30 Traffic Tipps für mehr Webseiten Besucher

Wie Sie Ihre Webseiten Besucher steigern und dadurch mehr Interessenten gewinnen

Um den Umsatz Ihres Unternehmens mit Hilfe des Internets zu steigern, liegt das größte Interesse darin, neue Kunden zu gewinnen. Dazu ist es notwendig möglichst viele hoch interessierte Webseiten Besucher zu gewinnen und diese Kontakte wiederum in zahlende Kundschaft umzuwandeln. Um dies zu erreichen ist der erste wichtige Schritt den Traffic zu steigern.

Dazu müssen Sie potentielle Kunden auf sich aufmerksam machen. Das beste Medium, um mit wenigen Ausgaben große Aufmerksamkeit zu bekommen, ist das World Wide Web. Schneller, direkter und interaktiver geht es nicht mehr.

Unsere folgenden 30 Website-Traffic-Tipps sind alle in der Praxis bewährt. Hier finden Sie auch wirkungsvolle Anregungen zur Optimierung Ihres Internet-Geschäftes.

Webseiten Besucher Tipp #1
Hochwertige Backlinks

Wenn Sie eine neue Website erstellt haben, wird diese erst nach und nach von Google wahrgenommen. Ein Backlinkaufbau ist dabei sehr hilfreich, um Ihre Website im Netz bekannter zu machen und für Google an Bedeutung zu gewinnen (ein Backlink ist ein eingehender Link, ein Link von einer Website A auf Website B – also auf Ihre Website). Übertreiben Sie es aber nicht.

Zu viele und vor allem qualitativ schlechte Backlinks schaden Ihrer Website nur. Sie sollten daher auf Seiten verlinken, die zu Ihrem Thema passen und die seriös sind. Wenn jemand auf Ihre Seite verlinkt, spricht er quasi eine Empfehlung aus. Es scheint auf Ihrer Website interessante Inhalte zu geben. Je mehr andere Websites Ihre Seiten „empfehlen“ – also darauf verlinken, desto relevanter scheint Ihre Website zu sein – so sieht das auch Google!

Eine kleine Liste von Ideen für mögliche Backlinks:

  • Kommentieren Sie andere Blogs
  • Melden Sie sich bei Frage-Portalen an
  • In Foren anmelden und kommentieren
  • Verlinken Sie Ihre Artikel untereinander
  • Veröffentlichen Sie Gastartikel in anderen Blogs (siehe nächster Tipp).

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/linkaufbau-tipps

Webseiten Besucher Tipp #2
Gastartikel

Um weiteren Traffic zu generieren, empfiehlt es sich, Gastartikel in anderen Blogs mit der gleichen Zielgruppe zu veröffentlichen. Das bringt Ihnen wertvolle Backlinks, neue Besucher und die Blogbetreiber sind in der Regel für neuen, frischen Content dankbar.

Der Gastartikel sollte also auf den jeweiligen Blog und seine Themen abgestimmt sein, Werbeartikel sind nicht gern gesehen.

Links werden meist im Autorenprofil auf Ihre Website oder Ihren Blog gesetzt. Hier können Sie auch angeben, wohin verlinkt werden soll.

Machen Sie sich eine Liste mit möglichen, relevanten Blogs für Gastartikel, dem Ansprechpartner und einer Notiz, wann Sie welches Thema als Gastartikel vorgeschlagen haben.

Webseiten Besucher Tipp #3
Offline Promotion

Wenn Sie eine Unternehmensseite besitzen, nutzen Sie jede Gelegenheit Ihre Website-URL anzugeben, ob bei Visitenkarten, Briefköpfen, Postern usw.

Webseiten Besucher Tipp #4
Google Maps

Gerade bei lokalen Suchanfragen erscheint die Karte von Google Maps mit den entsprechenden Einträgen ganz oben in den Ergebnissen der Google-Suche.

Wer als regionales Unternehmen im Internet besser gefunden werden möchte, der sollte folgende Punkte beachten:

  • Erstellung eines kostenlosen My Business Accounts bei Google
  • Verlinkung und die Nennung des eigenen Unternehmens
  • auf Website hervorheben, dass das Unternehmen aus dem jeweiligen Umkreis kommt (unter Kontakt und Impressum – Kontaktdaten müssen für Google übereinstimmen)
  • Einpflegen von Grundinformationen und Bildern
  • ermutigen zu Unternehmensbewertungen auf Google My Business

Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie besitzen eine Google+ Unternehmensseite und gleichzeitig einen Eintrag in Google Maps. Eine Google+-Seite wird präsent in den Suchergebnissen angezeigt.

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/tag/google-maps

Webseiten Besucher Tipp #5
Blogbeiträge & Content

Content, Content und noch mehr Content: Die Suchmaschinen-Spider brauchen etwas zu lesen. Stellen Sie sicher, dass sowohl die Suchmaschinen als auch die Besucher viele relevante Informationen auf Ihrer Website finden.

Je mehr frische, aktuelle und informative Texte auf einer Seite stehen, desto höher wird die Position dieser Seite in Suchmaschinen sein.

Mit Blogbeiträgen ist das wunderbar möglich! Damit lassen Sie Ihre Leser und Google wissen, welche Angebote und Neuigkeiten Sie Ihnen anbieten. Gleichzeitig können Sie sich durch echte Mehrwerte als Experte positionieren und Ihre potenziellen Kunden genau da abholen, wo sie auf der Suche nach der Lösung ihres Problems sind.

Überlegen Sie auch noch einmal, ob ein Weblog etwas für Sie sein könnte. Unseren Internetmarketing-Weblog mit vielen weiteren Tipps finden Sie z. B. unter www.kundengewinnung-im-internet.com/blog.

Schritt 1
Ideen für Artikel sammeln

Die Keywords Ihrer Website sollten die Grundlage für Ihre Ideensammlung stellen. Überlegen Sie sich anhand dieser Suchbegriffe einige Ideen für Artikel, machen Sie ein Brainstorming oder schauen Sie auch mal bei der Konkurrenz. Verlieren Sie aber dabei nie Ihre Zielgruppe aus den Augen.

Als kleiner Leitfaden:

  • Wer ist Ihr Zielkunde?
  • Was interessiert ihn?
  • Welche Probleme hat er?

Schritt 2
Erstellen Sie einen Redaktionsplan

Ein Online-Blog kann eine gute Ergänzung zu Ihrer Website bilden, allerdings ist für langfristigen Erfolg regelmäßiges Bloggen entscheidend. Um den Überblick zu behalten und sich selbst zu disziplinieren ist ein Redaktionsplan eine gute Idee.

Der Redaktionsplan sollte enthalten:

  • Artikelthema
  • Keyword
  • Datum der Veröffentlichung

Status der Bearbeitung
Erstellen Sie einen Redaktionsplan immer mit einigen Wochen Vorlauf. In WordPress können Sie Artikel ganz einfach einstellen und vorplanen. Sie gehen dann zum gewünschten Termin automatisch online und können jederzeit bearbeitet werden.

Webseiten Besucher Tipp #6
Wiederverwerten Sie Ihren Content

Bereits genutzte Inhalte können nochmal benutzt werden, natürlich in anderer Form. So kann ein Artikel nochmal als Video aufgenommen werden und dann über beispielsweise YouTube veröffentlicht werden.

Auf diese Weise kann Ihnen das Recyceln Ihres Contents einiges an Zeit sparen, da die Themen bereits recherchiert sind. Sie müssen nur noch in eine andere Form gebracht werden.

(Tipp für kurze Videos: Wir benutzen dazu die Software Camtasia. Damit können Sie Ihren Bildschirm aufnehmen und dazu sprechen. Sie benötigen lediglich ein Headset. Das ist für uns eine optimale Möglichkeit unserer Zielgruppe Zusammenhänge sehr anschaulich zu zeigen und zu erklären. Solche Videos sind ein toller Mehrwert für Ihre Kunden und Interessenten.)

Webseiten Besucher Tipp #7
Content sozial verbreiten

Neben der Google-Suche lassen sich auch Social-Media-Kanäle ausgezeichnet zur Traffic-Generierung nutzen. Viele Menschen sind in den sozialen Netzwerken unterwegs und somit besitzen diese eine hohe Reichweite.

Social Media Plattformen erleichtern das Verbreiten des Contents Ihrer Website und steigern Ihren Bekanntheitsgrad. Die „Social Signals“ (Gefällt-Mir-Angaben, Kommentare usw.) sind auch für Google relevant, um Ihre Website einzustufen.

Content auf Facebook verbreiten:

  • Facebook-Posts veröffentlichen
  • Website / Bloginhalte sozial teilbar machen (z.B. mit Social Buttons)
  • Facebook Ads schalten

Inhalte auf Xing verbreiten:

  • Statusmeldungen posten
  • Die „Über mich“-Seite nutzen
  • Der XING-Share-Button für Ihre Website integrieren

Webseiten Besucher Tipp #8
Multiplikatoren nutzen

Es ist von Vorteil Multiplikatoren mit ähnlicher Zielgruppe wie Ihre zu kontaktieren und deren Reichweite zu nutzen – zum Beispiel deren Fanpage, Blog oder E-Mail-Verteiler. Das können Kooperationspartner sein oder auch besonders engagierte und zufriedene Kunden.

Für solche Interaktionen, Kooperationen bzw. Weiterempfehlungen müssen Sie natürlich auch einen guten Grund geben.

Zum Beispiel: Einen Mehrwert für Ihre Besucher, der so wertig ist, dass dieser ihn gerne auch seinen Freunden und Bekannten weiterempfiehlt. Das kann eine aktuelle Information, eine Gratis-Probe, ein Geschenk oder eine Gewinnchance sein.

Webseiten Besucher Tipp #9
YouTube-Videos

Videos eignen sich als ein toller Mehrwert für die eigene Zielgruppe. Sie erscheinen u.a. auch in der Google-Suche und lassen sich genauso wie Artikel für die Suchmaschinen optimieren.

Dabei erwartet niemand einen teuren Werbefilm. Das was wirklich Erfolg hat und gerne weiterverbreitet wird, sind Videos mit und von „echten“ Menschen, die wertvolle Tipps geben.

Mit welchen Fragen treten Ihre Kunden immer wieder an Sie heran? Diese können Sie wunderbar in jeweils kurzen Videos beantworten oder Sie zeigen einfach kurz eine kleine Anleitung zu einem bestimmten Thema.

YouTube ist die Video-Plattform Nr.1 und damit unumgänglich, wenn Sie mit Videos Ihre Besucherzahlen steigern möchten. Um Ihre Zuschauer wirklich auf Ihre Website zu leiten fügen Sie den Link zu Ihrer Webseite in die Video-Beschreibung ein. Der Link sollte also möglichst weit oben stehen, da nur die ersten 2 Zeilen sichtbar sind, um direkt gesehen zu werden und anklickbar zu sein.

Webseiten Besucher Tipp #10
Nutzen Sie die Meta-Title

Die Auswahl des Titels (meta-title) für Ihre Unterseiten oder Blogartikel ist besonders wichtig, da dieser auf anderen Seiten sowohl Ihren Nutzern als auch der Suchmaschine den Inhalt Ihrer Seite offenbart. Wählen Sie daher einen einzigartigen, aufschlussreichen Titel für Ihre Seite und besonders für Ihre Startseite!

Wählen Sie einen Titel, der:

  • zum Inhalt der Seite passt,
  • keinen Standardnamen wie „Unbenannt“ oder „Neue Seite“,
  • prägnant ist,
  • dem Nutzer weiterhilft,
  • nicht mit unnötigen Keywords „vollgestopft“ ist,
  • und maximal 55 Zeichen umfasst (überschreitet er die Länge schneidet Google ihn einfach ab).

Der meta-title wird automatisch in der Google Suche und im browser-Fenster angezeigt und sollte manuell von Ihnen für jede Unterseite Ihrer Website eingepflegt werden!!

Webseiten Besucher Tipp #11
Nutzen Sie die Meta-Description

Im Gegensatz zum Titel ist die Tag „description“ etwas länger. Dieser kann ein bis zwei Sätze umfassen.

Der Meta-Tag „description“ ist deshalb wichtig, da auch dieser Text als Auszug in der Ergebnisliste der Suchmaschine angezeigt wird. Wählen Sie daher einen Inhalt für Ihre „description“, die den Leser über den Inhalt informiert und das Interesse weckt Ihre Seite auszuwählen, um weiterzulesen.

Auch hier ist es ratsam wichtige Keywords (mindesten eins) auszuwählen, über die Ihre Interessenten Sie, Ihre Firma oder Ihre Produkte / Dienstleistungen suchen.

Wählen Sie einen „description“-Tag, der:

  • einen Bezug zum Inhalt der Seite hat
  • spezifisch ist
  • keine einfache Aneinanderreihung von Schlüsselwörtern ist

Webseiten Besucher Tipp #12
Die richtigen Keywords nutzen

Keywords sind entscheidend dafür, dass Ihre Website im World Wide Web gefunden wird. Deshalb sollten Sie sich fragen: Haben Sie die „richtigen“ Suchbegriffe auf Ihrer Website hinterlegt? Sucht so Ihre Zielgruppe?

Durch die präzise Analyse der Wörter, nach denen Ihre potentiellen Kunden tatsächlich suchen, stellen Sie sicher, dass die richtigen Besucher auf Ihre Website gelangen, nämlich die mit einer Kaufabsicht der Produkte, die Sie tatsächlich anbieten.

Schritt 1
Ideensammlung

Zuerst sollten Sie Keyword-Ideen in einer Tabelle sammeln. Nutzen Sie dafür den Google-Keyword-Planer. Versuchen Sie verschiedene Varianten Ihrer Keywords.

Keyword-Variationen können Sie u.a. finden durch:

  • Einzahl / Plural
  • Getrennt / Zusammen
  • Kundensprache beachten: Fach- vs. Laiensprache
  • Regionale Ergänzungen zu Top-Keywords (z.B. „Verkaufstraining Dresden“)
  • Synonyme
  • Alte / neue / falsche Rechtschreibung
  • Wortgruppe / Longtail-Keywords
  • Problemorientierte Keywords (Kunden suchen oft nach Problem, nicht nach Lösung)

Schritt 2
Analyse von Nachfrage und Konkurrenz

Als nächstes sollten Sie das Suchvolumen des gewählten Keywords überprüfen. Der Google-Keyword-Planer zeigt an, wie oft das jeweilige Keyword monatlich gesucht wird.

Wählen Sie das gewinnbringendste Keyword aus und vergessen Sie nicht die Konkurrenz zu analysieren. Geben Sie dazu in das Google Suchfeld ein:

inurl:“Ihr Keyword“ intitle:“Ihr Keyword“

Der Wert zeigt Ihnen die Anzahl der Seiten an, die Ihren Titel und Ihre URL bereits danach optimiert haben. Das ist ein guter Wert als Orientierung für Ihre Konkurrenz. Falls diese sehr groß und vor allem sehr stark ist, überarbeiten Sie Ihr Keyword erneut.

Webseiten Besucher Tipp #13
Keywords integrieren in Titel und URL

Keywords müssen im Titel Ihrer Seite auftauchen. Viele Suchmaschinen gewichten den Titel (meta titel) einer Seite besonders stark, deshalb ist dieser Punkt für gute Suchmaschinen-Optimierung extrem wichtig. Länger als 80 Zeichen sollte der Titel aber nicht sein. Bringen Sie Ihr Haupt-Keyword dort möglichst einmal unter.

Keywords sollten in der URL auftauchen. Die URL ist die „Adresse“ Ihrer einzelnen Seiten im Internet. In dieser Adresse sollte Ihr wichtigstes Keyword für diesen Beitrag enthalten sein.

z.B.: www.kundengewinnung-im-internet.com/kundengewinnung-auf-autopilot

Webseiten Besucher Tipp #14
Keywords integrieren im Text

Wenn ein Text 100 Worte hat und Ihr Keyword kommt darin viermal vor, hat er eine Keyword-Dichte von 4%. Eine sinnvolle Keyword-Dichte kann man heute nur noch schwer sagen. Eins ist aber klar: Sie sollten es nicht übertreiben! Hohe Keyword-Dichten lesen sich recht zäh, weil das entsprechende Keyword einfach viel zu oft (und im unpassenden Zusammenhang) benutzt wird. Jedoch schadet es nicht, das Keyword textlich sinnvoll mehrfach zu erwähnen – auch mit Synonymen und ähnlichen Umschreibungen. Google erkennt heute die Semantik.

Wichtig: Keywords sollten vor allem auch in Überschriften, Zwischenüberschriften, mal in Listen oder Nummerierungen und im Bild hinterlegt sein.

Kurze Checkliste für Ihre Keyword-Text-Integration:

  • in die Überschrift
  • in den Artikelanfang
  • mehrfach im Text
  • in Zwischen-Überschriften
  • im Meta-Title
  • in der Meta-Description
  • in der URL-Adresse
  • in der Bildbeschriftung

Webseiten Besucher Tipp #15
Ihre Website auf Mobilgeräten

Fast jeder zweite Deutsche besitzt heute ein Smartphone mit mobilem Internet-Zugang. Der neue Trend stellt die Webmaster vor die Herausforderung, Websites für mobile Geräte anzupassen.

In die technischen Details wollen wir hier nicht eintauchen – wichtig ist eigentlich nur eins:

Ist Ihre Website responsiv (mobilfähig)?

Überprüfen Sie das selbst: Nehmen Sie sich Ihr Smartphone und/oder Tablet und surfen Sie auf Ihrer Website. Vergleichen Sie dies mit anderen Seiten. Können Sie alles gut lesen? Passt sich die Website automatisch an? Ist die Navigation gut bedienbar? Etc.

Für das Google Ranking ist das heute schon wichtig, und auch für die vielen mobilen Nutzer. Lassen Sie sich diesen Traffic nicht entgehen!

Webseiten Besucher Tipp #16
Guerilla-Marketing in Foren

Auch im Internet gibt es viele Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und auszutauschen. Zu fast jedem Thema existieren unzählige Foren, welche Fragen und Antworten behandeln.

Diese Foren sind fantastische Quellen um neue Markttrends oder Stimmungen unter Konsumenten zu erkennen. Mit viel Feingefühl können Sie hier sogar Ihre Leistungen und Produkte an den Mann bringen.

Aber Achtung:

Werbung und Spam ist in fast allen Newsgroups, Foren und Weblogs nicht gern gesehen, oder sogar verboten. Beachten Sie dringend die vorherrschenden Regeln des jeweiligen Forums, weil Sie sonst Ihre Glaubwürdigkeit verlieren.

Wer allerdings geschickt vorgeht, gewinnt hier neue Kunden und Kooperationspartner. Stellen Sie doch Ihr Fachwissen der Allgemeinheit zur Verfügung und beantworten Fragen und geben Hilfe.

Webseiten Besucher Tipp #17
Pressearbeit online

Presseartikel können nicht nur Sie und Ihr Unternehmen bekannter machen, sie spielen auch in der Suchmaschinenoptimierung eine große Rolle.

In den verfassten Beiträgen können Sie Ihre Keywords und natürlich auch Links zu Ihrer Internetseite unterbringen, was auf Dauer auch Ihre Backlinkstruktur verbessert.

Webseiten Besucher Tipp #18
Mit Google Analytics Traffic-Maßnahmen messen

Nur was Sie messen können, können Sie auch verbessern. Ohne die Analyse der eigenen Website ist es unmöglich sowohl Probleme als auch Chancen zu erkennen.

Mit Hilfe von Google Analytics können Sie kostenlos Ihre Maßnahmen und Entscheidungen an konkreten Zahlen messen und auswerten.

Möglichkeiten der Auswertung:

  • Top-Themen: Unter „Verhalten“ > „Website-Content“ können Sie sich anzeigen lassen, welche Artikel in einem bestimmten Zeitraum am meisten angeklickt wurden. Daran können Sie erkennen, was momentan „heiße“ Themen sind.
  • Verweildauer: Unter „Durchschnittliche Besuchszeit auf Seite“ können Sie die durchschnittliche Verweildauer auf Ihrer Website einsehen.
  • Search-Tracking: Unter „Verhalten“ > „Site-Search“ können Sie die interne Suche Ihres Blogs auswerten lassen. Dort wird angezeigt, welche Suchbegriffe und vor allem wie oft diese in Ihrem Blog gesucht wurden.
  • Natürlich sehen Sie in Google Analytics auch ganz allgemein, wie sich Ihre Besucherzahlen entwickeln.

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/warum-google-analytics

Webseiten Besucher Tipp #19
Bezahlwerbung Google Adwords

Mit Google AdWords können Sie Ihre Besucherzahlen durch Bezahlwerbung erhöhen.

Google AdWords funktioniert auf Basis der Keywords. Damit legen Sie vorab fest, dass Ihre Anzeige nur in den Ergebnissen für die von Ihnen festgelegten Schlüsselwörtern angezeigt werden soll. Dies erlaubt Ihnen eine gezielte Ausrichtung an Ihrer Zielgruppe und deren Suchbegriffen und vermindert die Streuverluste auf ein Minimum (vorausgesetzt Sie haben die passenden Begriffe hinterlegt).

Sie können zudem auch negative Schlüsselworte definieren, bei denen Ihre Anzeige nicht eingeblendet werden soll.

Die Gebühren erhebt Google AdWords bei einer tatsächlichen Aktion des Nutzers. Damit ist in der Regel ein Klick auf Ihre Anzeige und dem damit einhergehenden Besuch auf Ihrer Webseite gemeint.

Google entscheidet, ob und zu welchem Preis eine Anzeigeneinblendung erfolgt.

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/google-adwords-paket

Webseiten Besucher Tipp #20
Bezahlwerbung Facebook Ads

Facebook Ads sind die Werbeanzeigen auf Facebook.

Hier haben Sie verschiedene Optionen: zum Beispiel Anzeigen zum Aufbau von Fans direkt für Ihre Fanpage oder Werbung für Ihre Website bzw. eine spezifische Unterseite (z.B. ein Produkt oder ein Gratisgeschenk).

Letzteres (Gratisgeschenk) ist unsere strategische absolute TOP-Empfehlung! Warum? Damit gewinnen Sie nicht nur deutlich mehr Besucher als mit direkter Werbung, sondern auch die strategisch wertvolle E-Mail-Adresse des Besuchers für weitere Vertrauens- und Verkaufsprozesse.

Für die Nutzung von Facebook Ads ein kurzer Guide:

  • Sind Ihre potentiellen Kunden auf Facebook aktiv?
  • Definieren Sie Ihre Zielgruppe so konkret wie möglich!
  • Experimentieren Sie mit den Bezahlmöglichkeiten (CPC- Kosten pro Klick oder CPM- Kosten pro 1000 Einblendungen)
  • Variieren Sie Anzeigenbilder und Texte
  • Behalten Sie Ihre Kampagne im Auge (Klickraten, Interaktion, Sharing, Kosten)

Webseiten Besucher Tipp #21
Landingpages nutzen

Besucher gelangen normalerweise über Google AdWords, soziale Netzwerke, Werbeanzeigen oder im Rahmen einer Marketingkampagne auf eine Landingpage – also auf eine spezifische Unterseite Ihrer Website. Das ist ratsam und effektiver als auf Ihre allgemeine Startseite zu leiten.

Das Ziel einer Landingpage sollte die Ausführung einer definierten Aktion durch Ihren Besucher sein – zum Beispiel:

  • Kauf
  • Newsletter-Anmeldung
  • Gratisdownload gegen E-Mail-Adresse
  • Anmeldung zum Webinar
  • Registrierung für ein 30-tägiges Probeabo
  • o.ä.

Damit diese definierte Aktion von Ihrem Besucher auch tatsächlich ausgeführt wird, benötigen Sie eine klar verständliche Handlungsaufforderung und minimale Ablenkung (also keine Weiterleitung zu ergänzenden Infos!).

Außerdem raten wir Ihnen mit verschiedenen Landingpages zu arbeiten, damit Sie

  1. für jede Aktion eine Landingpage haben und diese so optimal messen können,
  2. Ihre Besucher für jede Aktion textlich gezielt abholen können und
  3. auch den Erfolg verschiedener Landingpages testen können (z.B. mit zwei unterschiedlichen Headlines – welches ist erfolgreicher?).

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/wie-sie-ihre-landingpage-optimal-aufbauen

Webseiten Besucher Tipp #22
Internationalisierung

Je nachdem, welche Eigenschaften Ihre Zielgruppe ausmachen, wie international Ihr Produktsortiment und Ihre Markt-Nische sind, reicht Ihnen der „heimische Markt“ vielleicht bald nicht aus, um das gewünschte Wachstum zu erreichen.

Wenn Sie in einem spezialisierten Segment tätig sind, welches durchaus das Zeug dazu hat auch in anderen Ländern angenommen zu werden, sollten Sie über weitere Ländermärkte nachdenken.

Testen Sie aber erst die Nachfrage – z.B. mit bestimmten an die ausländische Zielgruppe gerichteten Aktionen, bevor Sie aufwändige Übersetzungen und Lokalisierungen Ihrer Website oder Ihres Online-Shops starten!

Webseiten Besucher Tipp #23
Machen Sie aus Besuchern Gewinner

Bieten Sie Ihren Besuchern Gewinnspiele oder Verlosungen. Das lockt viele Besucher an und diese werden auf Ihre Website aufmerksam.
Wichtig ist dabei, dass die Gewinne für Ihre Zielgruppe interessant sind.

Lassen Sie Ihre Website weiterempfehlen oder Beiträge teilen und belohnen Sie den Empfehlenden dafür. Beispielsweise können Sie Rabatte für Weiterempfehlungen geben oder geben Sie kostenlose Zugaben zu Ihren Produkten.

Verbinden Sie die Empfehlungen mit einem Partnerprogramm: „Empfehlen Sie diese Website weiter. Für jeden Kauf, der dann durch Ihre Empfehlung hier getätigt wird, erhalten Sie von uns eine Provision in Höhe von 10 %.“

So sind die Leute sehr motiviert, Ihre Produkte und Website weiter zu empfehlen, weil sie selbst einen Vorteil vom Kauf bei Ihnen haben.

Webseiten Besucher Tipp #24
Geldverdienen durch Affiliate-Programme

Das Wort „Affiliate“ heißt übersetzt so viel wie Vertriebspartner. Der Affiliate-Partner macht für ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung eines Anderen Werbung. Dafür erhält er eine Vergütung, eine Provision, die individuell vereinbart wird und zwischen 10% bis 50% des Umsatzes liegen kann.

Der Vorteil besteht darin, dass Sie kein eigenes Produkt benötigen (bzw. Ihr Portfolio schnell sinnvoll ergänzen können), sehr hohe Verdienstmöglichkeiten bestehen und es für sehr viele Produkte und Themen Angebote für Affiliatepartner gibt.

Um einen Affiliatepartner zu finden melden Sie sich zunächst bei einer Affiliate-Website an. Ein Beispiel hierfür ist Zanox oder Digistore24. Nachdem Ihre Daten geprüft wurden, erhalten Sie Zugriff auf einen Administratorbereich. Dort können Sie sich aus Tausenden von Partnerprogrammen die für Sie interessanten Programme aussuchen. Bei jedem einzelnen Programm müssen Sie sich separat anmelden. Im Anschluss daran erhalten Sie z.B. einen einfachen Code, einen individuellen Partnerlink, den Sie auf Ihrer Website einblenden können und in dem auch Ihre Affiliate-Kennung enthalten ist. Über diese Kennung wird Ihr Kunde Ihnen zugeordnet und Sie erhalten Ihre Provision, komplett automatisiert und transparent.

Doch um beim Traffic zu bleiben: das geht natürlich auch anders herum!

Sie melden Ihre Produkte o.ä. auf Plattformen wie Digistore24 an und gewinnen Partner, die für Sie Werbung machen und somit Besucher und Interessenten – im eigenen Interesse – auf Ihre Website schicken.

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/geldverdienen-im-internet-durch-partnerprogramm

Webseiten Besucher Tipp #25
E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist effektiv, bindet Interessenten und bringt Umsatz (und natürlich auch Traffic).

Am besten ist es, die E-Mail-Adresse Ihres Besuchers zu erhalten mit der Erlaubnis, ihm Mails zusenden zu dürfen. So können Sie z.B. den regelmäßigen Versand eines Newsletters anbieten, der auf Themen oder Neuigkeiten aus Ihrer Branche spezialisiert ist. Versenden Sie zudem regelmäßig Sonderangebote und weisen Sie ggfs. auf Veranstaltungen hin. Vergessen Sie aber nie die konkrete Aufforderung zur Handlung, damit Ihr Kunde genau weiß, was jetzt zu tun ist.

Auch das erhöht automatisch die Besucherzahl zu Ihrer Website bzw. Ihrem Angebot.

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/tag/e-mail-marketing

Webseiten Besucher Tipp #26
Post-Mailings

Starten Sie eine Post-Mailing-Aktion, um Besucher und Interessenten und somit neue Kunden zu generieren. Verschicken Sie anstatt der üblichen Online-Werbung doch zum Beispiel mal eine Postkarte.

Für die Durchführung haben wir einen Plan mit 10 Schritten entworfen:

  1. Schritt: Kampagne entwerfen (Wofür will ich werben? Was ist das Ziel?)
  2. Schritt: Adresspool aufbauen (Postadressen sammeln)
  3. Schritt: Vorlagen und Angebote einholen (Druckereien anfragen)
  4. Schritt: Format auswählen (z.B. Postkarte XXL, Brief …)
  5. Schritt: Inhalt / Stil / Bilder abstimmen
  6. Schritt: Druckvorlage als PDF erstellen (vom Grafiker)
  7. Schritt: Landingpage erstellen (gezielt nur für diese Aktion!!!)
  8. Schritt: Postadressen und PDF-Vorlage an Druckerei senden
  9. Schritt: Versand (Infopost Deutsche Post bzw. oft günstigere private Anbieter)
  10. Schritt: Auswerten

Webseiten Besucher Tipp #27
Kooperation als Bekanntheits-Booster

Kooperationsmöglichkeiten gibt es viele! Die wenigsten sind wirkungsvoll und bringen beiden Partnern wirklichen Mehrwert. Hier braucht es gute strategische Überlegungen und ein klares Konzept. Eine erfolgreiche Kooperationsaktion, die wir in den letzten Jahren mehrfach durchgeführt, möchten wir Ihnen kurz vorstellen:

Bei sogenannten Bekanntheits-Booster-Events stellen verschiedene Experten unterschiedliche Gratiselemente auf einer gemeinsamen Seite zur Verfügung. Hierfür braucht es einen Organisator / Schirmherren. Diese Seite bzw. Gratisgeschenke werden dort nur für einen Aktionsmonat angeboten. Jetzt machen alle Partner dafür Werbung im eigenen Newsletter, Blog, in den sozialen Netzwerken etc. Wenn sich nun ein Besucher für Ihr Gratisgeschenk entscheidet, wird er zu Ihrer Seite bzw. Landingpage weitergeleitet, um dort seine E-Mail-Adresse für das Geschenk zu hinterlassen.

Vorteile einer solchen Aktion sind:

  • Passende gemeinsame Zielgruppe (jedoch keine direkte Konkurrenz)
  • Gegenseitige Werbung (alle Experten werben für das Event)
  • Simpel umsetzbar und geringe Kosten
  • Super messbar (zeigt die Anzahl der Besucher)
  • Der Traffic steigt UND er wird direkt umgewandelt in Kontakte und damit wird der eigene Interessenten-Pool in sehr kurzer Zeit enorm ausgebaut

Damit eine solches Event ein Erfolg wird, braucht es ein klares Konzept als Fundament. Gegenseitiges Vertrauen und gute Absprachen sind entscheidend.

Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/ideen-im-netz-bekannter-zu-werden

Webseiten Besucher Tipp #28
Anzeigen in anderen Newslettern

Mit Blick auf das Budget lohnt es sich vielmehr Werbung in anderen Newslettern zu schalten – statt in teuren und in 80% der Fälle wirkungslosen Printanzeigen!
Bevor Sie eine Anzeige schalten sollten Sie aber immer prüfen, ob der Newsletter oder die Internetseite hohe Besucherzahlen bzw. eine einigermaßen große Liste hat, sonst lohnt es nicht für eine Anzeige zu zahlen.

Wenn der Newsletter eine hohe Reichweite hat, ist es meist eine kostengünstige Alternative, die große Wirkung erzielen kann und die online optimal messbar ist.

Probieren Sie verschiedene Anzeigen und beobachten Sie deren Wirkung.

Unser Tipp:

Schalten Sie KEINE Werbung für Ihre kostenpflichtigen Produkte oder Dienstleistungen, sondern zunächst für ein Gratiselement (z.B. ein eBook, Videokurs, Checkliste, Infografik, Gratis-Webinar etc.)! So gewinnen Sie deutlich mehr Besucher und deutlich mehr Kontakte und generieren im zweiten Schritt auch mehr Umsatz durch Vertrauensaufbau – zum Beispiel mit einer kurzen E-Mail-Sequenz.

Webseiten Besucher Tipp #29
Verlinken Sie Ihre Artikel untereinander

Je länger Sie Ihre Besucher auf Ihrer Website halten, umso besser auch für Ihr Suchmaschinen-Ranking. Denn Google wird so signalisiert, dass Ihre Website interessant ist.

Um dies zu erreichen, ist es sinnvoll, auf interne Verlinkungen zu setzen. Verlinken Sie einfach jeden neuen Artikel mit passenden weiteren Artikeln oder passenden Produkten.

Ein positiver Nebenaspekt ist, dass Ihr Nutzer sich wohlfühlt, sich weiter umschaut und Vertrauen zu Ihnen aufbaut.

Noch ein Tipp:

Wenn Sie mit Videos arbeiten, dann setzen Sie diese immer auch auf Ihre Website. Sie erhöhen die Aufenthaltsdauer auf jeden Fall!

Webseiten Besucher Tipp #30
Setzen Sie sich konkrete Umsetzungspunkte

Klar – die vielen Ideen können auch schnell erschlagen. Wo fange ich nur an? Nehmen Sie sich jetzt einfach 3 der 30 Ideen vor, schreiben Sie sie auf und gehen Sie sie an.

Oder drucken Sie sich alle 30 aus, schneiden die einzelnen Ideen separat in Streifen und ziehen Sie jeden Montag einen Streifen per Zufall und gehen Sie diesen an. So kommen so mit großen, aber machbaren Schritten voran und bringen Ihre Website und damit Ihr Geschäft weiter.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.