Xing als Marketing und Akquise Kanal nutzen

Wie wurden eigentlich früher, in den 90er Jahren Kontakte gewonnen? Viele Unternehmer berichten mir, wie sie versucht haben mit Hilfe der Gelben Seiten gezielt an Kontaktpersonen in Unternehmen aus ihrer Region heranzukommen.

Dank dem Internet sind diese Zeiten vorbei. Und dank Xing geht das Netzwerken und Kontakte machen mit potenziellen Neukunden aus dem Businesssektor (also B2B-Kontakte) noch viel leichter und erfolgreicher. Wie Xing Akquise geht – dass beschreibe ich Ihnen kurz in diesem Beitrag.

Xing als Kanal zum Netzwerk- und Kontaktaufbau verstehen:

Xing Akquise bzw. Xing als Marketing- und Akquisekanal macht dann Sinn, wenn Sie gezielt an Unternehmenskontakte herantreten bzw. diese für sich gewinnen möchten. Denn Xing ist ein soziales Netzwerk für berufliche Kontakte und zwar vorranging für deutschsprachige Kontakte (und nicht wie LinkedIn für internationale B2B-Kontakte).

XING kommt u.a. aus dem Englischen und bedeutet Crossing (Kreuzung), also die Begegnung von Geschäftskontakten. Neben seiner Bedeutung für den Personalmarkt (hierfür bietet Xing zahlreiche Funktionen für Arbeitgeber, Personaler und Arbeitnehmer) ist Xing vor allem als Akquise-Kanal für Unternehmen interessant, die hier Geschäftskunden und Kooperationspartner ansprechen möchten.

Der Kontakt- und Netzwerkaufbau mit Xing ist leichter und entspannter, als andere Formen der klassischen Kaltakquise. Welche Wege Sie dabei gehen können, beschreibe ich Ihnen im Folgenden.

Xing Akquise heißt aktiv auf andere zugehen

Mit Xing neue Kunden gewinnen heißt AKTIV auf andere zugehen. Das muss man sich klar vor Augen führen. Wer auf Xing allein präsent ist, um darauf zu warten, von seinen Kunden gefunden zu werden, der wartet meist vergeblich. Es braucht Aktivität von Ihrer Seite. Wenn Sie das wollen, dann lohnt es sich auch für Sie, weiterzulesen.

Prinzipiell unterscheide ich zwei Möglichkeiten der Xing-Akquise:

Xing Akquise Möglichkeit 1:

Sie nutzen Xing, um sich ein (großes) eigenes Netzwerk mit potenziellen Kunden, also mit Ihrer Zielgruppe (und evtl. auch Partnern) aufzubauen. Online gilt dasselbe wie offline: Wer über Beziehungen und Kontakte verfügt, ist klar im Vorteil. Das lässt sich über Xing hervorragend und sehr gezielt aufbauen und wird von mir im Anschluss in 3 Schritten näher erläutert.

Xing Akquise Möglichkeit 2:

Sie nutzen Xing zur persönliches Ansprache von bestimmten Schlüsselpersonen – zum Beispiel für Ihre Inhouse-Trainings. Hier können Sie beispielsweise gezielt nach angestellten Personal-Führungskräften aus bestimmten Branchen oder sogar bestimmten Unternehmen suchen und diese erst einmal unverbindlich anschreiben. Somit ist ein erster Kontakt hergestellt, den Sie nun leichter nutzen können als über alte, klassische Kalt-Telefonate.

Über Xing erreichen Sie damit den direkten Draht zu Entscheidern, den Sie über die Website des Unternehmens oder Telefon-Services nie erreicht hätten, weil die Personen online nicht auf der Firmen-Website dargestellt werden oder Sie per Telefon gar nicht zu Ihnen durchdringen.

Im Prinzip können Sie beide Möglichkeiten parallel fahren: großes Netzwerkaufbau mit potenziellen Kunden aufbauen und gezielte Entscheider ansprechen.

Wenn Sie mehr über Xing als Marketing- und Akquise-Kanal erfahren möchten. Und wenn Sie auch über Xing effektiv und automatisch neue Kunden gewinnen wollen. Dann informieren Sie sich jetzt über unser Xing-Paket „Mit Xing neue Kunden gewinnen“!

Xing-Akquise im Netzwerk in 3 Schritten

Um Xing als Akquise-Kanal richtig zu nutzen, empfehle ich folgende 3 Schritte:

Schritt 1: Ein optimales Profil einrichten

Denn dies ist Ihre Visitenkarte.

Eine Hilfestellung mit 10 Optimierungsschritten für Ihr Xing-Profil bietet Ihnen dieser Blogartikel >>

Schritt 2: Netzwerk aufbauen

Ohne ein Netzwerk macht Xing wenig Sinn. Was nützt Ihnen das tollste Xing-Event, welches Sie an Ihre Kontakte senden, wenn Sie nur 30 Kontakte haben, wovon die Hälfte Kollegen und Bekannte sind. Um sich ein Netzwerk aufzubauen empfehle ich das regelmäßige (am besten wöchentliche) Anschreiben neuer Kontakte nach folgendem Schema:

  1. Zielgruppe gezielt filtern über die erweiterte Suche (nur für Premiummitglieder). Filterkriterien können sein: Region, Interesse, Position, Person sucht / bietet, Gruppenmitgliedschaft, etc.
  2. 100 Kontaktpersonen persönlich anschreiben (mehr Kontaktanfragen sind als Premiummitglied nicht möglich) mit der Bitte um Kontaktbestätigung. Hilfreich dabei ist der Bezug auf Gemeinsamkeiten. Vermeiden sollten Sie generell zu schnelles Verkaufen, das ist in den sozialen Netzwerken unerwünscht.
  3. Nach 7 Tagen (Regel bei Xing) können Sie die nicht bestätigten Kontaktanfragen löschen und wieder 100 anschreiben. Hier empfiehlt sich ein fester Rhythmus – zum Beispiel: immer freitags 100 Kontakte anschreiben und eine Woche später immer freitags die löschen, die noch nicht bestätigt haben und neue anschreiben. Unsere Erfahrung zeigt, dass wer nach einer Woche nicht bestätigt hat, ist in der Regel auch auf Xing zu wenig aktiv. Das Löschen ist außerdem notwendig, um wieder neue Kontakte anschreiben zu können.

Xing Akquise

Schritt 3: Netzwerk pflegen

Wenn Sie auf diesem Weg Ihr Netzwerk kontinuierlich ausbauen, dann lohnt es auch, in die Netzwerkpflege zu investieren, um Vertrauen und eine Beziehung zu Ihren Kontakten aufzubauen und immer wieder mit Ihrer Expertise in Erscheinung zu treten.

Dazu können Sie:

  • Dank für Kontaktbestätigung aussprechen (auch dafür würde ich einmalig einen festen Textbaustein entwickeln – das spart dauerhaft Zeit)
  • Geburtstagsgrüße versenden
  • persönliche Nachrichten versenden
  • Eventeinladungen verschicken (oder auch als Events kostenpflichtig auf Xing bewerben)
  • Aktuelle Blogbeiträge posten
  • In Gruppen auf sich aufmerksam machen (auf Xing haben Sie Zugang zu über 66.000 Gruppen – das ist ein großer Akquisitions-Hebel)
  • Zum Newsletter einladen

Zu zeitintensiv?

Viele Unternehmer und gerade Einzelunternehmer befürchten einen zu hohen Zeitaufwand. Das können wir nicht bestätigen. Für die beschriebenen Schritte, wenn Sie einmal systematisch aufgebaut sind mit Textbausteinen und Filterkriterien, dann benötigt man dafür in der Regel pro Woche für Netzwerkaufbau und etwas Pflege 2h Zeit. Das ist mit Blick auf den Nutzen nicht viel, wenn man über Xing neue Kunden gewinnen will.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.