Warum Marketing im Internet auch Komfort-Zone-Erweitern heißt!?

Kennen Sie Ihre eigene Komfortzone gut? Meist ist es da besonders gemütlich, vertraut, bekannt, sicher… und: still. In der Komfortzone ist Stillstand, kaum Veränderung und große Neukundenströme findet man hier selten.

Vielleicht ist Ihre Marketing-Komfortzone derzeit geprägt von Telefonaten mit Interessenten, die eh schon bei Ihnen anrufen (aber eigentlich zu wenig sind) oder von Postmailings, die Sie eh schon seit 5 Jahren machen (aber auch zu wenig bringen).

Vielleicht betreiben Sie bereits Aktivitäten im Netz, indem Sie immer wieder Ihre Website und deren Inhalte überarbeiten, aber auch das wirkt sich nicht befriedigend genug auf Ihre Zielgruppe aus.

Vielleicht sollten Sie dann Ihre Marketing-Komfortzone erweitern, indem Sie hier neue Wege und Aktionen ausprobieren – vor allem im Onlinemarketing.

Sie müssen Ihren Mehrwert sich selbst verkaufen!

Viele Selbständige und Unternehmer wollen neue Kunden gewinnen, aber am liebsten gemütlich und angstfrei in der eigenen Komfortzone – meist mit mäßigem Erfolg. Doch bevor es darum geht, welche Aktionen Sie statt dessen ausprobieren und implementieren können, müssen Sie sich von der gemütlichen „Marketing-Couch“ erheben. Dafür ist es hilfreich, dass Sie sich erst einmal selbst davon überzeugen, warum Sie das tun sollten.

Nützlich dabei sind folgende zwei Fragen:

  1. Was bedeutet es für Sie persönlich und für Ihre Zielgruppe, wenn Sie mit Ihrem Thema NICHT auf den Markt gehen; wenn die Menschen NICHT Ihre Hilfe bekommen und NICHT von Ihrem Konzept profitieren?
  2. Was ist Ihr Beitrag in dieser Welt?

Vielleicht mag Ihnen das jetzt etwas sehr philosophisch daherkommen, Sinn und Beitrag ins Spiel zu bringen. Doch genau das ist DIE Frage des Marketings schlechthin. Wenn Sie wissen, was Sie in die Welt tragen wollen bzw. was es dem Kunden bringt, Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt zu kaufen, dann überwinden Sie auch leichter Ihre Komfortzone.

Denn dann wissen Sie, was die Menschen von Ihnen haben und wie schade es wär, wenn sie nicht von Ihrem Angebot profitieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit Trainings Mitarbeiter in Firmen unterstützen oder mit Produkten den Menschen etwas Gutes tun.

Im Prinzip verkaufen Sie Ihr Thema erst einmal sich selbst! Das ist die größte Hürde, andere Menschen werden dann ein Spaziergang. J Erst wenn Sie selbst davon überzeugt sind, können Sie es breit-brustig in die Welt tragen. Wenn Sie Ihre Komfortzone weiter auszudehnen möchten, dann hilft es, wenn Sie sich Ihren eigenen Mehrwert vor Augen führen.

Onlinemarketing – los geht’s!?

Klasse, nun kann es ja losgehen! Sie haben ein Super-Produkt oder eine geniale Dienstleistung, die Ihrer Zielgruppe wirklich weiterhilft. Das gilt es nun an den Mann oder die Frau zu bringen. Besonders zielführend sind verschiedene Internet-Kanäle, denn sie geben Ihnen die Möglichkeit, Menschen zu erreichen, die Sie auf anderen Wegen nicht erreichen.

Online aktiver auf Menschen zugehen

Erfolgreiches Onlinemarketing heißt nicht nur, die eigene Website gut für Google optimieren – dann werde ich ja gefunden – und die interessierten Kunden kommen auf mich zu. Erfolgreiches Onlinemarketing heißt auch, ich muss aktiv auf andere zugehen.

Ein Beispiel: Onlinemarketing mit Xing

Vor ein paar Wochen saßen wir im Beratungsgespräch in unserem Büro in Dresden mit Jens – einem Führungskräftecoach, den wir mit unserem Mentorenprogramm über 12 Monate bei seiner Neukundengewinnung unterstützen. Seit einigen Wochen arbeiten wir strategisch an der Optimierung der Website und am Onlinemarketing. Da ein Großteil seiner Kunden auch auf Xing unterwegs ist, bietet es sich ideal an, Xing zu nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen und Kunden zu akquirieren.

Was bedeutet das für ihn? Er muss aktiv auf seine Zielgruppe in Xing zu gehen, Kontakte machen, mit bestimmten strategischen Schritten sich hier ein gutes Netzwerk aufbauen und sein Angebot präsentieren. Die Strategie erarbeiten wir mit ihm gemeinsam, die Schritte muss er jedoch selbst gehen. Schnell kamen Einwände und Unsicherheiten, jetzt den Schritt zu gehen, auf neue, unbekannte Menschen online zuzugehen und mehr von sich und dem eigenen Unternehmen zu zeigen.

Angst vor zu großer Sichtbarkeit im Netz?

Warum haben so viele Selbständige und Unternehmer Scheu vor zu großer Sichtbarkeit im Netz? Jede größere Aktion im Onlinemarketing (mehr Suchmaschinenoptimierung, Facebook und Xing Marketing, eigene Videos, Newsletter etc.) führt automatisch zu mehr Sichtbarkeit im Internet.

Natürlich wäre es einfacher (und komfortabler) mit Interessenten zur arbeiten, die von selbst auf Jens zu kommen. Doch nur darauf zu warten verschließt ihm einen viel größeren Wirkungskreis.

Es macht jedoch wenig Sinn, sich mit erfolgreichem Onlinemarketing und Neukundengewinnung über das Internet zu beschäftigen, wenn man in der (meist unbewussten) Angst lebt, die anonyme Internetgemeinschaft findet die eigenen Ideen nicht gut. Die Angst, nicht gemocht zu werden von den Menschen, die man eigentlich mit seinen eigenen Dienstleistungen, Produkten und Ideen erreichen möchte, ist bei vielen Selbständigen groß.

Die Ur-Angst vor Ablehnung

Die Angst vor Ablehnung ist eine Ur-Angst. Dies lässt sich u.a. darauf zurückführen, dass wir Menschen schon immer zu einer Gemeinschaft dazu gehören wollten und zum Überleben auch mussten.

Genau dieser Umstand macht es vielen heute manchmal so schwer, mutig eigene Wege zu gehen und provokante Äußerungen zu formulieren. Und gerade, wenn man sich selbst öffentlich stärker zeigt, ist man auch schneller angreifbarer, weil mehr Menschen einen sehen.

Die Angst blockiert Ihren Erfolg!

Doch wenn Sie sich dieser Angst nicht stellen, dann blockieren Sie Ihren Erfolg. Wenn Jens diesen Schritt wirklich nicht gehen will, o.k., dann finden wir gemeinsam vielleicht einen anderen Weg, um mehr Menschen zu erreichen. Doch irgendeinen Weg muss er gehen, wenn er wirklich mehr erreichen möchte.

Es bringt wenig, sich am Anfang des Jahres ambitionierte Umsatzziele für das kommende Jahr zu formulieren, wenn man dann nicht bereit ist, neue Wege zu gehen oder größere Bahnen zu ziehen.

Das klingt hart, aber jede Entscheidung hat ihren Preis. Sind Sie bereit, diesen Preis zu zahlen? Das eigene Business pushen wollen kostet seinen Preis (und damit meine ich mehr als Investitionen). Aber auch „alles-bleibt-wie-es-ist“ (was völlig legitim ist) hat einen Preis.

Was wollen Sie also (im Internet) erreichen?

Wenn Sie online mehr bewegen wollen, mehr Interessenten erreichen oder Ihren Umsatz durch Onlinemarketing steigern wollen, dann erweitern Sie Schritt-für-Schritt Ihre Komfortzone, denn Ihr Angebot ist es wert, unter die Menschen zu kommen. Geben Sie sich nicht einfach der Gemütlichkeit und den Unbehagen hin, Sie werden sehen, es lohnt sich, wenn Sie es wirklich wollen!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.