Conversion Optimierung Ihrer Website für mehr Verkäufe

Dass eine Website alles für Sie tun kann oder auch nichts, ist Ihnen sicherlich bewusst. Sie kann potentielle Kunden vergraulen und abschrecken aber auch Interesse wecken und zum Kauf animieren – WENN sie richtig aufgebaut und gestaltet ist.

Ein wichtiger Begriff im Bereich des Online-Marketings und der Websites ist die Conversion Optimierung. Damit ist die effizienzsteigernde Veränderung von Internetseiten gemeint, welche im besten Fall eine steigende Anzahl an Kundenanfragen, eine Erhöhung des Umsatzes und/oder eine erhöhte Eintragung in die Newsletter Liste bewirken kann.

Produkt-Detail-Seiten bieten großes Potenzial

Ob ein Kunde ein Produkt in Ihrem Webshop kauft oder nicht, entscheidet sich meist auf der Detail-Seite des betreffenden Produktes. Diese Seite kann dahingehend optimiert werden, dass alle Faktoren, die einen Kauf begünstigen, verbessert werden (Conversion Optimierung bezogen auf den Kauf).

Dabei sollte die Produkt-Detail-Seite folgende Kriterien erfüllen:

  • Der Kunde muss beim Anblick der Seite denken „Das ist genau das, wonach ich gesucht habe“
  • Jede Seite muss für Suchmaschinen leicht auffindbar sein
  • Der Kunde sollte die Möglichkeit haben, sich direkt für das Produkt zu entscheiden und es auf der Stelle zu kaufen

10 Dinge, die eine Produkt-Detail-Seite benötigt (mit Blick auf die Conversion Optimierung):

  1. Produktbeschreibung: Die Produktbeschreibung sollte selbst geschrieben sein und nicht einfach vom Hersteller übernommen werden (das kann auch zu einem schlechteren Google-Ranking führen)
  2. Zusatzinformation: Vor allem bei erklärungsintensiven Produkten sollten diese Informationen zugänglich sein. Die Retourrate kann verringert werden, wenn vor dem Kauf so viele relevante Informationen wie möglich angezeigt werden.
  3. Fotos: Die Fotos auf der Produkt-Seite sollten qualitativ hochwertig sein und sich vergrößern lassen können. Dies vermittelt erstens einen professionellen Eindruck und hilft zweitens der genaueren Betrachtung des Produktes – das gibt Vertrauen!
  4. Varianten: Wenn verschiedene Produktvarianten erhältlich sind, sollten diese sofort erkennbar, fix erreichbar und deren Unterschiede schnell verständlich sein.
  5. Produktattribute: Damit sich die Suchmaschine und der Kunde schnell zu Recht finden, sollten sich die relevantesten Merkmale des Produktes im oberen, mittleren und unteren Bereich der Seite befinden.
  6. Kategorie: Befinden sich noch andere Produkte in der gleichen Kategorie, können interne Verlinkungen sehr effektiv eingesetzt werden – zum Beispiel als Highlights in der Navigation.
  7. Call-to-Action-Button: Der Merk- oder Kaufbutton sollte dominant platziert und auffällig gestaltet werden.
  8. Zahlungsarten: Die Zahlarten sollten schon angezeigt werden, bevor die Kunden den Warenkorb sehen können.
  9. Versandarten: Damit der Kunde einen schnellen Überblick über die Lieferungs- und Versandinformationen bekommen kann, sollte dieses Feld gut platziert werden und leicht erreichbar sein.
  10. Keine Ablenkung: Nur die Inhalts-Bereiche, die zu einem Kauf beitragen sollten zu sehen sein und nicht von unwichtigen Anzeigen abgelenkt werden. Wenn es also keine Varianten des Produktes gibt, sollte die Variantenauswahl auch nicht zu sehen sein.

Conversion Optimierung ist ein Prozess

Die Conversion Optimierung ist nicht mit einer einmaligen Optimierung aller „Baustellen“ einer Website abgeschlossen. Sie sollte eher als ein dauerhafter Prozess gesehen werden, der immer wieder von neuem das Beste aus einer Internetseite herausholt. Diese Art der Umsatzsteigerung unter die Arme zu greifen, sollte zu einem festen Bestandteil eines Unternehmens werden um gute Ergebnisse zu erzielen.

Eine Produkt-Detail-Seite muss also in ihrer Gesamtheit stimmig sein. Dasselbe gilt natürlich für Dienstleistungs-Verkaufsseiten. Für einen Verkaufsabschluss genügen also nicht nur vereinzelte Inhaltsbereiche, die einzelne Kundenwünsche ansprechen. Unternehmen sollten deshalb aus der Sicht eines neuen Kunden auf die bestehende Website schauen, um dann eine äußere und inhaltliche Gestaltung erstellen zu können, die potentielle Kunden zum Kauf motivieren.

Ein Blick von außen zur Conversion Optimierung ist oft Gold wert. Daher bieten wir Ihnen einen professionellen Check Ihrer Website und auch Ihres Buchungsprozesses aus Kundensicht an. Mehr Infos: www.kundengewinnung-im-internet.com/website-check

Conversion Optimierung als Formel

Wenn Sie Ihre eigene Konversionsrate berechnen wollen, können Sie folgende Formel dafür verwenden:

Anzahl der Kunden / Anzahl der Webseitenbesucher = Konversionsrate

Zur Orientierung: abhängig von Branche, Preis, Angebot und Qualität des Marketings liegt die Konversionsrate normalerweise zwischen 0,01% – 10%. Bei Online-Shops stellen 1% bis 3% schon einen sehr guten Wert dar.

Conversion Optimierung heißt – diese Quote steigern!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.