E-Mail-Marketing und Newsletter Software Vergleich – 6 Anbieter im Vergleich

E-Mails als Marketing-Methode zu verwenden ist auch heutzutage noch ein beliebtes Mittel für Unternehmen. Allerdings sollte das Versenden von Newslettern professionell erfolgen. Sie kennen sicher das Ärgernis, wenn Spam-Mails einem den Posteingang verstopfen. Den Absender kennen Sie nicht und für das Thema interessieren Sie sich meist auch nicht.

Anders ist es mit Opt-in-Newslettern. Das sind E-Mails, die Unternehmen an solche Leute verschicken, die ihre Daten freiwillig hinterlassen, um weiter über ein Produkt oder das Unternehmensangebot informiert zu werden. Diese sind auch bei Empfängern sehr beliebt und sind dementsprechend auch erfolgreicher.

Es gibt eigene Anbieter für Software, um sich so ein Paket zusammen zu stellen. Neben den normalen Funktionen um E-Mails zu schreiben, stellen sie auch Berichte über den Verlauf einer Kampagne zusammen. Teurere Varianten werben mit zusätzlichen Features.

Damit Sie einen schnellen Überblick bekommen, haben wir im Folgenden einen Newsletter Software Vergleich für Sie in aller Kürze erstellt. Damit erhalten Sie 6 Anbieter, über die Sie sich dann online direkt näher auf den Webseiten informieren und Ihren passenden auswählen können.

Deutsche Anbieter im Newsletter Software Vergleich

CleverReach:

Newsletter Software Vergleich 1.

Das Unternehmen bietet eine werbe- und kostenfreie Testversion an, die keiner zeitlichen Begrenzung unterliegt. Mit dieser Version können bis zu 250 Abonnenten aufgenommen werden und monatlich höchstens 1.000 Mails verschickt werden. Die nächste Stufe geht bis 500 Abonnenten und kostet 15€ monatlich. Danach staffeln sich die Preise weiter hoch bis 400€ monatlich für bis zu 50.000 Abonnenten. Auch Prepaid-Tarife nach Mailbedarf gibt es.

Die Software bietet einen hohen Umfang verschiedener Funktionen, wie zum Beispiel Anmeldeformulare, die Verwaltung der Empfänger oder Design- und Spam-Tests. Besonders interessant ist das A/B-Splitting. Damit ist es Ihnen möglich, verschiedene Versionen von einer Mail zu gestalten und diese an unterschiedliche Empfänger zu schicken. Zusätzlich punktet CleverReach durch eine sehr übersichtliche, nutzerfreundliche Oberfläche.

Zum Programm: www.cleverreach.com/de

Newsletter2Go:

Newsletter Software Vergleich 2.

Auch bei Newsletter2Go gibt es eine kostenfreie und zeitlich unbegrenzte Version ohne Werbung für bis zu 1.000 E-Mails. Sollten diese nicht länger ausreichen, kann man auf zwei unterschiedlichen Wegen weitergehen. Die erste Möglichkeit ist, dass Sie sich einen Prepaid-Account einrichten und quasi pro E-Mail zahlen. Beispielsweise zahlen Sie für weitere 5.000 E-Mails 55€. Diese sind allerdings nicht auf einen Monat oder andere Zeiten begrenzt. Wenn Sie lieber monatlich zahlen möchten, dann können Sie auch einen Vertrag abschließen. Um weiter 5.000 Mails im Monat abschicken zu können, zahlen Sie 40€ monatlich. Die Anzahl der Abonnenten spielt für Newsletter2Go keine Rolle.

Das Unternehmen wirbt mit einer Reihe von Zusatzmaterial wie Seminaren und anderem Support. Außerdem bietet es auch das Feature an, Werbe-SMS auf die Handys der Empfänger zu schicken.

Zum Programm: www.newsletter2go.de

Clever Elements:

Newsletter Software Vergleich 3

Clever Elements ist ebenfalls ein deutscher Anbieter von Newsletter-Software. Außerdem stehen die Server in Deutschland und somit müssen die Betreiber die deutschen Richtlinien für Datenschutz einhalten. Es gibt ebenfalls eine kostenlose Testversion, diese läuft allerdings nach 30 Tagen ab und muss dann verlängert werden. Auch hier gibt es die beiden Möglichkeiten, prepaid oder monatlich zu zahlen. Im Gegensatz zu Newsletter2Go ist hier die E-Mail-Anzahl bei monatlichen Zahlungen unbegrenzt und der Preis richtet sich allein nach der Anzahl der Empfänger. Monatlich beginnen die Kosten bei 5€ für 200 Empfänger und steigern sich bis 870€ für 75.000-100.000 Empfänger. Prepaid beginnt das Angebot bei 2€ für 200 Empfänger.

Clever Elements wird besonders gerne von großen Firmen wie Siemens oder IBM genutzt.

Zum Programm: www.cleverelements.com

Anbieter anderer Nationen im Newsletter Software Vergleich

GetResponse:

Newsletter Software Vergleich 4

Das amerikanische Unternehmen GetResponse ist einer der größten Anbieter auf dem internationalen Markt für Newsletter Software. Der Preis für die Nutzung beginnt bei 12€ monatlich für 1.000 Abonnenten.

Besonders positiv lässt sich die intelligente Automatisierung der Software bewerten: das Feature zum Entwurf der Landingpage (die Seite, auf die man die Empfänger der Mails leiten will) um die E-Mail-Adressen der Besucher gleich effektiv zu sammeln und weg zuordnen. A/B-Splitting bietet auch GetResponse an. Damit lässt sich innerhalb einer Kampagne diese noch, nachdem sie begonnen hat, optimieren. Zusätzlich bietet das Unternehmen eine umfangreiche Integration in die sozialen Medien an.

Wichtig: Die Plattform gibt es auch auf Deutsch, damit erleichtert Sie Ihnen die Bedienbarkeit.

Zum Programm: www.getresponse.de

MailChimp:

Newsletter Software Vergleich 5.

Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein amerikanisches Unternehmen. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es besonders für Einsteiger und Anfänger auf dem Gebiet des E-Mail-Marketings konzipiert sein soll.

MailChimp bietet auch eine zeitlich unbegrenzte und kostenfreie Testversion an, bei dieser erscheint in jeder Mail allerdings ein Werbe-Banner auf den Sie keinen Einfluss nehmen können. Wenn Sie die Werbung loswerden oder mehr als 2.000 Abonnenten ansprechen möchten, dann beginnt das Angebot des Unternehmens bei 30$ im Monat.

Eine Besonderheit der Software ist weiterhin, dass es Ihnen möglich ist, sie mit Ihren Statistiken von Google Analytics zu kombinieren. Trotzdem sollten Sie gewarnt sein, dass MailChimp sich aufgrund seiner Herkunft weder an den deutschen Datenschutz noch an die Richtlinien der EU halten muss.

Wichtig: Die Plattform gibt es NICHT auf Deutsch. Sie ist nur in Englisch zu bedienen.
Zum Programm: mailchimp.com

Klick-Tipp:

Newsletter Software Vergleich 6

Bei Klick-Tipp handelt es sich um ein britisches Unternehmen mit Hauptsitz in London – jedoch ist es weitgehend in deutscher Hand, mit deutscher Bedienung und für deutsche Unternehmen konzipiert.

Leider wird keine kostenlose Testversion angeboten, man kann dementsprechend die Software vor Abschluss des Vertrages nicht ausprobieren. Es ist bei fast allen Optionen möglich bis zu 10.000 Abonnenten anzuschreiben. Die Anzahl der E-Mails ist dabei nicht festgelegt. Die Höhe des Preises ist nicht an die Anzahl von Abonnenten oder E-Mails gebunden, sondern an die Menge der Sonderoptionen und Features, die Sie nutzen möchten. Bei einem Einstiegspreis von 27€ monatlich erhalten Sie die Standard-Funktionen.

Zum Programm: www.klick-tipp.com

Um sich weitere Vergleiche und Bewertungen zu Newsletter Software anzuschauen, können Sie die Seite E-Mail-Tool-Tester besuchen: www.emailtooltester.com/newsletter-tools

Fazit:

Letztlich ist es nicht so leicht bei der Qual der Wahl eine klare Empfehlung auszusprechen, denn jede Plattform hat Ihre Reize und unterschiedliche Preisgestaltungen. Am besten, Sie probieren die Plattformen aus, besorgen sich einen – soweit möglich – kostenfreien Account und schauen, mit welcher Sie am besten klar kommen und was Sie wirklich an Features brauchen für Ihr E-Mail-Marketing und was nicht.

Wir arbeiten übrigens schon seit Jahren sehr zufrieden mit CleverReach. Es bietet alles, was wir für unser Onlinemarketing brauchen. Vielleicht hilft Ihnen dieser Tipp ja weiter. 🙂

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.