Homepage bekannt machen – 5 Wege für mehr Bekanntheit im Internet

Die eigene Homepage bekannt machen – vor allem bei Google und in anderen Netzwerken und mehr interessierte Besucher auf die Internetseite zu bekommen – ist heutzutage am besten durch das so genannte „Content Marketing“ erreichbar. Für Sie als Unternehmen haben wir hier nun 5 ganz konkrete Wege und Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre eigene Homepage bekannt machen können:

1. Homepage bekannt machen und Interneterfolg beginnt mit Inhalten, nicht Werbung – was heißt das?

Das meint:
aktuelle News, Artikel, Informationen und Inhalte auf Ihrer Internetseite (in der Fachsprache „Content“ bzw. „Content Marketing“ genannt, mehr dazu unter: de.wikipedia.org/wiki/Content_Marketing).

Am besten Sie entscheiden sich gleich für ein Blogsystem als technische Grundlage, das erleichtert dies im Alltag enorm!

Das Veröffentlichen neuer Artikel sollten Sie regelmäßig tun, nur so bindet es Interessenten und schafft Vertrauen. Alle 5 Monate schau ich wohl kaum auf Ihre Seite…

Ziel ist:

  • neben einem besseren Ranking bei Google (je mehr Inhalte mit passenden Suchbegriffen, desto besser das Ranking)
  • vor allem auch mehr Besucher auf der Homepage (je besser das Ranking, je mehr Besucher) und
  • Mehrwert für diese Besucher (je mehr gute Informationen auf der Internetseite, desto mehr werden Sie als Experte, Ratgeber und Vertrauer wahrgenommen).

Dies gelingt am besten, wenn Sie Ihrem Internetbesucher Lösungen, Antworten und Tipps rund um seine Probleme und Themen bieten.

Solche Inhalte für Ihr Internetmarketing und Ihre Internetseite können sein:

  • Fachartikel, die das eigene Fachwissen ins Netz tragen
  • Videos, denn diese sorgen für eine gelungene Abwechslung auf Ihrer Internetseite, ziehen Besucher unglaublich an und halten sie auf Ihrer Seite (wichtig: Sie sollten jedoch nicht nur Videos online stellen, denn Texte dazu sind vor allem für die Suchmaschine Google entscheidend)
  • E-Mails, also mit Hilfe von Newsletter Ihre Kunden und Interessenten über Ihre neuen Inhalte kurz informieren
  • Natürlich nicht zu vergessen: Printmedien, sofern Sie die Möglichkeit haben, hier einen Beitrag zu erhalten
  • Bilder und Grafiken sollten Sie in Ihren Artikeln und Texten auf keinen Fall vergessen, sie lockern auf und holen die Aufmerksamkeit des Besuchers auf Ihre Artikel.

6 Konkrete Tipps zum Artikel-Schreiben haben wir hier für Sie zusammengestellt: www.kundengewinnung-im-internet.com/blog-artikel-schreiben/

Nicht vergessen: Das Thema der Suchmaschinenoptimierung!

Bei all diesen Inhalten ist es unglaublich wichtig, dass Sie diese für die Suchmaschine Google optimieren. Denn die besten Inhalte nützen nichts, bringen nicht mehr Besucher auf Ihre Seite und Ihre Homepage bekannt machen tun sie auch nicht, wenn Sie nicht optimiert sind.

Einige grundlegende Tipps zur Suchmaschinenoptimierung…

…finden Sie von uns hier als Checkliste für Sie:  www.kundengewinnung-im-internet.com/homepage-optimieren-fuer-google/

 2. Facebook, Twitter, Xing – vergessen?

Nutzen Sie Online-Netzwerke, um Ihre Artikel und Inhalte zu veröffentlichen und zu verbreiten. Damit meinen wir Netzwerke wie Xing, Facebook und Twitter. Im Zweifel entscheiden Sie sich lieber für das Netzwerk, was für Ihre Zielgruppe am ehesten geeignet ist. Denn unserer Meinung nach gilt: lieber ein Netzwerk richtig pflegen, als auf allen Hochzeiten mäßig tanzen.

3. Sie als Gast bei anderen – was soll das bringen?

Nutzen Sie auch andere Blogs und Portale, die zu Ihrem Fachgebiet passen, um auch hier Gastbeiträge zu veröffentlichen.

Wichtig dabei sind aber zwei Dinge:

  1. Sie sollten nicht denselben Artikel hier und auf Ihrer Internetseite identisch veröffentlichen. Das ist so genannter „doppelter Content“ und wird von Google nicht gern gesehen und sogar abgestraft mit schlechteren Platzierungen in den Suchergebnissen.
  2. Nehmen Sie nicht die Foren, Blogs und Portale, die zwar direkt zu Ihrem Thema passen, in denen sich aber wohl eher Ihre Kollegen tümmeln, als Ihre Zielgruppe.

Das alles macht Sie bekannter, schafft Reputation und neue Besucher auf Ihre Seite.

4. Haben Sie schon ein Interview gegeben?

Nein, dann wird es Zeit dafür! Geben Sie Interviews. Dafür muss es nicht die FAZ sein, nutzen Sie Ihr Netzwerk, auch Kollegen und Bekannte. Lassen Sie sich interviewen oder interviewen Sie auch mal einen anderen Experten aus Ihrem Bereich. Veröffentlichen Sie diese Interviews auf Ihrer Internetseite und posten Sie darüber. Das schafft Präsenz und Expertise nach außen!

5. Tagebuch-schreiben für Unternehmer?

Nein, keine Angst, nur für das Content Marketing müssen Sie nicht beginnen Tagebuch zu schreiben – wie vielleicht früher als Schüler oder Schülerin. Doch aber vielleicht ein bisschen, denn: Internetuser stehen auf Geschichten, lassen sich gern mitnehmen in die Alltagswelten anderer. Warum sonst ist Facebook so erfolgreich?

Nein, dass heißt jetzt nicht, dass Sie ebenso wie viele andere belanglose Posts veröffentlichen sollen, indem Sie Ihr heutiges Frühstück näher beschreiben oder sich darüber beschweren, dass Ihr ICE heute 5 min Verspätung hat…

Doch etwas Tagebuch fürs Business ist hier das Geheimnis:

Haben Sie einen Vortrag gehalten, ein Seminar heute gegeben, waren Sie selbst auf einem Kongress oder haben eine Weiterbildung besucht… Nehmen Sie Ihre Interessenten, Internetbesucher, Fans, Kontakte, potenziellen Kunden, Bestandskunden und und und ein bisschen mit in Ihren Alltag. Das schafft Beziehung. Natürlich abgestimmt auf Ihre Branche, Ihre Zielgruppe und Ihr Thema. Indirekte Werbung und indirekte Reputation kann dadurch ebenso erreicht werden. Berichten Sie von interessanten Situationen oder Herausforderungen aktuell aus Ihrem Berufsalltag.

Fazit:

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, um die Homepage bekannt machen zu können und sich selbst einen eigenen, professionellen Ruf im Internet aufzubauen oder zu erweitern.

Weitere Tipps, wie Sie Ihre Homepage bekannt machen und mehr Besucher gewinnen, finden Sie hier: https://www.kundengewinnung-im-internet.com/mehr-besucher-auf-meiner-homepage

12 Antworten
  1. Jimbo
    Jimbo says:

    Habe ich es überlesen oder fehlt der Hinweis auf Webkataloge? Mir fällt hier als erstes das dmoz-Verzeichnis ein. Da sollte man seine Seite definitiv eintragen.

    Antworten
    • WiPeC - Elisabeth Penselin
      WiPeC - Elisabeth Penselin says:

      Vielen Dank für den Hinweis!

      Ja, Eintragungen ind Webverzeichnisse sind natürlich auch gut.

      Jedoch legt Google auch immer weniger Wert auf solche Backlink-Sammlungen… Wir empfehlen eher eine gute Backlink-Strategie mit sehr guten Gastbeitragen auf Websiten mit hohem Page Rank. Das bringt wertvolle Verlinkungen!

      Antworten
  2. Voja
    Voja says:

    Gut zusammengefasst sehr interessant. Kann ich nur weiterempfehlen!

    Ansonst kann ich diesen Webkatalog empfehlen http://www.online-webkatalog.at

    Wichtig ist ein Aussagekräftigen Titel zu nehmen und eine Ausführliche Beschreibung zu posten um ein effektiven Backlink zu erhalten.

    Mfg aus Wien
    Voja

    Antworten
  3. Gregor
    Gregor says:

    Die Standart-Katalog-Seiten würde ich nicht mehr nutzen. DMoz, ja – alle anderen würde ich mit Vorsicht genießen. Google wertet in der letzten Zeit viele solcher Portal massiv ab und werten Links von diesen auch kaum bis gar nicht mehr.

    Im schlimmsten Fall wird eine verlinkt Seite noch von Google abgestraft, oder wird schlechter bewertet auf Grund der schlechten Links von diesen Katalogen.

    Grüße Gregor

    Antworten
    • Elisabeth Penselin
      Elisabeth Penselin says:

      Ja, vielen Dank für das Statement. Dem stimme ich zu. Auch wir raten eher zu hochwertigen Backlinks als zur Backlinksammlung in Standardkatalogen. Das wird von Google zunehmend negativ bewertet.

      Antworten
  4. Plöger
    Plöger says:

    Hallo, und vielen Dank für den tollen Beitrag.
    Interessiere mich sehr für mehr Traffic und dieser Artikel hat mir sehr bei meinen Recherchen geholfen

    Werde sicherlich öfters vorbeischauen:-)

    Lg Pierre

    Antworten
  5. Die Produkttest Familie
    Die Produkttest Familie says:

    Toller Artikel!

    Wir bieten übrigens Unternehmen die Möglichkeit, ihr Produkt mit einem Produktbericht auf unserem Blog vorzustellen und damit bekannt zu machen.

    Diese unkomplizierte und einfache Möglichkeit um mehr Besucher zu generieren, wurde Im Artikel nicht erwähnt, weshalb wir sie gern hier noch ergänzen möchten.

    Liebe Grüße

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.