Werbung auf XING: Welche Möglichkeiten das soziale Netzwerk bietet

XING hat sich seit seiner Gründung 2003 zu der wichtigsten und verbreitetsten sozialen Plattform für geschäftliche Vernetzung im deutschsprachigen Raum entwickelt und bietet nicht nur Möglichkeiten der Werbung auf Xing, sondern einiges mehr. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen ca. 11 Millionen Nutzer in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), davon 9,5 Millionen in Deutschland. Selbst das global aktive amerikanische Pendant LinkedIn kann nicht so viele Mitglieder in gleicher Umgebung verzeichnen (ca. 8 Millionen).

XING wird in unterschiedlichsten Branchen genutzt, wobei die meisten Nutzer aus den Bereichen IT, Finanzen, Handel, Industrie und Dienstleistungen kommen. Dementsprechend können durch Werbung auf XING entweder viele unterschiedliche oder ganz spezifische Zielgruppen angesprochen werden.

Werbung auf Xing 1
Quelle: recruiting.xing.com/de/daten-und-fakten

Werbung auf XING: Dazu bietet die Plattform Ihnen eine ganze Palette an Möglichkeiten, in verschiedenen Umfängen und Formen Werbung zu schalten und Marketing-Strategien durchzuführen.

Der folgende Artikel liefert Ihnen einen Überblick mit Links zu den einzelnen XING-Werbeplattformen.

Anzeigen Werbung auf XING erstellen

Das einfachste Werkzeug zur Erstellung von Werbung auf XING ist das XAS-Tool: www.xing.com/xas. Jedes kostenlose Basis- und Premium-Mitglied kann auf dieses Tool zugreifen.

Wenn Sie dort auf „Neue Anzeige erstellen“ klicken landen Sie auf folgender Auswahl:

Werbung auf Xing 2

  • Ihre Website: hier kann eine externe Website beworben werden. Diese Anzeige wird allerdings nur kostenfreien Basis-Nutzern von XING als Werbung angezeigt, nicht den Premium-Mitgliedern.
  • Ihre Business-Seite: Werbung auf der Business-Seite (also der eignen Firmen-Xing-Seite) kann von allen XING-Nutzern gesehen werden. Jedes Mitglied kann eine kostenlose Seite erstellen, es wird allerdings auch eine professionelle Version zu unterschiedlichen Preisen angeboten (149-199€ pro Monat zzgl. MwSt.). Nur der Ersteller der Business-Seite kann eine Werbeanzeige schalten. Für Selbständige (Einzelunternehmer / Freiberufler) sehen wir aktuell jedoch keine großen Marketingvorteile in der Erstellung und Bewerbung einer eigenen XING-Business-Seite.
  • Ihr XING-Event: Interessenten für ein anstehendes Event finden Sie unter dieser Rubrik. Nur der Veranstalter oder der Co-Editor kann Anzeigen schalten. Das hießt: Sie müssen erst ein XING-Event anlegen und können es dann über Anzeigen auf XING bewerben (Ihre bestehenden XING-Kontakte können Sie jedoch auch ohne Anzeigen über Ihr XING-Event informieren).
  • Ihr XING-Profil: Wenn Sie Inhaber einer Premium-Mitgliedschaft sind, können Sie auch das eigene Profil bewerben.
  • Ihre XING-Gruppe: Für eine größere Erreichbarkeit Ihrer Gruppe und dem Gewinn neuer Mitglieder lohnt sich Werbung durch den Gruppen-Moderator oder den Gründer.
  • Ihre News-Seite: News leben von Lesern und Followern. Eine Anzeige in dieser Rubrik führt zu einem breiteren Kreis Ihrer Leserschaft. Dazu müssen Sie jedoch vorab eine News-Seite gründen.
  • Ihr Unternehmensprofil: Nicht nur Kunden können Sie durch eine Anzeigen-Schaltung gewinnen. Auch potentielle Bewerber werden so schnell auf Ihr Unternehmen aufmerksam. (Was ist der Unterschied zwischen einem Unternehmensprofil und einer Businessseite auf XING? Mit einem Unternehmensprofil präsentieren Sie sich als Arbeitgeber, mit einer Business-Seite präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen. Beide Seiten sind parallel möglich.)
  • Ihre Stellenanzeige: Sollten Sie selbst eine Stellenanzeige aufgegeben haben oder als Kontaktperson für eine solche dienen, dann bewerben Sie sie bei Ihrer speziell ausgewählten Zielgruppe.

Haben Sie sich für eine Maßnahme entschieden, folgt die Erstellung der eigentlichen Anzeige. Daraufhin kann die Zielgruppe mehr oder weniger spezifisch gewählt werden. XING vermarktet sich unter anderem mit dem Verweis auf ihr gut ausgebautes Targeting (das Ansprechen der genauen Zielgruppe). Tatsächlich bietet das Netzwerk viele Optionen der Zielgruppenbestimmung beim Werbungschalten.

Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen bei der Zielgruppenauswahl u.a. zur Verfügung:

  • Land / Bundesland
  • Alter
  • Geschlecht
  • Karrierestufe
  • Branche
  • Tätigkeitsfeld
  • Mitarbeiteranzahl

Ist dies geschehen, legen Sie Ihr Gesamtbudget fest. Wollen Sie nicht mehr als einen bestimmten Kostenaufwand pro Tag, dann eignet sich auch zusätzlich die Bestimmung des Tagesbudgets. Gezahlt wird entweder nach Klick oder 1.000 Einblendungen – Ihre Wahl. XING schlägt Ihnen nun vor, in welchem finanziellen Umfang sich Ihr Gebot idealerweise befinden sollte. Außerdem können Sie den Zeitraum auswählen.

Im Anschluss gestalten Sie nun direkt im XING-Tool Optik und Inhalt Ihrer Werbeanzeige.

Gestaltungsoptionen für eine Website:

Werbung auf Xing 3
Gestaltungsoptionen für ein XING Event:

Werbung auf Xing 4
Gestaltungsoptionen für ein XING Profil:

Werbung auf Xing 5

Display-Anzeigen auf XING

Werbung auf XING schalten kann neben den eben beschriebenen Anzeigen, die eher die klassischen XING Funktionen wie Profil, Gruppe und Co. bewerben, auch Display-Anzeigen meinen: marketingsolutions.xing.com/de/display

XING bietet Display-Anzeigen in verschiedenen Formen und Größen an. Die Preise der Formate werden in TKP (Tausender Kontaktpreis) angegeben. Der Preis gilt pro 1.000 Kontakte mit dem Werbemittel.

Werbung auf Xing 6

  • Das Billboard erscheint auf der Startseite und hat eine Größe von 800×200 Pixel. Den Preis erhalten Sie auf Anfrage.
  • Das Format Wallpaper findet sich ebenfalls auf der Startseite und hat eine Größe von 728×90+160×600 Pixel. Auch hier ist kein Preis festgelegt.
  • Die Maxi Ad auf der Logout-Seite hat eine Größe von 800×600 Pixel und kostet max. 100€ TKP. Andere Wünsche können auf Anfrage ebenfalls erfüllt werden.
  • Medium Rectangle ist 300×250 Pixel groß und kostet 60€ TKP. Bei diesem Format haben Sie allerdings die Möglichkeit, die RoS („Run on Site“)-Option zu wählen. Die Werbung hätte dann keinen festen Platz, sondern würde auf verschiedenen Seiten rotieren. Im RoS kostet das Medium Rectangle 55€ TKP.
  • Für den Mobile-Content gibt es die gleiche Wahlmöglichkeit. Bei der Größe 4:1 kostet die festgelegte Version 40€ TKP und die RoS-Version 35€ TKP.
  • XING bietet zudem noch weitere Größen und Formate an.

Das Mindestbuchungsvolumen beträgt 4.000€ und ist damit für viele Selbständige nicht das Werbemittel der ersten Wahl.

Gebucht wird über XING-Partner, die diesen Marketingsupport übernehmen. Mehr Infos: marketingsolutions.xing.com/de/display

Sponsored Articles

Für größere Kampagnen mit mehr Budget (ab 50.000€) bietet XING unter anderem verschiedene Leistungspakete für Artikel- bzw. Content-Marketing an: marketingsolutions.xing.com/sponsoredarticles

Der Werbeinhalt erscheint in diesem Fall im Branchen-Newsletter und im News-Bereich der Startseite mit einer Call-to-Action-Funktion. Nach eigenen Angaben hat der XING-Newsletter eine Erreichbarkeit von insgesamt 4,8 Millionen Nutzern. Die Zielgruppe können Sie jedoch anhand einer Einteilung in 25 Branchen einschränken. Das kleinste Leistungspaket („small“) verbreitet bis zu 5 gesponserte Artikel sowohl auf der News-Startseite, als auch im Newsletter, erreicht um die 1 Millionen Nutzer und kostet 50.000€. Das größte Paket („all-in“) bietet eine Reichweite von ca. 2 Millionen Nutzern, einige Zusatzoptionen und kostet 100.000€.

Unser Fazit: Interessante Funktionen mit großer potenzieller Wirksamkeit, jedoch nur für beachtliches Werbebudget!

Sponsored Mailings

Ebenfalls für Kampagnen bietet XING an, Standalone E-Mails an die Mitglieder einer gewissen Zielgruppe zu verschicken (also eine E-Mail nur zu Ihrem Thema im Gegensatz zu einem Sammel-Newsletter): marketingsolutions.xing.com/de/mailing

XING erlaubt damit Unternehmen die 1:1-Ansprache von Kunden und kann aufgrund der Menge an gespeicherten Nutzerdaten ein äußerst differenziertes Targeting (also die Zielgruppenauswahl) anbieten. Wählbar sind u.a. das Tätigkeitsfeld (20 Optionen), die Branche (15 Optionen), der Jobtitel (12 Optionen) und das Joblevel (7 Optionen).

Die Kosten richten sich nach der Größe der einzelnen Kampagnen, allerdings setzt XING ein für Selbständige und kleine Unternehmen nicht gerade erschwingliches Mindestbuchungsvolumen von 50.000€ fest.

Fazit zur Werbung auf XING

XING bietet die Möglichkeit, sowohl für kleinere, als auch für größere Kampagnen und Unternehmen als Werbeplattform zu dienen.

Besonders eignet sich Werbung, die sich an andere Unternehmen oder Selbstständige richtet, da die Website für den Bereich B2B („Business-to-Business“) geschaffen wurde.

Globale Kampagnen bzw. Kampagnen außerhalb des deutschsprachigen Raumes sollten wiederum über andere geschäftsspezifische Netzwerke geschaltet werden. Die Zielgruppen bei XING beschränken sich eher auf die DACH-Region.

Für unsere Blogleser, die meist Selbständige oder Inhaber bzw. Mitarbeiter kleinerer Firmen sind, bieten sich unserer Meinung nach vor allem folgende 3 Werbeformen auf XING an:

  1. Das Bewerbung Ihrer Website (wobei wir nicht empfehlen, einfach Ihre Startseite zu bewerben, sondern wir raten Ihnen, dass Sie gezielt eine spezifische Unterseite mit passend zur Anzeige konzipierter Kampagne und Werbeaktion auswählen.)
  2. Bewerbung Ihres XING-Events (auch hier sollten Sie vorab Zeit und Mühe in die Erstellung eines ansprechenden XING-Events stecken.)
  3. Spezifische Display-Anzeigen für konkret Marketingaktionen (Achtung: erst ab 5.000 € Mindest-Werbebudget).
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.