Die Social Media Geschichte

Heute gehören die Social Media Kanäle so zu unserem Alltag, dass man meinen könnte, sie gibt es schon ewig. Vor allem Facebook, Twitter und Co. haben unser Leben und das der jungen Menschen dermaßen verändert, dass viele es erst bei einem Komplettausfall spüren würden.

Spannend finde ich die Social Media Geschichte, die sich dahinter verbirgt. Denn zum einen sind die sozialen Netzwerke noch extrem jung, zum anderen aber ist das soziale Internet schon älter, als viele glauben.

Die erste E-Mail stammt aus den 70er Jahren – der Grundstein des Internets

Hätten Sie das gedacht? Die erste E-Mail der Welt wurde in den 70er Jahren versandt und bildet damit den Grundstein des Internets und der digitalen Kommunikation. 1971 versandte der junge Wissenschaftler von Roy Tomlinson der „Advanced Research Projects Agency“ die erste E-Mail der Welt. Auch das @-Symbol erfand er damals schon.

Etwas später entstand das Usenet (Unix User Network), welches Nutzern Diskussionsforen zu verschiedenen Themenbereichen bot – für damalige Verhältnisse nutzte dies ein großes Publikum.

Interessant an diesen beiden Daten der Social Media Geschichte: das Internet entstand aus dem Wunsch nach Kommunikation und Austausch!

Nach Usenet und der ersten E-Mail kam das World Wide Web

1989 war es dann soweit: Tim Berners-Lee entwickelte ein Hypertext-System, das wissenschaftliche Texte im Netz so mit einander verbinden konnte, dass man von einem Artikel zum nächsten weiterklicken konnte – man nennt es auch das „Verflechten“ wissenschaftlicher Artikel. Ziel war es ein System zu schaffen, mit dem Forschungsergebnisse unter Kollegen ausgetauscht werden konnten. Damit legte er den Grundstock für das heutige www – World Wide Web.

Ursprünglich sollte das Projekt aber nicht World Wide Web, sondern Mesh (engl. Geflecht) heißen. Da der Begriff zu nah dran ist am Ausdruck Mess (engl. Unordnung) wurde er wieder verworfen. So wurde nach weiteren Namenssuchen Web bzw. World Wide Web festgelegt, auch wenn es große Kritik gab: man fürchtete starke Ausspracheprobleme von www bei Engländern und Franzosen,

Bereits 5 Jahre später, also 1994, wurde große Blog-Geschichte geschrieben. Der Student Justin Hall veröffentlichte den ersten Blog der Welt. Sein Ziel: er wollte öffentlich über sich berichten, sich mitteilen und sich mit anderen Menschen verbinden. Er gilt damit als „Gründungsvater“ des privaten Blogs und der Blogger-Szene.

Kurz danach wurde Classmates veröffentlicht, eine Plattform die das Vernetzen mit ehemaligen Schulkameraden ermöglicht. Classmates stellt damit das erste Netzwerk der Social Media Geschichte dar, indem man sich nicht real, sondern virtuell miteinander vernetzen konnte.

Ebenso entstand etwas später die erste Suchmaschine: Ask.com

Mit dem neuen Jahrtausend kamen die Sozialen Netzwerke

Social Media Plattformen vereint, dass deren Nutzer hier Inhalte reinstellen und teilen können – und nicht nur die Betreiber. So entstand kurz nach der Jahrtausendwende das soziale Netzwerk friendster und myspace.

Kurze Zeit vorher, 2011, wurde Wikipedia gegründet – ebenfalls mit dem Ziel, Inhalte gemeinschaftlich zu veröffentlichen. Die Gründer Jimmy Wales und Larry Sanger erschufen damit ein open-source Wissensportal, dass von deren Nutzern mitgestaltet werden kann. Eine Erfolgsstory im Netz! Heute Wikipedia die freie Enzyklopädie, die von Online-Nutzern am meisten benutzt wird.

In 2004 hat Facebook alles da gewesene verändert

Viele der gegründeten Plattformen der Social Media Geschichte haben heute kaum noch Relevanz. Facebook dagegen hat den Markt komplett verändert und seine eigene Erfolgsgeschichte geschrieben – und zwar weltweit!

2004 gründete der US-Student Mark Zuckerberg TheFacebook.com, ein soziales Netzwerk, dass damals ausschließlich für Harvard Studenten und deren Vernetzung auf dem Campus gedacht war. Das Facebook mal zum DEM sozialen Netzwerk der Welt werden würde, konnte damals niemand ahnen und gehörte auch nicht zur ursprünglichen Facebook-Vision. Die Social Media Geschichte von Facebook wird in dem Kino-Film „The Social Network“ sehr schön deutlich.

Soziale Medien sprießen aus dem Boden

In den Folgejahren der Social Media Geschichte werden zahlreiche Soziale Netzwerke geründet – unter anderem:

  • 2004 ging die erste Fotocommunity flickr
  • 2005 kam das erste und größte Video-Portal YouTube ans Netz (gegründet von drei ehemaligen PayPal Mitarbeitern unter dem Motto „Broadcast Yourself“, die Videos verbrauchen heute 10% des gesamten Internetdatenverkehrs weltweit!).
  • 2006 startete Twitter mit seinem 140-Zeichen-Kurznachrichten-Dienst, der heute vor allem durch Prominente gern genutzt wird
  • 2011 eröffnete Google sein soziales Netzwerk Google+ und ist damit ein absoluter Nachzügler in der Welt der sozialen Medien.
  • 2012 folgte dann die Foto-Community Pinterest.

Wie geht’s weiter in der Social Media Geschichte?

Wie es weiter geht in der Welt der digitalen Kommunikation, da dürfen wir wohl alle gespannt sein. Im Netz brodelt die Gerüchteküche, dass Facebook bereits unter zahlreichen Abmeldungen leidet und mehr und mehr durch den selbst-eingekauften Kanal WhatsApp abgelöst wird. WhatsApp Messenger ist eine Nachrichten-App für Smartphones, mit der sich Menschen kostenfrei Nachrichten zusenden können wie SMS.

Doch es wird sich alles noch zeigen, was die Menschen weltweit als Kommunikations- und Austauschplattformen bevorzugen. Eins ist sicher: es wird digital bleiben!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.