Homepage optimieren für Google – Checkliste direkt zum Download

Das A und O einer erfolgreichen Seite im Internet ist, dass sie gefunden wird von ihren potenziellen Kunden und Interessenten. Daher sollten Sie den CONTENT – also Inhalt – Ihrer Website für die Google-Suche optimieren.

Dafür steht vor allem die so genannte Suchmaschinenoptimierung (Homepage optimieren für Google) der eigenen Website-Inhalte im Zentrum jeder guten Onlinemarketing-Strategie.

Das heißt, Ihre Website sollte nach bestimmten Kriterien gestaltet werden, damit die wichtigste aller Suchmaschinen, Google, Ihre Seite als wichtig und interessant bewertet. Und: Damit Google Ihre Seite in oberen Positionen in den Suchmaschinenergebnissen Ihrer Interessenten anzeigt. Nur so werden Sie gefunden!

Doch welche Kriterien sind wirklich wichtig bei der Suchmaschinenoptimierung?
Was befördert Ihre Seite nach oben, und was schießt sie sogar ins Aus??

Seit neustem hat Google seinen Ranking-Algorithmus komplett überarbeitet und nur wenige kennen die neuen Kriterien und wissen, wie sie ihre eigene Seite wirklich daran anpassen müssen.

Daher haben wir Ihnen hier die wichtigsten Faktoren zusammengestellt, die Sie bei Ihrer Websitebearbeitung aktuell einhalten sollten beim Thema Homepage optimieren für Google (hier die Checkliste.pdf) – und ganz speziell: Was Sie bei der Onlinestellung Ihrer Inhalte beachten sollten:

1. Wichtiger als der Google Robotter ist nun der Webbesucher!

Während es früher üblich war, das Thema „Homepage optimieren für Google“ vor allem nach der Maschine Google auszurichten, ist Google heute der Webbesucher deutlich wichtiger.

Daher sind folgende Dinge für Sie wichtig, damit Sie möglichst viele Besucher erhalten und die auch lange und interessiert auf Ihrer Webseite bleiben:

2. Optimierung Ihrer Webseiten-Texte

Bei der Onlinestellung Ihrer Texte sollten Sie unbedingt folgende Punkte berücksichtigen:

  • Pro Text, pro Seite bzw. Artikel sollten Sie nur 1 Keyword verwenden (Schlüsselbegriff, unter dem Ihre Seite gefunden werden soll) und Ihren Text danach optimieren – zum Beispiel:
  • Keyword kommt im Titel (Headline) vor
  • Keyword kommt am Textanfang vor
  • Keyword kommt in den Zwischenüberschriften vor
  • Keyword kommt in der URL-Adresse Ihrer Seite bzw. Ihres Artikels vor
  • Keyword kommt im „meta-Title“ (Titel der Seite) und in der „meta-description“ (Beschreibung des Seiteninhalts in wenigen Worten) vor
  • Keyword kommt in der Bildunterschrift (alt=“….“) vor
  • Das Keyword kommt mehrfach im Text vor (nicht zu oft: bei 200 bis 700 Wörtern max. ca. 5-10 mal)
  • Der Titel bzw. die Headline enthält eine Frage oder Zahlen oder regt auf andere Art Aufmerksamkeit und fordert zum Lesen auf
  • Verwendung zahlreicher Zwischenüberschriften zur Strukturierung des Textes für mehr Leserfreundlichkeit
  • Verwendung von Bildern, die emotionalisieren!!!!
  • Einfache, verständliche Sprache, die schnelles Überfliegen der Texte ermöglicht
  • Kurze Sätze
  • Fazit als kurze Zusammenfassung oder ähnliches am Ende des Textes
  • Der „meta-Title“ (Titel der Seite) und die „meta-description“ (Beschreibung des Seiteninhalts in wenigen Worten) sind attraktiv, ansprechend und auffordern gestaltet, so dass sie zum Weiterlesen des Textes einladen, denn sie werden bei der Google-Suche in den Google-Suchergebnissen als Beschreibung der Seite angezeigt
  • Verwendung von Handlungsaufforderung, damit Ihr Besucher mit Ihnen ins Gespräch kommt, zum Beispiel mitten im Text oder am Ende, mit Kontaktdaten, einem Kontaktfeld oder ähnlichem

3. Denken Sie immer an Ihre „Kunden“!!

Neben all diesen Faktoren sollten Sie in erster Linie aber vor allem Ihren User und Webbesucher im Blick haben:

Was interessiert Ihren Webbesucher?

Was hat der Besucher von Ihrer Seite?

Warum sollte er sich diese Texte durchlesen?

Warum sollte er länger auf Ihrer Seite bleiben?

Denn nur, wenn Sie neben den zahlreichen Optimierungsfaktoren für Google wirklich an Ihre Besucher denken, werden Sie auch von Ihren Webbesuchern profitieren!

Checkliste „Homepage optimieren für Google“.pdf

Hier finden Sie die offizielle Definition von Wikipedia „Suchmaschinenoptimierung“: http://de.wikipedia.org/wiki/Suchmaschinenoptimierung

Sie haben eine Website, aber zu wenig Besucher? Sie möchten das Google-Ranking Ihrer Seite steigern? Sie wollen somit für Ihre Zielgruppe im Internet noch bekannter werden? Die Basis dafür ist eine suchmaschinenoptimierte Internetseite. Informieren Sie sich jetzt hier über unser SEO-Paket „Mit einer optimierten Website besser gefunden werden”!

Viel Erfolg bei der Umsetzung dieser Tipps! Wir wünschen Ihnen gute Google-Platzierungen und einen erfolgreichen Besucherkontakte!

4 Antworten
  1. K. Weber
    K. Weber says:

    Der Titel ist irreführend.
    Die Homepage ist lediglich ein Synonym für die Startseite. Beim Optimieren geht es jedoch um die Website!

    Antworten
    • WiPeC - Elisabeth Penselin
      WiPeC - Elisabeth Penselin says:

      Lieber Herr Weber,
      vielen Dank für Ihren Kommentar auf unserem Blog!
      Da haben Sie natürlich völlig Recht, Hompage ist eigentlich nur die Startseite einer Website und unser Artikel widmet sich tatsächlich der Optimierung einer ganzen Website für Google.
      Doch Interessenten im Internet für das Thema „Kundengewinnung im Internet“ verwenden dennoch sehr häufig den Begriff „Homepage“ und auf Grund der starken Nachfrage dafür haben wir uns für diesen Artikeltitel entschieden.
      Ich danke Ihnen für Ihren Kommentar und freue mich weiterhin, von Ihnen zu lesen!
      Herzliche Grüße aus Dresden,
      Elisabeth Penselin

      Antworten
  2. thInKnexT
    thInKnexT says:

    Der Titel ist insgesamt irreführend, da das PDF ja nur eine Checkliste für den Contentbereich beinhaltet. Diese ist aber recht gut. Allerdings ist das Optimieren einer Website doch etwas umfangreicher und man hätte den Titel auch auf den Content beziehen soll.

    Ach und fliegt noch mal übers PDF und guckt 😉

    lg

    Antworten
    • WiPeC - Elisabeth Penselin
      WiPeC - Elisabeth Penselin says:

      Vielen Dank für Ihren Kommentar!

      Ja, die Checkliste ist ganz gezielt für die Suchmaschinenoptierung des Contensbereiches gedacht (also zur Optimierung der Inhalte, Artikel und Seiten für Google).
      Ich habe jetzt gern in der Einleitung noch 2 Sätze ergänzt, damit dies deutlicher wird.

      Herzlichen Dank dafür und viele Grüße aus Dresden,
      Elisabeth Penselin

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.