Werbung im Internet – Checklisten mit 3 tollen Werbemöglichkeiten

Wie werbe ich im Internet am besten? Hier finden Sie eine kurze Checkliste mit 3 wichtigen Möglichkeiten der Werbung im Internet im Kurzüberblick

Checkliste: „3 empfehlenswerte Möglichkeiten der Werbung im Internet“

In diesem Artikel haben wir Ihnen eine Auflistung zur Verfügung gestellt, die zeigt, welche Möglichkeiten Sie haben, Ihre Werbung im Internet weiter voran zu bringen –  für sich und Ihre Produkte und Dienstleistungen noch besser zu werben. Bitte prüfen Sie selbst, was Sie vielleicht schon tun, was Sie optimieren müssten oder woran Sie bisher noch gar nicht gedacht haben, um Kunden für sich über das Internet zu gewinnen:

  1. Anzeigen schalten bei Google („Google Adwords“) und regelmäßig und erfolgsorientierte Optimierung dieser Anzeigenwerbung
  2. Nutzung von E-Mail-Marketing, um Kunden zu binden und zu gewinnen
  3. Schaltung von ansprechenden Banneranzeigen auf bestimmten Internetseiten

Werbung im Internet – Nr.1:
Anzeigen schalten bei Google („Google Adwords“) und regelmäßig und erfolgsorientierte Optimierung dieser Anzeigenwerbung

Google Adwords ist das Werbetool von DER Suchmaschine Google. Hiermit können Sie direkt in den Suchmaschinenergebnissen Ihre Anzeigen schalten. Je nach Suchbegriff, welches der Benutzer eingibt und Sie für Ihre Anzeigen definiert haben, werden dann Ihre Textanzeigen oberhalb oder neben den normalen Suchergebnissen angezeigt.

Die Vorteile:

  1. Sie zahlen nur, wenn der Nutzer Ihre Anzeige bei näherem Interesse anklickt, nicht, wenn sie ihm nur angezeigt wird!
  2. Diese Werbung ist sehr zielgruppenfreundlich. Denn: Ihre Anzeigenwerbung wird dem Googlenutzer nur angezeigt, wenn er sich für Ihre Themen interessiert. Sowie er eines Ihrer Suchwörter eingibt, welches Sie für Ihr Unternehmen und Ihre Werbung vorher definiert haben, wird ihm Ihre Werbung angezeigt. Dieses Vorgehen ist sehr nachfrageorientiert! So erreichen Sie die Kunden, die sich wirklich für Ihr Angebot interessieren und vermeiden unnötige Werbeausgaben!
  3. Außerdem werben Sie nur wo und wann Sie wollen: Sie können für jede Google-Werbung genau      definieren, in welcher Region und zu welcher Tages- und Wochenzeit Sie werben wollen. Zum Beispiel: Nur für Ihr Bundesland, nur für Ihre Stadt, deutschlandweit, nur wochentags, nur am Wochenende, ganztags oder nur in den Abendstunden etc.
  4. Mit dem sehr übersichtlichem Google Adwords Konto haben Sie alle Werbedaten, Anzeigen und Ausgaben stets selbst im Überblick. Dies sichert Ihnen auch immer die volle Kostenkontrolle.

Sie betreiben noch keine Google Adwords Werbung? Dann testen Sie es gleich aus mit dem 100 € Google-Adwords-Gutschein. Melden Sie sich hier an und Sie bekommen ohne weitere Verpflichtungen von Google einen 100€ Gutschein zum Testen:  www.google.de/adwords

Werbung im Internet – Nr.2:
Nutzung von E-Mail-Marketing, um Kunden zu binden und zu gewinnen

Wie fit sind Sie im E-Mail-Marketing? Besitzen Sie die Mails aller Ihrer Kunden? Wie gewinnbringend nutzen Sie diese E-Mails für Ihr Unternehmen?

Diese Fragen sind gerade heute im Web 2.0 unglaublich wichtig. Viele unserer Kunden haben bisher das E-Mail-Marketing viel zu sehr vernachlässigt.

Sie können mit Hilfe von einem guten E-Mail-Marketing:

  • Kunden an sich binden
  • Über Sonderaktionen informieren
  • Kostenfreie Mehrwertinformationen an Ihre potenziellen Kunden schicken, die Sie so zum Experten und Vertrauten machen
  • Und und und

Doch gehen Sie nicht den Weg mit gekauften E-Mails. Diese Zeiten sind vorbei. Die Verkaufserfolge mit teuer gekauften Adressen sind heutzutage gleich Null! Wertvoll selbst aufgebaute E-Maillisten sind heute das Verkaufsgeheimnis Nr. 1! Und mit diesen sollten Sie auch sehr wertschätzend und vorsichtig umgehen, dass Sie nicht bald als „Spamer“ verschrien sind.

Werbung im Internet – Nr.3:
Schaltung von ansprechenden Banneranzeigen auf bestimmten Internetseiten

Neben den klassischen Textanzeigen bei Google Adwords im so genannten Such-Werbenetzwerk bietet das Google Werbetool auch so genannte „Display Werbeanzeigen“. Das sind Text- oder Bildanzeigen, die auf Millionen von Webseiten im Google Display-Netzwerk (Partnernetzwerk von Google) von Ihnen geschaltet werden können.

Diese Anzeigen können Sie auch leicht selbst ohne die Hilfe von Grafikdesignern erstellen. Nutzen Sie dafür das “Tool zur Erstellung von Displayanzeigen“– eine Art Baukasten für Ihre Banneranzeigen. Diese Hilfe wird Ihnen automatisch von Google Adwords angeboten, wenn Sie Ihre Werbekampagne erstellen. Hierfür benötigen Sie keine Grafikkenntnisse und können dennoch aufmerksamkeitsstarke und anregende Anzeigen erstellen und schalten.

Ebenso wie bei den klassischen Google Adwords Textanzeigen können Sie hier – und das noch viel stärker – zielgruppengerechte Anzeigen schalten. Sie können Zielgruppen definieren, Themen, Interessen, Webseiten auswählen, etc.

Mehr zu Display-Anzeigen im Google Display-Netzwerk erfahren Sie unter:
http://support.google.com/adwords/bin/topic.py?hl=de&topic=1713942&from=16016&rd=1

1 Antwort
  1. chris anton
    chris anton says:

    ob Google Adwords, Emailaktionen, Bannerwerbung etc. – nur der richtige Marketingmix ermöglicht Neukunden zu gewinnen bzw. Stammkunden zu erhalten. Deshalb sollte man jeden Kanal genau auf seine Passgenauigkeit im gesamten Mix überprüfen und ggf. Korrekturen anbringen.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.