Auf Ihrer Website: Ihren Blog bekannter machen

Ein Blog ist viel Arbeit und vielleicht spiegelt er auch Ihre Leidenschaft wider. Durch ihn stoßen Menschen auf Ihre Website und Sie werden bekannter. Doch bevor dies geschehen kann, muss Ihr Blog erst einmal bekannt werden. Ideen und Tipps, wie Sie Ihren Blog bekannter machen…

Was wollen Sie schreiben und wie erzeugen Sie einen Mehrwert?

Um Ihren Blog bekannter machen zu können brauchen Sie zunächst passende Inhalte. Versuchen Sie Ihren Artikel interessant zu gestalten. Kopieren Sie nicht einfach Texte von anderen Blogs. Das ist langweilig. Nicht nur andere Nutzer, nein auch Google wird so ein Verhalten nicht gutheißen und gegebenenfalls Ihr Ranking abstrafen. Das bedeutet, Sie werden nicht mehr unter den Top-Treffern auf Google auffindbar sein.

Dieser Problematik können Sie leicht entgehen, indem Sie vorhandene Texte erweitern, umschreiben, mit Ihrer eigenen Meinung versehen, oder vielleicht sogar Checklisten oder Vergleiche verschiedener Quellen online stellen.

Erstellen Sie zudem konkrete Lösungsvorschläge. Finden Sie heraus, was die Menschen an Ihrem Themengebiet interessiert. Viele wissen vielleicht nicht, wie man einen Autoreifen wechselt. Hier kann eine Schritt für Schritt Anleitung helfen, falls Sie eine Autowerkstatt betreiben.

Blog bekannter machen 1

Hilfreich, um mit den Blog bekannter machen zu können, sind auch kontroverse Inhalte und fesselnde Überschriften (in denen das Keyword für die Suchmaschinenoptimierung im besten Falle direkt eingebaut ist – mehr zum Thema Keyword…

Setzen Sie von Zeit zu Zeit kontroverse Inhalte ein, um den Artikel im besten Falle durch viele strittige Kommentare schnell zu verbreiten und zu einem Diskussionsthema zu machen.

Ein weiterer Tipp für die Verbreitung ist das Aufspringen auf aktuelle Themen, da diese häufig gesucht werden und für viel Aufmerksamkeit und gegebenenfalls auch Diskussionsbedarf beim Konsumenten sorgen.

Achtung: Bleiben Sie bei den Thematiken allerdings immer in Ihrem Fachgebiet oder beziehen Sie aktuelle Themen auf Ihr Fachgebiet.

Konkrete Tipps und Anregungen für attraktive Bloginhalte finden Sie hier in unserem Blog…

Zeit, Zeit, Zeit und Vertrauen

Ihren Blog bekannter machen, das schaffen Sie nicht von heute auf morgen. Selbst online braucht es eine gewisse Zeit, bis genügend Menschen auf Ihren Blog aufmerksam geworden sind und ihn regelmäßig besuchen und auch weiterempfehlen.

Hier braucht es gerade zu Beginn einen langen Atem. Wir erleben es bei einigen Selbständigen, die auf ihrer Website zusätzlich einen Blog installiert haben, um bekannter zu werden, Kunden zu binden, Interessenten von ihrer Expertise zu überzeugen und so weiter. Eine sinnvolle Gesamtstrategie! Doch nun wird fleißig die ersten Wochen gebloggt und geschrieben und es passiert nicht sofort der erhoffte Effekt. Das Fazit daraus: „Es funktioniert nicht!“  Doch das ist ein Trugschluss, denn auch Google braucht eine gewisse Zeit, eh die Suchmaschine auf Ihren Blog aufmerksam wird und die Artikel gut listet.

Hier gilt es durchzuhalten, denn es lohnt sich wirklich. Die Investition in einen eigenen Firmen-Blog, da speisen Sie langfristig von. Die Inhalte, die einmal online sind und Besucher generieren, die nimmt Ihnen keiner mehr weg. Die bleiben. Und generieren auf Dauer auf Autopilot neue Besucher und damit potenziell neue Kunden.

Dabei ist es zum einen wichtig, nicht zu ambitioniert zu starten. Wenn Sie sich einen Veröffentlichungs-Rhythmus raussuchen, den Sie nur 2 Wochen durchalten, dann bringt es nichts. Dann lieber mit etwas weniger Frequenz neue Artikel online stellen, dafür aber kontinuierlich. Google und Ihre Besucher und Kunden werden es Ihnen danken!

Blog bekannter machen 2

Seien Sie allerdings immer mit Herz bei Ihrem Blog dabei, selbst wenn er nicht sofort die gewünschten Besucherzahlen generiert, da die Generation Y sehr schnell merkt, ob Sie auch wirklich für ein Thema brennen, oder einfach nur einen Blog für SEO oder Kommerz nutzen wollen. Ist dies der Fall, wird Ihr Blog nicht häufig besucht werden. Ein hilfreiches Modell, gezielt für einen konkreten Besucher zu schreiben, statt für die anonym Masse, ist der Business Avatar…

Ihren Blog bekannter machen heißt aktiv werden

Werden Sie zum Beispiel in den sozialen Medien aktiv, um Ihren Blog bekannter machen zu können. Nutzen Sie Facebook, Twitter, Instagram, XING,… umso zum einen das Vertrauen Ihrer Internetgemeinde zu gewinnen und zum anderen von Zeit zu Zeit einen Link zu Ihrem Blog posten zu können, um diesen bekannter zu machen.

Unser Tipp: Entscheiden Sie sich zu Beginn lieber für ein Netzwerk richtig, als für alle Social Media Kanäle irgendwie, und veröffentlichen Sie hier Ihre Blogbeiträge regelmäßig. Auf Xing zum Beispiel als Business-Netzwerk können Sie Ihren Blog via RSS-Feedback direkt mit Ihrem Xing-Profil verbinden. Der Vorteil: Die neusten Blogbeiträge werden hier dann automatisch in den News gepostet:

Blog bekannter machen 3

Einstellen können Sie diese RSS-Verknüpfung direkt hier:

Blog bekannter machen 4

Bei Bedarf kontaktieren Sie dazu einfach Ihren Webtechniker.

Beteiligen Sie sich zudem an Diskussionen in den Sozialen Medien oder auf anderen Blogs und machen Sie, wenn Sie in einem Dialog sind, unterschwellig auf Ihren Blog aufmerksam. Posten Sie dafür die URL Ihres Blogs mit dem Hinweis, dass dort weitere nützliche Informationen zu finden sind. Wenn Sie Kommentare schreiben, ist es wichtig auf Reaktionen zu antworten.

Kooperationen und die Geheimwaffe der Blogroll

Der Blogroll ist eine Art Linksammlung, die sich auf dem eigenen Blog befindet. Dort können andere Blogs verlinkt werden, die Sie selbst gerne lesen und die gleichzeitig (!) für die Leser interessant sein könnten.

Die Vorteile:

  • Mehrwert für die eigenen Leser durch zusätzliche Links zu anderen Seiten
  • Den eigenen Blog bekannter machen, denn dadurch stoßen auch die anderen Bloginhaber auf Ihren Blog (Sie können Sie darüber auch persönlich in Kenntnis setzen)
  • Wenn Blogs sich gegenseitig im Netz verlinken und empfehlen entsteht Win-Win, denn häufig nutzt man Blogs, die nicht (!) zur Konkurrenz gehören, aber eine ähnliche Leserschaft haben und somit profitieren alle beteiligten Blogs von mehr Frequentierung
  • Fragen Sie andere auch Blogger, ob diese Ihren Blog in deren Blogroll aufnehmen. Eventuell kennen Sie auch schon einige Blogger, die Sie gerne in den Blogroll aufnehmen würden, oder Ihre Inhalte sind so gut, dass Sie von allein in die Blogrolls aufgenommen werden.

Wo Sie Ihren Blogroll platzieren können?

Hier gibt es verschiedene Optionen, die davon abhängen, wie wichtig Ihnen die Position ist und wie das Design Ihres Blogs gestaltet ist.

Zum Beispiel in der Fußzeile:

Blog bekannter machen 5

Oder ein Navigationspunkt im Blog:

Blog bekannter machen 6

Oder in der rechten Blogspalte:

Blog bekannter machen 7

Blog bekannter machen 8

In diesem Fall sind es sehr viele Links. Wenn es nur 3-7 Blog-Verlinkungen sind könnten Sie diese auch als direkt in der rechten Spalte Ihres Blogs auflisten.

Unser Tipp:
Je nach Zielgruppe können Sie den Begriff Blogroll nutzen oder eben auch nicht. Viele Leser wissen nicht, was ein Blogroll ist und würden daher auch nicht auf diesen Navigationspunkt klicken. Wir würden daher eher Begriffe wie „Linksammlung“ oder „Nützliche Blogs“ oder ähnliches empfehlen…

Ihren Blog bekannter machen durch Gastartikel

Auch dies ist eine tolle Möglichkeit, durch Online-Kooperationen Ihren Blog bekannter zu machen.

Bieten Sie ab und an Gastartikel an. Dies kann Ihnen nicht nur helfen, Ihren Lesern viel Abwechslung zu bieten, es hilft Ihnen auch dabei selbst bekannter zu werden – denn Sie haben zwei Möglichkeiten hierbei:

  1. Wenn jemand auf Ihrem Blog einen Gastartikel veröffentlicht hat, wird er auf diesen auch in seinen eigenen Medien aufmerksam machen.
  2. Zudem erhalten Sie im Gegenzug (oder auch allein stehend) die Chance selbst eigene Artikel auf den anderen Blogs zu veröffentlichen und so neue Besucher zu gewinnen.

Hier ein Beispiel, wo wir einen Gastartikel auf einem anderen Blog veröffentlicht haben:

Blog bekannter machen 9

Wie gehen wir dies an? – Kurz und Knapp:

  1. Wir erstellen uns eine Liste für uns relevanter Blogs in einer Exceltabelle.
  2. Wir schreiben die Blogbetreiber per Mail mit konkretem Anliegen und Themenwunsch an.
  3. Wir verfassen den Artikel.
  4. Wir prüfen die Onlinestellung.

Wichtig: Bei jeder Kooperation sollten Sie auf die Qualität der jeweils anderen Blogs achten. Schließlich wird man über die anderen Blogs Rückschlüsse auf Sie treffen.

Bieten Sie Entertainment – zum Beispiel mit einer Blogparade

Entertainment schaffen Sie zum einen über interessante, spannende und abwechslungsreiche Inhalte und zum anderen über Aktionen, wie beispielsweise Gewinnspiele oder eine Blogparade.

Bei einer Blogparade legen Sie ein Oberthema fest und rufen andere Blogger dazu auf, zu diesem Thema einen Artikel zu verfassen. Alle eingereichten Artikel verlinken Sie im Folgenden in einem extra Beitrag auf Ihrem Blog.

Hier ein Praxisbeispiel: schwellentroll.de/blogparade-vertrauen

Auch über YouTube können Sie weiteres Entertainment schaffen. Ein Vorteil, den Sie haben, wenn Sie auf dieser Plattform ein Video hochladen, ist der, dass Sie Ihre Zielgruppe erweitern können und Links in den Videos platzieren können, die auf Ihren Blog weiterleiten. So können Sie diesen leicht bekannter machen. Gleichzeitig können Sie die Videos wieder wunderbar in Ihren Blog integrieren.

Tragen Sie sich in Verzeichnisse ein und nutzen Sie verschiedene Plattformen

Eine weitere Möglichkeit, die Suchmaschinenoptimierung zu unterstützen ist das Eintragen in verschiedenen Blogverzeichnissen und Social News Portalen. Wir haben Ihnen eine Linkliste zusammengestellt:

Beispiele Blogverzeichnisse:
www.bloggen24.com/blog-verzeichnis
www.bloggerei.de
www.blogalm.de
www.bloggeramt.de

Beispiele Social News Portale:
www.yigg.de
www.seoigg.de

Weitere Plattformen:
Stylebook Blogstars
Travelbook
Silk & Salt

Achten Sie auf Suchmaschinenoptimierung und Newsletter

Durch die Suchmaschinenoptimierung können Sie Ihr Google Ranking verbessern und besser durch Suchbegriffe aufgefunden werden. Suchen Sie sich dafür allerdings immer das richtige Keyword aus.

Eine weitere Möglichkeit mit Ihrem Blog noch bekannter zu werden und eine nachhaltige Beziehung zu Ihren Lesern aufzubauen, stellen Newsletter dar. Wir haben Ihnen hier eine Anleitung für den perfekten Newsletter zusammengestellt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.