10 Tipps für Ihre Content Strategie

In der bisher wahrscheinlich umfangreichsten Erhebung zum Content Marketing von Ripenn wurden 100 Millionen Artikel und deren Erfolge im Social Web ausgewertet. Wie muss ich meine Content Strategie ausrichten, damit sich meine Artikel möglichst gut verbreiten? Das fragen sich viele, die über Content und Social Media Marketing Ihr Unternehmen bekannter machen wollen.

Die 10 wichtigsten Tipps für Ihre erfolgreiche Content Strategie habe ich Ihnen hier zusammengefasst.

10 wichtige Erkenntnisse für Ihre erfolgreiche Content Stategie

1. Auf die Länge kommt es an

Menschen teilen lieber Beiträge, die lang und umfangreich sind – das gilt für alle sozialen Netzwerke. Dabei sollte natürlich immer auch die Qualität stimmen.

2. Bilder sind ein Must-Have

Bilder erhöhen die Viralität von Veröffentlichungen enorm. So erhalten Postings auf Facebook doppelt so viele Interaktionen, als Beiträge ohne Bild. Mindestens ein Bild ist daher Pflicht. Gerne können auch mehrere Bilder beigefügt werden. Das gilt übrigens auch für Twitter.

3. Menschen wollen unterhalten werden – emotional

Die emotionale Komponente sollte bei Ihrer Content Strategie nicht zu kurz kommen. Lösen Beiträge Emotionen aus, erhalten diese wesentlich Viralität.

4. Infografiken und Listen sind immer gut

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, warum so viele Portale, Blogs usw. auf Infografiken und Listen setzen? Ganz einfach: Nutzer lieben diese Art von Content und teilen ihn auch besonders gern mit ihren Freunden.

5. Eine Zahl, die Wirkung zeigt: 10

Listen, die exakt 10 Punkte beinhalten, werden am allerliebsten geteilt. Suchen Sie also nicht mehr nach der optimalen Länge Ihrer Listen: 10 ist die Zauberzahl. Auch dieser Artikel hat nicht umsonst genau 10 Tipps für Ihre Content Strategie 😉 Nein, mal ernsthaft: Natürlich müssen es nicht immer 10 Sspekte sein – generell mit Zahlen zu arbeiten ist aber sehr sehr wirkungsvoll – zum Beispiel in Überschriften: die 10 besten Tipps, die 3 größten Fehler, die 7 am häufigsten gestellten Fragen und und und

6. Inhalte müssen vor allem authentisch sein

Positiv wirkt sich auch eine hohe Authentizität des Contents auf dessen Weiter-Verbreitung aus. Viele Blogs geben daher mittlerweile explizit den Autor unter Artikeln an – oft sogar mit Bild und Kurz-Biografie.

7. Multiplikatoren nutzen

Wenn Sie selbst über noch kein großes Netzwerk verfügen, sollten Sie sich jemanden suchen, der es tut. Das sollte ein Multiplikator sein, der die gleiche Zielgruppe hat, wie Sie. Bitten Sie aktiv um einen Retweet oder Share.

8. Wiederholungen

Es ist einfach: Mehrere Postings zu ein und demselben Inhalt erhöhen dessen Reichweite enorm. Diese Form der Content Strategie ist zwar erfolgreich, aber auch verpönt. Denn hier leidet sicher am Ende der Mehrwert für den Nutzer und dessen Laune, wenn innerhalb einer Woche der dritte Beitrag zum gleichen Content auf Facebook erscheint.

9. Am Wochenende posten? Lieber nicht.

Sind Sie noch auf der Suche nach dem idealen Wochentag für Ihre Postings? Dann sollten Sie sich den Dienstag vormerken und das Wochenende lieber abhacken. Aber jedes Business ist anders, also probieren Sie aus, was wann bei Ihnen am besten wirkt.

10. Auf die Zeichen der Zeit achten

Das Internet wandelt sich ständig und rasant, daher sollten Sie stets Ihre Content Strategie im Blick behalten. Was funktioniert? Und was nicht?

Fazit zur Content Strategie:

Diese Faktoren für virale Inhalte sind ein guter Anhaltspunkt. Letztlich ist aber entscheidend, welchen Mehrwert Ihr Content für Ihre Zielgruppe hat, wer Ihre Facebook- und Google+-Anhänger sind und ob das auch Ihre Kunden sind.

Gern beraten wir Sie ganz individuell, wie Sie am effektivsten Kunden über das Internet gewinnen in einem persönlichen Gespräch.

Hier können Sie sich den Artikel “10 Tipps für Ihre Content Strategie” auch direkt als PDF downloaden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.