Eintrag bei Google Maps „Ich befinde mich hier!“ – Nutzen Sie diese Vorteile, erreichen Sie online mehr Kunden

Auch wenn Ihr Unternehmen noch nicht bei Google-Business verzeichnet ist (auch als Eintrag bei Google Maps bekannt), haben Sie sicher schon passiv davon profitiert. Zum Beispiel in diesen Fällen: Aha! Ich kann heute bis 23:00 Uhr noch meine Einkäufe in diesem Geschäft erledigen. Das kommt mir sehr gelegen. Oder: Hier in der Nähe meines Urlaubshotels befindet sich scheinbar direkt um‘s Eck ein Italiener mit ganz netten Kundenbewertungen. Den probiere ich heute einmal aus. Diese Informationen sind nicht nur für Sie nützlich, sondern auch bares Geld wert für die Firmen.

Was ist Google Business?

Google Business hieß früher einmal Google Places. Es ist ein kostenfreier Eintrag in den regionalen Suchergebnissen bei Google (auch Eintrag bei Google Maps). Den bekommt man, indem man seine Firma hier mit einem Google Eintrag hinterlegt. Man spricht auch von einer so genannten Google+-Seite, die für die Firma angelegt werden muss. Seit einigen Monaten nennt Google dies jedoch einfach und simpel: Google Business oder Google My Business.

Eintrag bei Google Maps

Google Business (kostenlos) ermöglicht, dass

  • Ihr Unternehmen im Internet präsenter ist,
  • in der Google-Suche besser gefunden wird,
  • in Google Maps einen regionalen Eintrag besitzt,
  • auch in Google+ (dem sozialen Netzwerk von Google) eine Firmenpräsenz erhält (um zum Beispiel Beiträge zu teilen),
  • Kunden Sie so – vor allem regional – in Google schneller finden,
  • Sie Kunden direkt mit den wichtigsten Informationen versorgen können (z.B. Öffnungszeiten, Anfahrtsweg, Telefonnummer),
  • Kunden auch Bewertungen über Ihr Unternehmen abgeben und lesen können und
  • Kunden Sie direkt kontaktieren können (mobil zum Beispiel brauchen Ihre Kunden in Google Ihre Telefonnummer nur noch direkt anklicken oder sofort mit einem Klick gleich über die Wegnavigation auf Google Maps zu Ihnen finden – fertig!).

Für wen ist ein Eintrag bei Google Maps interessant?

Prinzipiell für jedes Unternehmen, das im Internet präsenter sein und Kunden gewinnen möchte.

Am stärksten profitieren Firmen und Selbständige, die regional aktiv sind und regional gefunden werden möchten. Für diese ist Google Business ein must-have.

So richten Sie mit diesen einfachen Schritten Ihren persönlichen Eintrag bei Google Maps / Google-Business ein:

  1. Gehen Sie auf: www.google.de/business
  2. Klicken Sie auf „Unternehmen eintragen“ (wenn Sie noch keinen Eintrag besitzen, sollten Sie doch schon einmal Daten bei Google hinterlegt haben, dann melden Sie sich hier direkt mit Ihren Zugangsdaten ein und checken Sie Ihre aktuellen Einträge – Optimierungsvorschläge folgen weiter unten)
  3. Folgen Sie den nächsten Schritten…
  4. Am Schluss prüft Google, ob alle erforderlichen Angaben ordnungsgemäß eingetragen wurden. Dann wird Ihr Eintrag von Google verifiziert (Mehr Infos: www.support.google.com/business/answer/2911778?hl=de).

Tipp: Seien Sie detailverliebt!

Sorgen Sie dafür, dass Sie beim Eintrag Ihres Unternehmens so konkret wie möglich beschreiben, wo Sie sich befinden. Das  geht vom korrekten Namen des Unternehmens, über die Anschrift mit Straße und Postleitzahl (auch den Bezirk oder Distrikt), bis zur größeren räumlichen Einteilung.  Idealerweise verweist Ihr Eintrag gleich auf die spezifischen Produkte, die Sie aufführen, damit potentielle Interessenten dies besser zuordnen können. Zum Beispiel: ‘El Toro’- Argentinisches Steakrestaurant in Dresden

Optimierungstipps für Ihren Eintrag bei Google Maps:

Was Sie beachten müssen, damit Ihr Eintrag bei Google optimal angezeigt wird und gut zu finden ist – im Folgenden finden Sie Tipps zur Suchmaschinenoptimierung Ihres Google-Firmen-Eintrages.

Die gesammelten positiven und negativen Faktoren dienen Ihnen als Orientierung, womit Sie Ihr regionales Ranking bei Google verbessern können. Sie beantworten auch die Frage: „Wenn ich bei Google (Maps) meine Firmendaten in der Suchleiste eingebe (zum Beispiel Kommunikationstrainer Bamberg) erscheine ich auf der Landkarte in meiner Region mit einem kleinen roten Punkt. Wie gelingt es, dass ich unter A, B, C, D, E… in der Suchmaschine gefunden werde?“

+ POSITVE FAKTOREN
für gute Google-Ranking-Positionen in der regionalen Suche:

  • Adresseintrag des Unternehmens befindet sich in der Stadt, in der gesucht wird
  • Nähe der Adresse zum Zentrum des gesuchten Ortes spielt für Google dabei auch eine Rolle (Lokale Entfernung: Google liefert dem Suchenden die Ergebnisse, die seinem aktuellen Standort am nächsten kommen bzw. die zum gesuchten Ort passen – z.B. Physiotherapie Berlin)
  • Ortsname und Postleitzahl Ihres Eintrages sollten überein stimmen
  • Den zu findenden Ort im Eintragstitel auflisten – das erleichtert das Suchen und Finden Ihrer Position
  • Verwenden Sie passende und korrekte Kategorien, womit Sie Ihr Unternehmen in Google zuordnen
  • Spezifizieren Sie sich und Ihre Leistungen über die Kategorien. Auch wenn ein potenzieller Kunde Sie nicht kennt, erscheint Ihr Eintrag trotzdem, wenn er z.B. in Dresden einen Zahnarzt sucht und nur Amalgamsanierung Dresden eingegeben hat
  • Nutzen Sie relevante Keywords im Produkt- und Firmennamen (Keywords sollen idealerweise gleich bei der Suchanzeige im Titel erscheinen, wie bei oben genanntem Beispiel: El Toro – Argentinisches Steakrestaurant in Dresden)
  • In der Beschreibung Ihres Eintrags befinden sich ebenfalls zutreffende Schlüsselwörter zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung
  • Idealerweise nutzen Sie Fotos oder kurze Videos in Ihrem Eintrag zu Ihrem Unternehmen – so bleiben Sie auch länger in Erinnerung
  • Der Ort sollte auch in der Beschreibung in Ihrem Eintrag bei Google Maps vorkommen
  • Das Alter vom Ihrem Eintrag bei Google Maps ist wichtig – je älter, je besser (am besten gleich anlegen und keine unnötige Zeit verlieren)
  • Je mehr Informationen und je vollständiger, desto besser und eher werden Sie gefunden – achten Sie also darauf, dass Sie alle firmenrelevanten Informationen einbeziehen
  • Synchronisierung Ihrer Daten ist absolut wichtig (!!!): alle Daten zu Ihrem Unternehmen sollten z.B. mit denen Ihrer Internetseite und anderen Online-Firmeneinträgen übereinstimmen und aktuell sein (das gilt vor allem für Anschrift und Kontaktdaten)
  • Auch Ihre Vorwahl sollte lokal mit Ihrem Ort übereinstimmen
  • Zeigen Sie für alle sichtbar (positive) Bewertungen über Ihr Unternehmen – je mehr Aktivität Ihr Eintrag besitzt, desto besser (das gilt auch für Beiträge hier, 1+-Signale und mehr)
  • Verweisen Sie in der Kontaktspalte auch per Link auf weitere (soziale) Medien und auf Ihre Website

Der Bekanntheitsgrad außerhalb von Google Business spielt auch eine Rolle:

Ist Ihr Unternehmen auch auf anderen Branchenverzeichnissen, Plattformen und mehr auffindbar? Andere Bewertungsseiten können hier Ihren Bekanntheitsgrad stärken. Je bekannter Ihr Unternehmen im Internet ist, je besser auch für Ihr (regionales) Ranking in Google.

Verweist eine andere Seite, z.B. ein Restaurantfinder auf Ihr Lokal. Ja?! Wunderbar. Wenn nicht, schreiben Sie diesen ruhig an und verhandeln Sie eine strategisch günstige Positionierung. Im Restauranttouristenführer macht sich dies besonders bezahlt.

Sie können auch eine Win-Win-Situation kreieren, indem Sie sich mit einem brancheninternen ‚Nachbarn‘ oder Kollaborateuren zusammentun. Z.B.  wird bei einer VIP-Beach-Party gleich auf die Webseite des Getränke- oder Catering-Service verwiesen. Sinnvolle (!) Verlinkungen im Netz schaffen Bekanntheit und sind gut für das Ranking u.a. Ihrer Website.

– NEGATIVE FAKTOREN
die nicht gut ankommen für Ihr Ranking:

  • Unterschiedliche Adress- und firmenspezifische Informationen im Web: wie: unterschiedliche Geschäftsnamen, Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Social-Media-Namen
  • Einträge mit ähnlichen Firmennamen (mehrere Einträge zur selben Firma schaden eher als das sie nutzen)
  • Das Vergessen der lokalen Vorwahleingabe bei der Telefonnummer
  • Viele verschiedene Branchenkategorien im ersten Eingabefeld
  • Kategorien sind nicht auf einander abgestimmt
  • Stadt- oder Ortsname in der Branchenkategorie sorgt für Verwirrung
  • dubiose Nummern, wie 0190…. oder 0800…. schrecken ab und sind für Google nicht regional zuordenbar
  • Wenige Bewertungen

Achtung: Das alles sind Faktoren, die positiv und negativ auf das Ranking von Ihrem Eintrag bei Google Maps wirken können – aber nicht müssen. Sie sind eine Orientierung für Sie.

Fazit

Als Unternehmen lohnt es sich immer bei Google Business eingetragen zu sein. Es ist eine einfache und kostenfreie Werbestrategie, mit der Sie nur gewinnen können. Denken Sie nur an die ganzen Touristen, Studenten, Geschäftsleute und Interessenten, die sich an solch einem Eintrag bei Google Maps orientieren. Google beherrscht nun einmal den Markt und Sie können davon profitieren.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.