Neukunden gewinnen – Produktiv nach Eisenhower?

Produktiv Neukunden gewinnen?

Wie viel Zeit meines Tages investiere ich in Dinge, die mein Unternehmen wirklich voranbringen?

Diese Frage beschäftigt uns derzeit sehr häufig. Gerade auch im eigenen Online Marketing, in der Akquise und beim Neukunden gewinnen ist diese Frage so passend. 🙂

Es wird geplant, und getan, und verfeinert, und der Text überarbeitet, und die Internetseite noch schicker gemacht, es werden neue Bilder für die Website online gestellt, das Mailing noch einmal optimiert und…

Ja, und?

Klar sind diese Tätigkeiten auch nicht von der Hand zu weisen. Schlechte Texte, unschönes Design und Null-Acht-Fünfzehn-Mailkampagnen bringen es auch nicht. Aber bringt die neue Textverfeinerung, das noch bessere Werbebild, der verfeinerte Betreff wirklich mehr Kunden?

Wie oft bremsen doch unsere Ansprüche nach Perfektion und Optimierung unser Unternehmen völlig aus und man verliert sich schnell im Kleinklein…

Und am Ende der Woche können wir dann nur sagen: Wo ist die Zeit hin? Wir haben so wenig Zeit, um neue Aktionen zu starten, neue Ideen zu entwickeln und anzukurbeln, neu… Der Kleinkram des Alltags frisst den Unternehmer auf…

Was haben Sie in den letzten zwei Wochen getan, um mehr Neukunden gewinnen zu können – zum Beispiel über das Internet – für Ihr Unternehmen? Haben Sie verfeinert oder wirklich neue Aktionen angekurbelt?

Das Eisenhower-Prinzip befreit den Unternehmer von Müll und Kleinkram

Das Eisenhower-Prinzip (nach dem US-Präsident benannt) wird Ihnen vermutlich nicht ganz unbekannt sein. Beim Thema Produktivität und Zeitmanagement ist es Standard…

Doch gerade, weil wir uns das diese Woche wieder ganz neu an die Büro-Pinnwand gehängt haben. Und uns deutlich geworden ist, wie oft wir davon schon gehört, aber es auch immer wieder schnell vergessen haben, möchten wir es in diesem Artikel noch einmal in Erinnerung rufen:

Das Eisenhower-Prinzip kategorisiert die Aufgaben im Unternehmen in 4 Bereiche:

Neukunden gewinnen

  • Unwichtig und nicht dringend: Kann in den Papierkorb?! (z.B. unwichtige eMails, willkommene Ablegungen)
  • Unwichtig und dringend: Ist dringend zu erledigen und sollte an die passenden Mitarbeiter abgegeben oder outsourcst werden! (z.B. Buchhaltung, Meetings vorbereiten)
  • Wichtig und dringend: Muss sofort erledigt werden! (z.B. Unternehmenskrisen, Deadline)
  • *** Wichtig und nicht dringend: Das Herzstück des Unternehmens sitzt genau hier! (z.B. Produktentwicklungen, Visionen erarbeiten und etablieren, Marketingmaßnahmen planen, Strageien entwickeln zum Neukunden gewinnen…)

Genau die letzte Kategorie ist die, wo Sie Ihr Unternehmen weiterbringen. Das Herzstück. Wenn wir uns von den anderen unwichtigen Dingen befreien, sie weglassen oder abgeben an externe Dienstleister, Mitarbeiter oder Praktikanten, dann entsteht Freiraum für die wirklich wichtigen Dinge!

Zurück zu unserer Eingangsfrage:

Wie viel Ihrer Zeit nutzen Sie täglich oder wöchentlich, um Ihre Unternehmen oder Ihren Kundenstamm auf- oder auszubauen? Zeit, um Neukunden gewinnen zu gehen? Für sinnvolle Aktionen? Neue Ideen und Produkte? Motivationen und Visionen?

Die Herausforderung beim Aufbau neuer Kunden im Internet ist genau das Thema der wichtigen vs. der belanglosen Tätigkeiten. Diese zu unterscheiden ist der Schlüssel für mehr neue Kunden! Der Rest ist lediglich T.U.N. – es zu tun! Es umzusetzen.

2 Alltagsstrategie-Tipps

Damit das Eisenhower-Prinzip auch nicht im eigenen Büro-und Arbeitswahn untergeht, nutzen wir 2 Strategien für unseren Unternehmeralltag – soweit möglich:

  • Die Tageszeit für unsere wichtigen Herzstück-Arbeiten ist der Vormittag! Der Nachmittag dient dem Abarbeiten von weniger wichtigen, aber nicht vernachlässigbaren Tätigkeiten. Oder auch mal der Konkurrenzbeobachtung im Internet, dem Lesen von Fachartikeln etc.
  • Der Wochentag Dienstag ist der Tag des Denkens! Hier wird entwickelt, Zeit für Kreativität und Fantasie, neue Ideen und Strategien, für die Entwicklung Marketingaktionen etc. Der Donnerstag dagegen dient dem abarbeiten…

Natürlich ist diese Struktur nicht immer umsetzbar, aber eine gute Stütze und Erinnerung.

So verlieren Sie sich nicht so schnell den Überblick und richten Ihren Fokus ganz klar auf das Wesentliche… Das schafft Freiraum, Energie und Zeit und stärkt das eigene Unternehmen ungemein…

Ihre Aufgabe jetzt!???

Was werden Sie jetzt tun? Was können Sie outsourcen? Welche Gedanken gehen Ihnen dazu durch den Kopf? Wofür wünschen Sie sich im Unternehmen mehr Zeit?

Schreiben Sie uns einen Kommentar dazu, was Sie tun werden, um Ihr Unternehmen weiterzubringen? Oder was Sie noch daran hindert…

Hier können Sie sich den Artikel „Neukunden gewinnen – Produktiv nach Eisenhower?“ auch direkt als PDF downloaden.

1 Antwort
  1. WiPeC - Elisabeth Penselin
    WiPeC - Elisabeth Penselin says:

    “Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen,
    um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten,
    Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
    sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

    Antoine de Saint Exupery

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.