Kundenbindung im Internet erhöhen – 7 praktische Tipps

Jedes Unternehmen und jeder Selbstständige benötigt Kunden, die die angebotenen Leistungen und Produkte erwerben möchten. Deswegen ist es wichtig, neue Kunden zu gewinnen. Die Neu-Kundengewinnung ist allerdings relativ teuer und aufwendig. Aus diesem Grund ist es ebenfalls notwendig, Kunden zu halten und an das Unternehmen zu binden. Durch die Kundenbindung können regelmäßige Einnahmequellen generiert werden.

Mundpropaganda kann dazu führen, dass zufriedene Stammkunden Ihre Leistungen und Produkte weiterempfehlen und dadurch neue Kunden zu Ihnen finden. Vor diesem Hintergrund lohnt sich die Erhöhung der Kundenbindung doppelt. 7 praktische Tipps, wie Sie Ihre Kundenbindung im Internet erhöhen…

Kundenbindung im Internet

Was sind die Grundvoraussetzungen für Kundenbindung im Internet?

Damit Kundenbindung im Internet erfolgreich ist, muss der Kunde Ihr Unternehmen sympathisch finden. Nur wenn er zufrieden ist und dem Unternehmen vertraut, kann eine Kundenbindung aufgebaut werden. Wenn eine gute Kundenbindung entstanden ist und der Kunde ein Gefühl der Verbundenheit mit dem Unternehmen verspürt, steht dem nichts mehr im Wege, dass er zu einem Stammkunden wird. Doch was können Sie online tun, dass der Kunden Ihnen vertraut und Sie sympathisch findet?

7 Tipps, wie Sie Ihre Kundenbindung im Internet erhöhen können

1. Bestätigung und Bekräftigung der Bestellung

Nachdem der Kunde eine Bestellung aufgegeben hat, ist es sinnvoll, den Eingang der Bestellung zeitnah zu bestätigen, damit der Kunde weiß, dass keine Probleme bei der Übermittlung aufgetreten sind.

Um sich von anderen Anbietern zu unterscheiden und die Kundenbindung zu stärken, kann man sich nach der Aufgabe einer Bestellung bei dem Kunden bedanken oder anders seine Wertschätzung ausdrücken (z.B. indem er zusätzlich zur Online-Bestellung noch ein nicht vorher angekündigtes „Goodie“ erhält – beispielsweise in Form einer digitalen Checkliste o.ä.). Dadurch wird der Kunde in seinem Kauf bekräftigt. Es ist auch möglich kleine Geschenke bei einem Versand in das Paket zu legen.

Der Kunde sollte über das weitere Vorgehen informiert werden. Damit werden unnötige Fragen vermieden, die dazu führen könnten, dass der Kunde Zweifel an der Bestellung bekommt.

2. Newsletter

E-Mail-Marketing ist ein sehr gut geeignetes Mittel zur Kundenbindung im Internet.

Um den Kunden im Gedächtnis zu bleiben, ist es eine gute Methode Newsletter zu verschicken. Menschen, die sich für einen Newsletter anmelden, haben oft Interesse an dem Unternehmen bzw. den Inhalten. Sie können die Newsletter-Abonnenten mit aktuellen Informationen über Ihr Unternehmen bzw. Ihre Tätigkeiten versorgen. Gleichzeitig ist es auch möglich über den Newsletter Ihre Produkte zu vermarkten. Das grundlegende Interesse der Abonnenten ist eine gute Basis, um die Kundenbindung auszubauen und dadurch Stammkunden zu generieren.

Wie bauen Sie Ihren Newsletter optimal auf?

3. Soziale Netzwerke

Viele Unternehmen und Selbstständige sind in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Xing vertreten. Über Social Media können die Kunden Informationen über das Unternehmen einholen, sich vernetzen und über Neuigkeiten informiert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Freunde der Kunden über das Teilen von Inhalten auf Sie aufmerksam gemacht werden können.

Wie erstellen Sie eine gute Facebook-Seite?

Wie können Sie Social Media effizient nutzen?

4. Online-Kundenservice

Zur Kundenbindung im Internet eignet sich besonders gut ein gelungener Online-Service.

Für die Kunden ist es angenehm und bequem, wenn das Unternehmen bzw. der Selbstständige bei Fragen gut erreichbar ist. Dies ist möglich über:

  • die sozialen Netzwerke,
  • FAQ-Seiten,
  • ein Kontaktformular.

10 Tipps für Ihre FAQ-Seite…

5. Aktives Einbeziehen der Kunden

Wenn der Kunde aktiv einbezogen wird, fördert dies die Kundenbindung. Eine Umfrage beispielsweise zu einem neuen Produkt oder bezüglich der Kundenzufriedenheit liefert Ihnen hilfreiche Informationen. Außerdem  hat der Kunde das Gefühl, dass seine Meinung wichtig ist und einbezogen wird.

Mit Google Forms können Sie kostenfrei, einfach und schnell Online-Umfragen erstellen ebenso wie mit de.surveymonkey.com.

Es können auch Gewinnspiele kreiert werden, die den Kunden ebenfalls involvieren und von denen er profitiert. Der Aufwand für die Gewinnspielteilnahme sollte nicht zu hoch und die Gewinnchancen nicht zu gering sein, sodass die Teilnahme für den Kunden interessant ist.

Hier ein kurzer Beitrag zum Thema Gewinnspiele bei Facebook…

6. Cross-Selling

Wenn der Kunde nicht nur ein Produkt oder eine Dienstleistung von Ihnen bezieht, sondern mehrere, wird dies als Cross-Selling bezeichnet. Die Voraussetzung dafür ist, dass der Kunde zufrieden mit dem ersten Produkt ist. Durch das mehrmalige Erwerben unterschiedlicher Leistungen erhöhen sich nicht nur die Kundenbindung, sondern natürlich auch Ihre Einnahmen. Deswegen sollten Sie Ihrem Kunden weitere Produkte anbieten, wenn Sie der Meinung sind, dass es hilfreich für ihn sein könnte.

7. Treue belohnen

Die Kundenbindung wird außerdem erhöht, indem Rabatte oder andere Boni gewährt werden. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass der Kunde ebenfalls zu Folgekäufen angeregt wird und neue Produkte ausprobieren kann. Bonusprogramme (z.B. Sammelpunkte) sollten langfristig ausgelegt sein, um Treue nicht nur zu belohnen, sondern auch zu fördern.

Ein gutes Beispiel, wie man Kunden einbeziehen sowie Cross-Selling betreiben kann sind Webinare…

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.