40 E-Mail Marketing Tipps für den Einstieg

Es gibt unzählige Artikel über E-Mail Marketing Tipps, die alle wertvolle Punkte enthalten. Wieso also Zeit damit verbringen, verschiedene Beiträge zu lesen, wenn Sie in diesem einen Artikel alle wichtigen E-Mail Marketing Tipps für den Einstieg nachschlagen können? Dabei haben wir Wert daraufgelegt, dass die Tipps schnell und einfach in Ihren Alltag integrierbar sind.

E-Mail Marketing Tipps

Betreff und Pre-Header

  1. Wenn der Betreff nicht überzeugt, wird der Newsletter nicht geöffnet. Versuchen Sie diesen möglichst fesselnd zu gestalten und schreiben Sie in einem Satz, was der Inhalt des Newsletters ist. Sie haben für den Betreff 60 Zeichen, um Leser zu überzeugen. Hier können Sie auch Unicodes (Symbole, die über einen Code eingefügt werden können) verwenden, damit der Betreff mehr Aufmerksamkeit im Postfach generiert. Hier finden Sie eine Auswahl an Bildern, die Sie über Copy/Paste in Ihren Betreff einfügen können. Tipp: Vermeiden Sie im Betreff den Begriff „Newsletter“, da dieser die Klickrate verringert. Weitere Tipps zum Betreff…
  2. Erstellen Sie einen Pre-Header (eine kurze Zusammenfassung, um was es in Ihrem Newsletter geht). Dieser wird bei vielen Anbietern im Posteingang angezeigt und sorgt dafür, dass der Leser direkt abschätzen kann, ob der Inhalt des Newsletters für ihn interessant ist. Im Schnitt dient er als optimale Ergänzung zum Betreff. Sie haben nun 40-50 Zeichen, um Ihren Leser zu ködern.

Tipp: Versetzen Sie sich in die Lage des Lesers – was interessiert ihn? Welche Gründe hat er, den Newsletter zu öffnen? Dies können auch Vorteile, wie Rabatte etc. sein.

Optische E-Mail Marketing Tipps

Ein Newsletter wird nicht so genau studiert, wie ein Blogartikel. Leser überfliegen ihn und scannen kurz, ob sich etwas Interessantes für sie im Newsletter versteckt.

Sorgen Sie mit einem durchdachten, benutzerfreundlichen und strukturierten Aufbau dafür, dass der Leser schnell alle wichtigen Inhalte aufnimmt und für ihn interessante Beiträge detaillierter betrachten kann.

  1. Ihr Newsletter sollte responsiv Das bedeutet, er passt sich an mobile Endgeräte, sowie an unterschiedlich große Browserfenster automatisch an.
  2. Lesbarkeit: Schriftart, Schriftgröße und ein hoher Kontrast spielen hier eine Rolle. Stimmen Sie alles aufeinander ab, so dass das Lesen des Newsletters nicht zur Herausforderung wird. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie Absätze verwenden und nicht alles in einem großen Text schreiben. Absätze sollten nach 3-5 Zeilen gemacht werden.
  3. Bauen Sie Ihre Logo oben links ein. Das stärkt das Vertrauen, da es das Erste sein wird, was der Leser sieht.
  4. Die Kerninhalte sollten direkt nach der Öffnung der E-Mail erkenntlich sein. Sie befinden sich ganz oben im Newsletter. Kerninhalte sind das, was für Ihre Leser am Interessantesten ist! Versetzen Sie sich auch hier immer in die Lage Ihrer Leser. Schließlich öffnen diese die E-Mail und nicht Sie.
  5. Nutzen Sie Bilder in Ihrem Newsletter. Achtung: Nutzen Sie nicht zu viele und zu große Bilder, da sie der Klickrate schaden. Hier erhalten Sie günstig 75.000 lizenzfreie Bilder als Sofort-Download…

(Rechtliche) E-Mail Marketing Tipps zum richtigen Versenden

  1. Double-Opt-In ist Pflicht! Das bedeutet, der Interessent muss nachdem er sich für Ihren Newsletter angemeldet hat, noch einmal in einer separaten E-Mail bestätigen, dass er den Newsletter wirklich erhalten will und wird erst dann zu einem Empfänger der E-Mails. Mehr E-Mail-Marketing Tipps zum Optin-Verfahren…
  2. Wenn Sie E-Mails versenden sollten Sie den Lesern die Chance geben, auf diese antworten zu können. Also keine No-Reply-Absenderadresse!
  3. Die Absender-Adresse sollte eine E-Mailadresse sein, die Ihren Unternehmensnamen enthält. Zudem sollten Sie auf den Absender-Namen Nutzen Sie dafür am besten Ihren Namen, da er dem Leser im Postfach angezeigt wird und vertraut ist.
  4. Fragen Sie Ihre Leser, ob diese Ihre E-Mailadresse vielleicht in ihrem persönlichen Adressbuch aufnehmen können. Damit stellen Sie sicher, dass die E-Mails nicht im Spam-Ordner landen.
  5. Denken Sie an das Impressum! Dies ist gesetzlich vorgeschrieben und fördert zudem das Vertrauen.
  6. Finden Sie den richtigen Zeitpunkt zum Versenden heraus, um die Öffnungsrate zu steigern.
  7. Überarbeiten Sie Ihre Empfängerliste stets, um fehlerhafte E-Mailadressen zu entfernen.
  8. Nutzen Sie Programme zum automatischen Versenden von E-Mails. Hier unsere Programm E-Mail-Marketing Tipps…
  9. Eine Möglichkeit der Abmeldung vom Newsletter muss vorhanden sein.

Mehr Reaktionen auf die E-Mail erhalten

  1. Schenken Sie Ihren Lesern etwas, nachdem Sie sich für den Newsletter angemeldet haben. Beispielsweise Rabatte, Checklisten, …
  2. A/B-Tests: Hier prüfen Sie zwei Varianten Ihres Newsletters und schauen, welcher mehr Reaktionen generiert. Durch die Ergebnisse des Tests können Sie die weiteren Newsletter optimieren.
  3. Überwachen Sie die Performance des Newsletters über die Zeit. Schauen Sie, welche Themen häufig geklickt werden und ob die Reaktionsrate zurückgeht, wenn Sie zu viele oder zu wenig E-Mails versenden.
  4. Erzeugen Sie durch begrenzte Rabatte Dringlichkeit, so dass der Nutzer schnell aufgefordert ist zu handeln.
  5. Nutzen Sie Handlungsaufforderungen: Call-to-Actions

Inhaltliche E-Mail Marketing Tipps

  1. Achten Sie auf Korrektheit der Sprache in Ausdruck und Rechtschreibung.
  2. Abonnieren Sie Newsletter großer, erfolgreicher Unternehmen und lernen Sie von diesen, wie Sie Ihren Newsletter in Wort und Schrift gestalten können.
  3. Schreiben Sie nicht zu aufdringlich, sondern leserorientiert. Weisen Sie den Leser dezent zu Handlungen an und bombardieren Sie ihn nicht mit immer der gleichen Aufforderungen
  4. Vermeiden Sie Spam-Wörter im Betreff. Spam-Begriffe im Überblick…
  5. Schreiben Sie qualitativ hochwertig, damit die nachfolgenden E-Mails immer noch gelesen werden.
  6. Stellen Sie ab und an Fragen, um die Leser während des studieren des Newsletters miteinzubinden und bei Laune zu halten.
  7. Achten Sie darauf, dass Ihre E-Mails nicht zu lang Manchmal liegt in er Kürze die Würze, denn nicht immer hat ein Leser Zeit, aufwendige E-Mails zu lesen. Sind Ihre E-Mails zu lang, kann es sein, dass wichtige Informationen am Ende verloren gehen.

E-Mail Marketing Tipps für soziale Interaktion

  1. Ermuntern Sie Ihre Leser, auf die E-Mails zu antworten. Das wird die Bindung zwischen Ihnen und den Lesern stärken.
  2. Teilen Sie Verlinkungen zu Ihren Social Media Kanälen in den E-Mails. So gewinnen Sie vielleicht neue Follower in den jeweiligen Kanälen.
  3. Scheuen Sie sich nicht, die Leser in einer P.S.-Zeile zu bitten, den Newsletter weiterzuempfehlen. Belohnen Sie dieses Verhalten gegebenenfalls auch mit kleinen Geschenken, wie einem e-Book.

E-Mail Marketing Tipps

Qualität vor Quantität

  1. Schreiben Sie nur interessante und richtig recherchierte Inhalte.
  2. Eine hochwertige Landingpage ist Pflicht, um seriös zu wirken. Die Landingpage ist die ideale Ergänzung zum E-Mail-Marketing. Schicken Sie Ihre Leser zum Angebot am besten auf eine Landingpage, da diese für den Verkauf optimiert ist.
  3. Bieten Sie in Ihrem Newsletter gratis Downloads an, um den Nutzen bei den Lesern zu erhöhen.
  4. Qualität endet nicht beim Inhalt. Achten Sie auch darauf, dass Sie ein professionelles, hochwertiges und ansprechendes Layout

Welche Arten von E-Mails können Sie versenden?

  1. Willkommens-Emails nach der Anmeldung zum Newsletter.
  2. Gibt es Trends in Ihrer Branche oder prägende Ereignisse? Nutzen Sie diese als Thema für Ihren nächsten Newsletter.
  3. Bedanken Sie sich, wenn ein Kunde etwas bei Ihnen bestellt oder Interesse an Ihnen gezeigt hat.
  4. Geht etwas Neues auf Ihrer Website oder in Ihrem Angebot vor sich? Kündigen Sie dies über Ihren Newsletter an.
  5. Es ist viel Zeit verstrichen, seit ein Kunde das letzte Mal etwas bei Ihnen bestellt hat? Erinnern Sie ihn doch per E-Mail noch einmal daran, dass es Sie gibt. Bieten Sie ihm auch gerne Rabatte an.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.