdenken…

5. Social Media als Instrument, die neue Webseite bekannt machen zu können

Online brauchen Sie allerdings nicht nur auf Ihre Freunde und Bekannten bauen. Sie können auch selbst aktiv werden. Dabei stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Foren

Sie können beispielsweise verschiedene Internetforen durchsuchen und den Link zu Ihrer Website in den Kommentaren verbreiten. Achtung: Teilen Sie den Link nur zu Themen, zu denen er auch passt! Schließlich wollen Sie nicht als Spam gelten. Zudem sollten Sie einen Grund nennen, wieso Menschen auf den Link klicken sollten. Dieser könnte beispielsweise sein, dass Sie auf Ihrer Website eine Lösung für ein beschriebenes Problem anbieten; oder noch besser, dass Sie dort ein kostenfreies Download-Angebot platziert haben. Zu dieser Gratis-Optin-Strategie finden Sie hier wertvolle Tipps…

Tipp: Zudem sollten Sie nicht zu viele Links in Foren teilen, da es sein kann, dass Sie von Google abgestraft werden. Teilen Sie als Richtlinie ca. einen Link pro Woche.

Social Media Kanäle

Haben Sie ein Produkt, das sich über Bilder kommunizieren lässt, ist Instagram vielleicht die richtige Wahl für Sie. Posten Sie hierfür regelmäßig emotionale Bilder mit einer Geschichte und verlinken Sie Ihre Website in der Bildbeschreibung und in Ihrem Instagram-Account.

Auch über Facebook lässt sich Ihre neue Website bekannt machen. Erstellen Sie dazu eine Facebook-Fanpage und verlinken Sie Ihre Website auf dieser.

Vorteil: Wenn ein Nutzer eine Handlung, beispielsweise ein Like auf Facebook durchführt, erfährt dies ein Großteil seiner Facebook-Freunde. Sie müssen also nur einen Nutzer überzeugen, dass er Ihre Seite liket und machen mehrere hundert weitere Personen auf diese aufmerksam. Zudem erhöhen Sie durch eine Social Media Präsenz Ihr Google-Ranking.

neue website bekannt machen

Wichtig: Fokussieren Sie sich lieber auf einen Social Media Kanal, als auf vielen ziellos präsent zu sein. Wir haben uns beispielsweise auf Xing als B2B-Kanal spezialisiert. Andere wiederum haben eher Privatpersonen als Zielgruppe und sind schwerpunktmäßig auf Facebook unterwegs. Was auch immer für Sie passt, Sie werden vermutlich nur begrenzt Zeit und Budget zur Verfügung haben. Daher: Lieber ein Kanal richtig!

6. Suchmaschinenoptimierung und Google AdWords

Apropos Google-Ranking: Je besser Sie die Suchmaschinenoptimierung auf Ihrer neuen Website durchführen, desto eher wird Ihre Website in den Top Suchergebnissen erscheinen. Das wird Ihren Bekanntheitsgrad enorm erhöhen. Eine neue Website mit Suchmaschinenoptimierung bekannt zu machen, ist langwierig und aufwendig. Dennoch sollten Sie früh damit beginnen, denn es wird sich für Sie langfristig auszahlen. Unsere Erfahrung in vielen Projekten bestätigt dies. Leider vernachlässigen viele Webseiteninhaber gerade am Anfang die Suchmaschinenoptimierung völlig!

Zudem bietet sich die Möglichkeit an, eine Werbeanzeige bei Google über Google AdWords zu schalten. Wenn ein Nutzer nun nach bestimmten Begriffen sucht, kann er Sie über die Suchmaschine auffinden. Allerdings ist diese Möglichkeit nicht kostenfrei.

Tipp aus unserem Blog: So setzen Sie beide Instrumente gut ein…

7. Neue Webseite bekannt machen durch Offline-Werbung

Auch offline bieten sich Möglichkeiten, um Ihre neue Webseite bekannt zu machen. So eignen sich Give Aways, Visitenkarten, jegliche Art von E-Mails, die Sie versenden oder auch Rechnungen dafür, um mit der Website-URL in den Kontaktdaten ergänzt zu werden.

neue website bekannt machen

Geben Sie nicht auf

Bis Sie Ihre neue Webseite bekannt machen und sie sich etabliert hat, dauert es einige Zeit. Finden Sie den richtigen Mix aus den 7 erwähnten Schritten und bleiben Sie am Ball. Dann wird Ihre neue Webseite sicherlich schnell ein Erfolg!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.