Neukunden Akquise & Kundenbindung im Internet-Marketing – 4 Tipps

Es ist unmöglich, die Bedeutung einer guten Website und Internet-Marketing für Selbständige und Unternehmer zu übertreiben. Es ist nicht nur so, dass ein Großteil der Menschen online sind, es sind auch die verschiedenen Möglichkeiten, mit denen Menschen über das Internet mit Unternehmen interagieren.

Das Internet ist heute nicht nur einer der wichtigsten Wege, auf denen Menschen auf neue Unternehmen stoßen, sondern auch, wie alte Kunden (Bestandskunden) mit dem Unternehmen interagieren.

Dies bedeutet, dass Selbständige und Unternehmer über beide Gruppen nachdenken müssen, wenn sie ihre Websites, Social-Media-Profile und andere Internet-Marketing-Inhalte erstellen.

Dieser Beitrag wird ein paar Möglichkeiten (an)diskutieren, wie Internet-Marketing neue Kunden einbringt sowie bereits bestehenden Kunden gerecht wird.

Mit Internetmarketing Kunden gewinnen und binden

1. Ihre Unternehmenswebsite

Die Unternehmens-Website ist ein guter Anfang und der Schlüssel im Internetmarketing. Websites müssen auf Kundengewinnung und Kundenbindung ausgerichtet sein.

Obwohl Kleinunternehmer die Kundenakquise gegenüber der Kundenbindung im Verhältnis 7: 1 priorisierten, wird laut einer Studie aus dem Jahr 2015 klar, dass mehr Geld in Richtung Kundenbindung fließen sollte. Die Umfrage zeigt auf, dass 61 Prozent der befragten Selbständigen und Unternehmer sagen, dass mehr als die Hälfte ihres Jahresumsatzes von Stammkunden und nicht von Neukunden stammt und dass ein Stammkunde 67 Prozent mehr ausgibt als ein Neukunde.

Dennoch wird strategisch der sogenannte Life-Time-Value (Lebenszeit-Wert) der Stammkunden nicht annähernd genutzt. Wir benutzen gern die Metapher des Fließbandes, wo ganz vorn viele fleißige Menschen stehen und neue Kunden auf ein Fließband stellen, sich aber im Anschluss niemand mehr darum kümmert. Irgendwann fällt der Kunde wieder vom Band. Schade. Zumal sich viele Kunden wünschen und sogar erwarten, dass sie in bereits bestehenden Geschäfts-Beziehungen wieder bedarfsgerecht angesprochen werden.

Zwei Tipps, die Sie tun können, um Ihre Website gegenüber aktuellen Bestandskunden und Neukunden besser zu gestalten:

  1. So sollten z.B. FAQ-Seiten (Frequently Asked Questions, englisch für häufig gestellte Fragen) Abschnitte für neue und auch für wiederkehrende Kunden enthalten. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass neue Kunden sofort wissen, dass sie mehr Informationen auf der Website haben, wenn sie sie brauchen. 10 Tipps für die optimale FAQ-Seite…
  2. Darüber hinaus sollten Blogposts Themen enthalten, die für neue und wiederkehrende Kunden nützlich sind. Ein Blog ist ein online einsehbares Artikeljournal – in diesem Fall auf Ihrer Website. Schreiben Sie z.B. Beiträge über wenig bekannte Features eines Produktes oder Ideen von alternativen Möglichkeiten, Dinge zu verwenden, die Kunden bereits gekauft haben. Wenn Sie wesentliche Änderungen an Ihrer Website vornehmen lassen, sollten Sie in Zukunft auch über Dienste oder Funktionen nachdenken, die Stammkunden gerne online haben, und sie dann umsetzen. Mehr Tipps zum Blog-Marketing…

Mit Internetmarketing Kunden gewinnen und binden

2. Über Soziale Medien kommunizieren

Was für eine Website gut ist, ist auch für die sozialen Medien gut. Soziale Medien werden oft genutzt, um:

  • mit bestehenden Kunden in Kontakt zu treten,
  • Menschen zu einer Marke zu führen und
  • neue Kunden zu erreichen (z.B. via Facebook, LinkedIn, Xing).
  • Soziale Medien können auch dazu verwendet werden, Kunden zu ermutigen, neue Artikel, Funktionen, Upgrades oder Dienstleistungen eines Unternehmens zu kaufen. Es zeigt aktuellen Kunden, dass sich das Unternehmen immer noch um ihre Bedürfnisse kümmert.
  • Soziale Medien können auch dazu verwendet werden, den Kundenservice zu verbessern (z.B. durch Onlineumfragen).

Die Pflege von Kundenserviceproblemen in sozialen Medien dient auch einem doppelten Zweck. Es hilft, bestehende Kunden zu behalten, die ihre Probleme gelöst haben. Es schafft Vertrauen in die Marke für jeden Besucher und er sieht, wie gut das Unternehmen Kundenprobleme behandelt. Wenn Sie die Wahl zwischen einem Unternehmen haben, das Kundenanfragen online beantwortet, und einem, dass dies nicht tut, wählen die meisten Verbraucher das Unternehmen mit einem besseren Kundenservice.

Viele Tipps und Detailinfos zum Social Media Marketing finden Sie hier in unserem Blog…

Mit Internetmarketing Kunden gewinnen und binden

3. Bauen Sie Communitys auf

Es ist auch wichtig, eine Gemeinschaft (Community) treuer Kunden online zu bilden. Treue Kunden geben im Laufe ihres Lebens mehr Geld für das Unternehmen aus, und sie sind auch die Botschafter ihrer Marke für die Öffentlichkeit. Menschen vertrauen anderen Menschen, die über Unternehmen und Unternehmens-Websites gutes berichten (aber natürlich auch negatives), so dass es wichtig ist, gute Botschafter zu haben. Tipps zum Thema Kundenstimmen…

Loyalitätsprogramme (Bonus- oder Treueprogramme) werden von kleinen Unternehmen, insbesondere online, wenig genutzt. Laut der zuvor erwähnten Studie, haben nur 34 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen ein Treueprogramm und die Mehrheit von ihnen ist offline. Davon werden nur 46% der Kundenbindungsprogramme digital geführt und verwaltet. Dies bedeutet, dass Unternehmen, die sich die Zeit nehmen, ein Online-Treueprogramm zu implementieren (z.B. spezielle Gutscheine, Geschenke usw.), einen dramatischen Vorteil gegenüber ihren Mitbewerbern haben.

E-Mail Marketing Tipps

4. Nutzen Sie E-Mail-Marketing

Um Kunden zufrieden zu stellen, sollten Sie in Zukunft auch auf ein professionelles E-Mail-Marketing setzten. E-Mail-Marketing kann auf verschiedene Arten genutzt werden, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. Das Angebot von E-Mail-Specials an bestehende Kunden steigert die Markentreue und steigert den Umsatz. Nutzen Sie spezielle Angebote, die Sie per Mail versenden.

Laut Daten von Experian wurden im 4. Quartal 2016 46 Prozent der Transaktionen über den Gutschein-Link in E-Mails mit Online-Gutscheinen generiert. Es muss nicht immer um den Verkauf von Sachen gehen. Je nach Organisation und Zielgruppe bieten sich Newsletter an.

Hier erhalten Sie viele wertvolle Tipp zum E-Mail-Marketing…

Kunden binden oder doch lieber neue gewinnen?

Für viele Geschäftsinhaber kann der Versuch, ein Gleichgewicht zwischen Kundenakquise und Kundenbindung zu halten, ein bisschen wie ein Spinning Plate Act (Jonglieren mit Drehteller) sein, bei der ständigen Aufmerksamkeit darauf verwendet wird, dass jede Platte (oder Teller) nicht zu sehr verlangsamt wird.

Die Fähigkeit, das mächtigste Marketinginstrument, das Internet, zu nutzen, um neue Kunden zu gewinnen und alte zu behalten, ist für das langfristige Überleben eines jeden Unternehmens wesentlich.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.