Facebook Werbung & Co.: 5 Fehler, die Sie vermeiden sollten

Facebook Werbung, Xing, Twitter, Google Plus, LinkedIn.. die meisten und heute bekanntesten und wichtigsten Social Media Plattformen sind noch keine zehn Jahre alt. Vor ein paar Jahren galten sie noch als Trend und Vergnügen, ja gar „Zeiträuber“, vor allem für junge Menschen: Party, Verabreden, Chatten, Austauschen, Flirten…

Doch schon längst sind die Plattformen wie Xing, Facebook, Twitter oder auch Google+, YouTube und LinkedIn in den modernen Marketingstrategien der Unternehmen von heute angekommen: Erfolgreich als auch weniger erfolgreich, bei großen wie kleinen, im B2B wie auch B2C Business und und und

Was ist Facebook? http://de.wikipedia.org/wiki/Facebook
Was ist Xing? http://de.wikipedia.org/wiki/XING

Was ist Twitter? http://de.wikipedia.org/wiki/Twitter
Was ist Google Plus? http://de.wikipedia.org/wiki/Google%2B
Was ist YouTube? http://de.wikipedia.org/wiki/Youtube
Was ist LinkedIn? http://de.wikipedia.org/wiki/Linkedin

Diese Netzwerke stecken schon lange nicht mehr in den Kinderschuhen: Diese Netzwerke sind mittlerweile Multi-Millionen-Netzwerke: von den Mitgliederzahlen und manchmal auch vom Umsatz…

Viele Existenzgründer versuchen gerade zur Beginn ihre Bekanntheit durch diese Medien wie Facebook Werbung zu erhöhen und für ihr Angebot Werbung zu machen.

Doch oft werden dabei grundlegende Regeln dieser Sozialen Medien nicht bedacht. Denn diese sind nicht dafür gedacht, reine Werbeinstrumente zu sein!!! Nein!

Einige der häufigsten und fatalsten Fehler, die am Ende sogar das eigene Image schädigen können, haben wir Ihnen hier in Kürze mal zusammengestellt:

1. „Ich nutze Social Media nicht, das ist nichts für mein Unternehmen.“

Es gibt viele Selbstständige, die zwar im Internet und mit Ihrer Website erfolgreich sein wollen, aber das komplette Thema Social Media Marketing komplett ausblenden.

Aus Skepsis, aus Zeitmangel, aus Unkenntnis, aus der Annahme es ist eh nur eine Modeerscheinung, aus…

Warum auch immer, wer auch morgen noch im Internet erfolgreich mit dabei sein möchte, kommt um das Thema Social Media nicht drum rum. Was nicht heißt, dass jeder Unternehmer überall vertreten sein sollte!

Mit dieser Strategie lassen diese Unternehmen ein großes Potenzial einfach an der Seite liegen:

  • Facebook hat derzeit weltweit über 800 Millionen registrierte Nutzer
  • Facebook hat derzeit ca. 23 Millionen Nutzern in Deutschland
  • Twitter besitzt in etwa 500 Millionen Nutzer
  • XING immerhin 11 Millionen Mitglieder (davon über 5 Millionen im deutschsprachigen Raum) – Entscheider, Unternehmer, Führungskräfte…

Gerade für Existenzgründer bieten diese Portale Aufmerksamkeit. Und mit der frühzeitigen Gewinnung von „Fans“, „Kontakten“ oder „Followern“ sollte man rechtzeitig beginnen.

2. „Ich nutze Facebook & Co. vor allem zum Werbung machen.“

Genau das funktioniert nicht! Wer diese Medien allein zum Veröffentlichen seiner Werbung nutzt, wird schnell scheitern. Denn diese Portale sind auf das soziale Miteinander ausgerichtet und sind nicht die Gelben Seiten!

Für reine Werbung interessiert sich hier niemand.

SOCIAL Media – versuchen Sie diesen Gedanken des sozialen Netzwerkens stets vor Augen zu haben. Hier ist auf kreative Art und Weise zu überlegen, wie Sie Ihr Netzwerk pflegen können, Ihren Kontakten einen Mehrwert bieten können, wie Sie erfolgreich und regelmäßig hier mir Ihrer Zielgruppe kommunizieren können, wie Sie immer wieder interessante Themen zu Ihrem Business hier Ihrer Zielgruppe näher bringen können…

Das macht Unternehmen heute im Social Media Marketing erfolgreich. Und dann im zweiten Schritt folgt der erfolgreiche Verkauf. Und mit diesem Vertrauensvorsprung brauchen Sie nun auch keine Kaltakqusie mehr!

3. „Ich teile und klicke ‚gefällt mir’ bei allem, was zu meinem Business passt.“

Auf jeden Fall ist es für Sie eine empfehlenswerte Strategie, dass Sie auch Inhalte anderer Leute teilen oder bewerten mit „gefällt mir“ oder auch kommentieren.

Denn durch dieses Wiederveröffentlichen von Beiträgen anderer aus Ihrer Branche und zu Ihrem Fachthemengebiet machen Sie auf sich, Ihr Profil und damit Ihr Unternehmen und Ihren Expertenstatus aufmerksam.

Doch: Sie sollten sich bei Zeitmangel nicht nur den Titel durchlesen und dann „teilen“ oder „gefällt mir“ klicken. Ihr Netzwerk sieht das, liest sich das als IHRE Empfehlung durch und ist vielleicht gar enttäuscht über Ihre schlechte Empfehlung.

Also, entweder die Inhalte Querlesen oder alle weitere Aktivitäten sein lassen!

4. „Ich versuche regelmäßig zu posten, auch wenn ich keine Zeit für gute Artikel habe.“

Regelmäßig posten, ja! Doch bitte nur mit gutem Inhalt, guten Artikeln.

Denn nichts ist nerviger, als sinnbefreite Inhalte und Blogartikel. Damit tun Sie Ihren Kontakten und Ihrem Ruf keinen Gefallen.

Veröffentlichen Sie lieber etwas seltener – von kleinen Unternehmen erwartet man eh kein tägliches Posting. Und dann, wenn Sie etwas posten, wird es auf Dauer auch freudig erwartet, denn Ihre sozialen Kontakte wissen dann auch, dass es sich nun wieder lohnt, Ihren Artikel zu lesen.

Und sollten Sie absolut keine Zeit für gute, eigene Artikel und Inhalte haben, dann nutzen Sie Fachmagazine oder ähnliches, was Sie passend zu Ihrem Expertenthema einfach mal auf Facebook zum Beispiel teilen. Wunderbar!

Denn im Social Media gilt: Es überleben nur Inhalte mit Mehrwert für Ihre Zielgruppe

5. „Öfter als 1 mal im Monat schaffe ich es einfach nicht, etwas zu posten.“

Auch wenn wir grad noch geschrieben haben, dass Sie lieber seltener etwas in den Social Media Kanälen veröffentlichen sollten, als schlecht geschriebene Artikel…. Das heißt nicht, dass Sie die Abstände zu groß werden lassen sollten. Denn sonst werden Sie in den Medien Xing, Facebook und Co. überhaupt nicht wahrgenommen.

Fakt ist: Wer hier nur ein- bis zweimal im Monat etwas online stellt, existiert faktisch nicht und wird zu schnell wieder vergessen.

Regelmäßig, am besten einmal pro Wochen:

Suchen Sie sich einen festen Tag, an dem Sie das immer machen wollen, zum Beispiel dienstags…. Dann geht es irgendwann in einen Automatismus über und Sie müssen sich via Kalender gar nicht mehr daran erinnern.

So bleiben Sie stets in Erinnerung…

Facebook Marketing Formel – Onlineschulung

Wie Sie mehr Fans, Klicks, Leads und Kunden bekommen, mit dieser leicht verständlichen Online-Schulung für professionelles Facebook Marketing.

Hören Sie auf Ihre Zeit zu verschwenden, erfolglos auf Facebook zu posten, sondern fangen Sie heute an, eine professionelle Facebook-Präsenz aufzubauen mit praxiserprobten System!

Durch 4 Video-Workshops wissen, wie Sie wirklich Interessenten und Kunden mit Facebook gewinnen und

  • erfolgreich ins Facebook Marketing einsteigen,
  • Ihre Facebook Präsenz erstellen,
  • Ihre Kunden auf Facebook finden,
  • das richtige Thema bewerben,
  • schnell Fans aufbauen,
  • Weiterempfehlungen bekommen,
  • aus Facebook Kontakten zahlende Kunden gewinnen und einiges mehr.

Hier klicken zum Facebook Trainings-Programm…

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.