SEO – Was ist das? Erklärung für Einsteiger…

Immer wieder werden wir von Unternehmen gefragt, die gerade neu in das Thema Online Marketing einsteigen: „SEO – Was ist das eigentlich?“.

Dabei stecken in dieser Frage zwei wichtige Kernfragen drin: Was heißt eigentlich „SEO“ und wie funktioniert es? Diese beiden Kernfragen möchten wir in diesem Blogartikel erklären – und zwar einfach und verständlich für alle Unternehmer und Selbständigen, die nicht „vom-Fach“ sind…

SEO – was ist das und was bedeutet die Abkürzung?

SEO bedeutet ausgeschrieben Search Engine Optimization – auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung.

Das heißt, Sie können Ihre Website für die Suchmaschinen optimieren. Und zwar so, dass Ihre Website bei den Suchmaschinen gefunden und den Nutzern auch angezeigt wird.

Als Experten sprechen wir dabei auch gern von „Google Optimierung“. Da Google als Suchmaschine mit über 90% Nutzung Monopolstellung besitzt, interessiert uns eigentlich nur eins: Wie können wir Internetseiten so optimieren, dass sie bei Google gut gefunden werden.

Was heißt nun eigentlich, bei Google gut gefunden werden?

Wenn man uns fragt, SEO – was ist das?, dann ist es immer wichtig zu verstehen, was es bezweckt.

Das Ziel von SEO – also Suchmaschinenoptimierung – ist, dass Ihre Website gut bei Google rankt. Damit ist ganz konkret gemeint: Wenn ein Google Nutzer einen bestimmten Suchbegriff bei Google eingibt – einen Suchbegriff, der für Sie relevant ist – wo rankt dann Ihre Website? Also auf welcher Position finde ich dann Ihre Internetseite? Auf Seite 1, Seite 2, Seite 3…?

Je mehr Sie aktiv für Ihre Suchmaschinenoptimierung und für Ihre wichtigen Suchbegriffe tun, je besser werden Sie bei Google angezeigt! Dazu später im Artikel noch mehr…

Wie funktionieren die Suchmaschinen?

Auch das ist ein wichtiger Aspekt beim Thema „SEO – was ist das eigentlich?“.

Wir erklären es einmal bildhaft:

Die Google Suchmaschine besitzt im Prinzip viele kleine digitale Roboter, die Internetseiten auslesen. So ein Roboter kann aber nur bestimmte Inhalte auslesen und er bevorzugt auch bestimmte Inhalte. Zum Beispiel sind für den „Roboter“ Ihre Webseiten-Überschriften besonders wichtig, Bilder hingegen kann er nicht lesen. Aber man kann ihm auf die Sprünge helfen und Bilder im Quellcode der Website mit Informationen markieren, die der Roboter lesen kann.

Das heißt:

  1. Je besser ein Roboter Ihre Website lesen kann,
  2. je mehr gute und zu Ihrem Thema passende Inhalte er auf Ihrer Website findet und
  3. wenn dabei Ihre Website auch noch aktuell immer neue Inhalte (zum Beispiel in Form eines Blogs) liefert,

desto besser wird Ihre Website von Google bewertet und damit auf höheren Positionen in den Suchergebnissen angezeigt. Zumindest ganz vereinfacht gesprochen funktioniert so Google.

Nun gibt es einige Kriterien, die Ihr Google Ranking beeinflussen und die Sie aktiv positiv pushen können. Letztlich weiß nur Google selbst zu 100%, was ein gutes Ranking ausmacht. Aber Google veröffentlich regelmäßig neue Details aus der Bemessung der Rankings, so dass wir Ihnen hier einige Tipps im Folgenden mit auf den Weg geben können.

Die 10 besten Tipps für Ihr Google Ranking

Viele Kunden, die uns fragen, „SEO – was ist das eigentlich?“, wollen ebenfalls wissen, was sie selbst tun können, um bessere Google Suchpositionen zu erhalten.

Vorab: Um Ihre Website für Google zu optimieren, gibt es zwei Bereiche, die Sie optimieren können:

  1. Die Optimierung innerhalb Ihrer Website (auch als Onpage-Optimierung bezeichnet)
  2. Die Optimierung außerhalb Ihrer Website (auch als Offpage-Optimierung bezeichnet)

In beiden Bereichen gibt es einige Stellschrauben, an denen man die Website für Google optimieren kann, um sich so möglichst gut in den Such-Ergebnissen der eigenen Kunden zu positionieren.

Ein kurzes Video-Tutorial dazu finden Sie hier:
www.kundengewinnung-im-internet.com/suchmaschinen-optimierung-google

Unsere 10 besten Tipps, mit denen Sie Ihre Google Platzierung verbessern:

Ziel sollte es dabei sein auf Seite 1 präsent zu sein. Warum ist das so? Der überwiegende Teil der Klicks auf Google-Suchergebissen der Nutzer beschränkt sich auf die ersten 10 Ergebnisse (also auf die Seite 1 bei Google). Viele Nutzer verbinden zudem unbewusst ein hohes Ranking in den Suchmaschinen mit der Marktstärke eines Unternehmens. Deshalb ist eine strategische Suchmaschinenoptimierung für Ihren Unternehmens-Erfolg so wichtig.

Das zu schaffen ist kein Hexenwerk. Google hat gewisse Richtlinien nach denen der Algorithmus und damit das Ranking von Internetseiten bewertet werden. Dabei besitzt Google verschiedene Faktoren für die Bewertung Ihrer Website.

Die Suchmaschine hat dabei immer das Ziel, für den Nutzer und seine Suchanfrage möglichst gute und relevante Ergebnisse anzuzeigen. Ihre Website sollte also aus „Google-Sicht“ relevant für den Nutzer – Ihre Zielgruppe sein.

Die 10 besten Tipps unseres WiPeC-Expertenteams um Ihre Google Platzierug zu verbessern, finden Sie hier:
www.kundengewinnung-im-internet.com/google-platzierung-verbessern

Unser Fazit zum Thema „SEO – was ist das?“

Wir hoffen, wir konnten Ihnen in diesem Blogartikel die Frage „SEO – was ist das“ beantworten.

Führen Sie sich eins vor Augen:

Wenn Sie neue Kunden im Internet gewinnen möchten, dann spielt für Sie die Suchmaschine Google eine große Rolle. Wenn Sie Ihre Internetseite gut für Google lesbar machen und dadurch gut „ranken“, dann erhalten Sie somit eine höhere Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im World Wide Web.

Durch SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist es möglich, Ihre Zielgruppe effektiv über Google abzuholen – genau dort, wo Ihr potenzieller Kunde auch sucht!

Hier können Sie sich den Artikel “SEO Was ist das eigentlich?” auch direkt als PDF downloaden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.