Wie Sie Ihre Website für Smartphones optimieren

Eine gute Interseite mit relevanten und optimierten Inhalten ist heute das A und O um neue Kunden online zu gewinnen. Einige Webseitenbetreiber stehen nun vor einem Problem: Immer mehr Menschen nutzen mobile Geräte, also Smartphones oder Tablet PCs um damit Internetseiten zu besuchen.

Diese Entwicklung stellt auch Sie als Unternehmer, der über seine Website neue Kunden gewinnen möchte, vor die Herausforderung, Ihre Homepage an die damit einhergehenden Besonderheiten der Benutzerfreundlichkeit anzupassen.

Denn nichts ist nerviger für einen potenziellen Käufer, als eine nicht optimierte Website. Dann verschwindet dieser Smartphone-Nutzer ganz schnell wieder und kauft vielleicht bei der Konkurrenz. Um keine potenziellen Kunden zu vergraulen, sollten Sie diese Tipps beachten, um Ihre Website für Smartphones zu optimieren.

In 7 Schritten die Website für Smartphone optimieren:

  1. Auf Apple-Geräten läuft kein Flash. Ein großer Teil Ihrer Website-Bescher kann sich Ihre Flash-Inhalte also nicht ansehen. Auch wenn Sie damit tolle Effekte erzielen können, sollten Sie zukünftig besser auf den Einsatz von Flash verzichten – Ihren Interessenten zuliebe.
  2. Um Ihre Website für Smartphones zu optimieren, sollten sich Ihre Bilder automatisch an die Bildschirmgröße anpassen. Achten Sie außerdem auf eine nicht allzu große Dateigröße.
  3. Smartphone-Nutzer haben nur einen relativ kleinen Bildschirm zur Verfügung um Texte zu lesen. Die Schrift sollte sich hier nicht zu klein darstellen, um gut lesbar zu bleiben. Gleichzeitig haben Desktop-PCs wesentlich größere Bildschirme. Hier sollte die Schrift im Gegensatz nicht riesig wirken.
  4. Wie ist Ihre Navigation aufgebaut? Gerade für Smartphones sollte die Menüführung übersichtlich und klar strukturiert sein. So sind bspw. verschachtelte Menüs eher ungünstig und umständliche Dropdown-Listen nicht gut nutzbar.
  5. Beim Surfen mit Smartphones hat der Nutzer keine Maus. Deshalb funktionieren keine Hoover-Effekte (Erscheinen von Texten über Bilder, wenn man mit der Maus darüber fährt). Das ist durch die Bedienung mit dem Finger auf Smartphones so nicht möglich – bedenken Sie diese Besonderheit.
  6. Damit Ihre Website für Smartphones optimiert ist, sollten Sie auf Ihre Datenmengen achten. Die Datenverbindungen sind meist in den Handynetzen wesentlich schlechter, als über DSL-Verbindungen. Vermeiden Sie riesige Datenmengen, die das Laden nur unnötig verzögern.
  7. Verwenden Sie ein einspaltiges Website-Layout. Je mehr Spalten Ihre Website hat, desto unpraktischer ist sie für die mobile Nutzung.

Hier können Sie sich den Artikel “Wie Sie Ihre Website für Smartphone optimieren” auch direkt als PDF downloaden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.