Wozu sind Sie heute Morgen aufgestanden?

Der März ist nun vorbei, das Osterfest neigt sich dem Ende und wir werfen einen Blick zu zurück in den Monat März.

Wer unseren wipec – Newsletter im März gelesen hat, der kennt die folgenden Zeilen schon. Weil wir aber von unseren Lesern so viele Zuschriften dazu mit persönlichen Kommentaren erhalten haben, möchten wir auch Ihnen als Blogleser unsere Fragen im März nicht vorenthalten.

Vielleicht holen Sie sich eine Tasse Kaffee, nehmen sich 5 Minuten Zeit und lassen die folgenden Fragen und Gedanken auf sich wirken…

Viel Freude beim Lesen!

Wozu sind Sie heute Morgen aufgestanden?

Vielleicht mag Sie diese Frage etwas wundern. Vielleicht sitzen Sie gerade jetzt mit Ihrer ersten Tasse Kaffee an Ihrem Schreibtisch und sind mehr durch Zufall auf unserem Blog gelandet. Vielleicht…

Und nun diese Frage!

Doch wir können gern auch andere Fragen stellen, wie beispielsweise: Wozu arbeiten Sie an diesem Ort, an dem Thema, mit den Menschen, mit…? Wozu? Wozu verdienen Sie das Geld, was Sie verdienen? Was soll das alles?

Ja, diese Fragen beantworten sich nicht mal so eben schnell…

Warum wir das fragen?

Wir selbst haben uns als Wipec – Team im März ein ganz besonderes Seminar gegönnt: „Grenzen überwinden, selbstbestimmt leben, frei sein“. Der Titel verspricht nicht viel mehr als viele Selbstfindungstrips- und „Lebe frei“- und „Denk Dich Reich“-Seminare, die es aktuell auf dem Markt in Fülle gibt.

Doch wir sind nicht als dieselben Unternehmer wiedergekommen, als die wir am Freitag in das Hotel Jacob in Hamburg direkt an der Elbe gefahren sind.

Und genau diesen Geist möchten wir Ihnen und Ihrem Unternehmen mit folgenden kurzen Inhalten aus dem Seminar heute mitgeben:

1. Was können Sie alles weglassen?

Bevor Sie Ihre Vision und Ziele für Ihr Unternehmen oder Ihr Leben leben und verwirklichen möchten, sollten Sie sich freie Ressourcen schaffen. Ist das, was Sie gestern, heute und morgen tun und getan haben wirklich Ihr Job? Ihre Aufgabe? Bringt es Sie persönlich und finanziell auch Ihr Unternehmen weiter?

Wir verbringen oft nur 20% unserer Zeit mit wirklich wertschöpfenden Tätigkeiten. Also: Was lässt sich bei Ihnen noch outsourcen? Was ist nicht Ihr Job, sondern eher der Ihrer Mitarbeiter? Haben Sie einen Praktikanten oder Studenten zur Seite, der Ihnen einiges an Kleinkram abnimmt und gleichzeitig von Ihnen lernen darf? Wir selbst haben gleich mit der Suche nach Praktikantenprojekten in Dresden begonnen…

2. Was würden Sie tun, wenn der Misserfolg komplett ausgeschlossen wäre?

Diese Frage können nur Sie ehrlich zu sich selbst beantworten. Würden Sie dann weiter den Sonderangeboten des Lebens nachjagen, faule Kompromisse machen, oder vielleicht etwas ganz anderes tun als heute, oder in anderer Form?

3. Wenn, dann… Aber…

Aus eigener Erfahrung wissen wir: Es gibt so unglaublich viel, was uns davon abhält, wirklich das zu tun, was uns glücklich macht.

„Wenn ich einmal anfange, dann mache ich es aber richtig. Richtig ist schwierig, also mache ich es gar nicht.“

Oder: „Das ist mein Ziel, aber dafür brauche ich noch…“ Brauchen Sie die komplette Liste Ihrer Bedingungen dafür wirklich, um zu starten?

Oder: „Ich muss noch… Und dann…“ Doch strenggenommen heißt das so viel wie „Ich bin nicht bereit, diesen Preis zu zahlen.“

4. Wir wünschen Ihnen…

Ja, wir wissen, diese Fragen, die wir Ihnen heute in unserem Artikel gestellt haben, sind nicht besonders bequem und nett.

Auch wir hatten im März ganz schön daran zu knabbern. Doch es lohnt sich wirklich, sich dafür etwas Zeit zu nehmen.

Ja, wir beraten Unternehmen auch ganz pragmatisch zu den Themen Verkauf und Marketing, vor allem zur Kundengewinnung im Internet. Zu uns kommen häufig Unternehmer, die diese oder jene Onlinestrategie und Tools brauchen, Mitarbeiter vor Kündigungen schützen wollen, daher in den Vertrieb investieren wollen, oder auch wachsen wollen, neue Produkte auf dem Markt besser verkaufen wollen etc. Doch oft kehren wir immer wieder zur Kernfrage zurück: Wo möchten Sie hin mit Ihrem Unternehmen? Wohin geht die Reise? Wozu tun Sie das alles?

Daher ist es uns ein Herzensanliegen heute gewesen, Ihnen ein paar Fragen aus unserem intensiven Seminar mit auf den Weg zugeben.

Die Sonderangebote des Lebens sind oft verlockend, doch ihre berauschende Wirkung ist meist nur von kurzer Dauer.

Wir wünschen Ihnen von Herzen: „Da wo ich bin, da will ich sein!“

Wir freuen uns auf Ihre Reaktionen!

Herzliche Grüße!

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.