Content Marketing Definition: Was ist Content Marketing & Wozu?

Die Zeiten in denen SEO (Suchmaschinenoptimierung) ausschließlich das wichtigste Tool im Onlinemarketing war, sind vorbei. Wir möchten damit nicht sagen, dass die Auffindbarkeit der Website nicht wichtig ist, allerdings erreichen Sie dies nicht mehr ausschließlich über klassische Suchmaschinenoptimierung.

Viel wichtiger werden in der heutigen Zeit Inhalt und Entertainment. Beides können Sie optimal durch Content Marketing generieren. Und das wiederum dient letztlich sehr erfolgreich Ihrer Suchmaschinenoptimierung und damit Ihrer Auffindbar im Netz.

Content Marketing auf meiner Website

Doch was ist das überhaupt, dieses viel erwähnte Content Marketing? In diesem Artikel bringen wir Licht ins Dunkle und haben eine Content Marketing Definition für Sie erstellt.

Eine allgemeingültige Content Marketing Definition

Wikipedia sagt dazu folgendes 🙂

Content Marketing Definition

Kurz:

Inhalte werden für die eigene Zielgruppe bereitgestellt, um damit bestimmte Marketingziele zu erreichen.

Das Content Marketing Institute hat folgende Content Marketing Definition veröffentlicht:

Content marketing is a strategic marketing approach focused on creating and distributing valuable, relevant, and consistent content to attract and retain a clearly defined audience — and, ultimately, to drive profitable customer action.”

Auf Deutsch:

Content Marketing ist eine Marketingstratgie, die relevante Inhalte erstellt und verbreitet, um eine definierte Zielgruppe zu gewinnen und zu binden.

 

Der Unterschied zum klassischen Marketing:

Im Fokus der Content Marketing Definition stehen nützliche Inhalte, die hochwertig, beratend, unterhaltend und/oder informativ sind und somit einen Mehrwert schaffen. Hier zeigt sich auch gleich der Unterschied zur klassischen Werbung, bei der das Unternehmen im Vordergrund steht und rein werbliche Zwecke verfolgt werden.

Im Content Marketing wird der Kunde demnach nicht explizit aufgefordert ein bestimmtes Produkt zu kaufen.

Wozu als Selbständiger Content Marketing betreiben?

Durch die Inhalte des Content Marketings können Sie verschiedene Ziele erreichen:

  • Wenn Sie Content Marketing richtig einsetzen, schaffen Sie es Ihre Kunden besser zu binden und
  • die Beziehung zu diesen zu bekräftigen oder:
  • überhaupt erstmal Interessenten auf Sie aufmerksam zu machen und
  • daraus Kunden zu gewinnen.
  • Auch kann es en Ziel sein, Informationen und weiterführendes Wissen zu Ihren Produkten und Unterhaltung dazu bereit zu stellen.
  • Weitere Ziele, die sich aus der Content Marketing Definition ableiten lassen, finden sich in der Verbesserung oder im Aufbau des Unternehmensimages und
  • in der Steigerung des Bekanntheitsgrades einer Person, einer Marke und/oder eines Produktes wieder (bzw. die bessere Auffindbarkeit in Google – dazu hier ein ausführlicher Beitrag über Content Marketing und SEO…).
  • Der Wunsch hinter Content Marketing Kampagnen ist es oft auch große, virale Prozesse (beispielsweise das Teilen der Kampagne auf Social Media über die unzählige Menschen reden) in Gang zu setzen.

Weiterführendes Wissen über Ihre Produkte vermittelt MAGGI beispielsweise in ihrem „Kochstudio“. Dort werden neue Verwendungsmöglichkeiten für die klassischen Fertigtütchen aufgezeigt – wie dieses Video zeigt:

Hier finden Sie 3 weitere erfolgreiche Content Marketing Beispiele…

Wichtig dabei ist es, dass die Inhalte an die jeweilige Zielgruppe des Unternehmens angepasst sind. Dadurch sollen das Interesse zukünftiger Kunden geweckt und bestehende Kunden gebunden werden.

Möglichkeiten die Nutzer anzusprechen finden sich in

  • Bildern,
  • Videos,
  • Podcasts,
  • Texten,
  • Checklisten,
  • Spielen,
  • Umfragen,
  • Studien,
  • Tutorials,
  • Ratgebern,
  • Tests,
  • E-Books,
  • ….

Die Möglichkeiten sind hier schier endlos.

Die Einsatzfelder des Content Marketing sind ebenso vielseitig wie die Gestaltungsmöglichkeiten. So können Sie Content für:

  1. Ihr E-Mail- und Newsletter-Marketing,
  2. Social Media Marketing,
  3. Ihre Außenkommunikation (online, wie auch offline),
  4. die Lead-Generierung,
  5. im Inbound-Marketing (die Zielgruppe wird hier von alleine auf das Unternehmen aufmerksam, da sie interessante Inhalte, wie interessante Blogartikel auf der Unternehmensseite gefunden hat) und
  6. für die Suchmaschinenoptimierung
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.