Conversion Rate steigern

Wenn Sie über Ihre Website Dienstleistungen oder Produkte vertreiben ist der Verkaufserfolg das A und O. Das perfekte Produkt und das mühevoll gestaltete Design nützen nichts, wenn die Verkaufszahlen schlecht sind. Hier kommt die Conversion Rate ins Spiel. Diese Zahl gibt an, wie viel Prozent der Besucher der Seite eine Aktion durchgeführt haben – in diesem Fall bedeutet eine Aktion den Kauf eines Produktes. 8 Tipps, wie Sie Ihre Conversion Rate steigern…

Conversion Rate steigern, indem Sie Vertrauen schaffen

Sicherheit:

Online-Käufer bestellen oft nur dann, wenn sie einer Website vertrauen. Durch Authentifizierungsdienste oder bekannte Gütesiegel können Sie Ihrer Seite zu einem vertrauenserweckenden Shop machen.

Kundenbewertungen:

Durch Bewertungstools, können Kunden Ihre Zufriedenheit ausdrücken und somit andere Neukunden zum Kaufen animieren und Vertrauen schaffen.

Bezahlverfahren:

Ebenfalls wichtig ist die Art des Bezahlverfahrens. Ein Mix aus Paypal, Kreditkartenzahlung, Zahlung per Nachnahme, Zahlung auf Rechnung oder Vorkasse ist hier optimal. Auch die Rückgabe der Ware sollte unkompliziert möglich sein.

Conversion Rate steigern, indem Sie Ihre Webpräsenz optimieren

Ladezeit:

Ist Ihre Website effektiv aufgebaut? Eine geringe Ladezeit ist sehr wichtig.

Bilder:

Eine  Auswahl an Möglichkeiten sich das Produkt anzuschauen gehören auch dazu. Sie können durch mehrere Bilder, Produktvideos oder 3D-Ansichten der Kaufbereitschaft Ihrer Kunden steigern.

Struktur und Aufforderungen:

Außerdem sollten auch Buttons, Formulare und Überschriften geprüft und optimiert werden – schon die Veränderung einer Buttonfarbe kann einen großen Einfluss auf die Bestellrate haben. Wichtiger als die Farbe sind klare Handlungsaufforderungen durch den „in den Warenkorb packen“-Button.

Persönlicher Kundensupport steigert die Conversion Rate

Eine weitere Möglichkeit Vertrauen aufzubauen ist es, sogenannte Live-Chat-Tools in die Website zu integrieren. Diese ermöglichen die Simulierung eines Verkaufsgespräches, denn Kunden können Ihre Fragen an Sie stellen und bekommen eine direkte Antwort. Dadurch können Sie eine Beziehung zu Ihrem Kunden aufbauen.

Auf das Wesentliche konzentrieren

Grafiken und Animationen sollten sparsam eingesetzt werden und auf keinen Fall vom eigentlichen Zentrum – dem Produkt – ablenken. Die Navigation der Seite und ihre Struktur sollten einfach gehalten sein, um dem Kunden einen unkomplizierten Weg zum Produkt zu ermöglichen.

Vermeiden Sie:

  • Schlechte Produktfotos
  • Kleine Buttons
  • Doppelte Navigation
  • Sich beißende Farben

Peu à peu zum Ziel

Durch Formulare in Ihrem Online-Shop können sie an alle relevanten Kundeninformationen gelangen. Jedoch sollten Sie auf die Benutzerfreundlichkeit dieser Formulare achten. Führen Sie den Kunden Schritt für Schritt ans Ziel und motivieren Sie ihn, durch Ihre Formulare, den Kauf abzuschließen. Dabei kann es helfen, den Bestellprozess grafisch darzustellen und lange Formulare in kurze Abschnitte zu unterteilen. Ganz wichtig ist es ebenfalls, nur die Daten abzufragen, die Sie wirklich benötigen.

Ein Tipp:

Fordern Sie Ihre Besucher auch auf, sich für Ihren Newsletter einzutragen.

Kontaktdaten und Unternehmensprofil sind wichtig für das Conversion Rate steigern

Direkte Kontaktmöglichkeiten und wichtige Unternehmensinformationen sollten auf Ihrer Website schnell zu finden sein. Dazu können Sie zum Beispiel Ihre Telefonnummer immer gut sichtbar platzieren. Einerseits steigert das das Vertrauen Ihrer Kunden und andererseits kann es die Konversionsrate positiv beeinflussen. Neben dem Impressum können Sie zusätzlich eine „Über uns“ Seite erstellen, auf denen der Kunde ganz einfach auf Ihre Kontaktdaten zugreifen kann.

Die richtige Höhe der Versandkosten

Durch hohe Versandkosten können Kunden schnell abgeschreckt werden und ziehen dann Ihre Kaufentscheidung zurück. Ein günstiger oder sogar kostenloser Versand kann Ihre Konversionsrate enorm steigern und zu einem guten Ruf beitragen.

Gehen Sie die Optimierung Ihrer Website an

Auf welche Faktoren Sie also achten sollten, wenn Sie die Konversionsrate Ihrer Website steigern möchten, haben wir Ihnen heute zeigen wollen. Versuchen Sie immer auch mit dem Blick eines Kunden auf Ihre Website zu schauen, um eventuelle Optimierungsbedürfnisse erkennen zu können.

Der Kunde ist König und dieses Gefühl sollte Ihre Website ihm auch vermitteln. Also entfernen Sie alle Störfaktoren und jegliche Dinge, die von Ihrem Produkt ablenken und vereinfachen Sie dem Kunden den Kauf so weit wie möglich. Dann sollte einer steigenden Konversionsrate nichts im Wege stehen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.