Newsletter Aufbau: erfolgreiche Newsletter versenden

Viele Unternehmen verschicken regelmäßig Newsletter an Ihre Abonnenten-Liste. E-Mail-Newsletter erfreuen sich als Marketing-Instrument einer großen Beliebtheit. Denn: Sie sind ein kostengünstiges Mittel der Kommunikation mit Ihren Interessenten und Kunden. Es entstehen Ihnen kaum Kosten durch das Versenden von Newslettern.

Aber: Sie müssen natürlich immer wieder für aktuelle und interessante Inhalte sorgen.

Newsletter sind ein sehr erfolgreiches und vor allem effektives Kommunikationsmittel. Die Streuverluste sind hier äußerst gering. Schließlich haben die Empfänger sich freiwillig in die E-Mail-Liste eingetragen. Es ist also eine gewünschte und akzeptierte Art der Kommunikation, die genau beim Interessenten landet und von diesem dann meist auch gelesen wird!

Auch den Erfolg Ihres Newsletters können Sie recht einfach über die Messung von Klickraten überprüfen und somit eine genaue Erfolgskontrolle durchführen.

Der Newsletter Aufbau hängt ganz entscheidend von dessen Ziel ab.

Was sind die Aufgaben eines Newsletters?

Aufgaben eines Newslettern können z.B. sein:

  • Kunden regelmäßig hochwertige Informationen zukommen zu lassen, um so die Kundenbindung zu erhöhen bzw. das Image des Unternehmens zu verbessern
  • Produkte oder Dienstleistungen vermarkten bzw. bewerben, um den Absatz zu steigern
  • Regelmäßiger Kontakt zum Kunden, um sich so immer wieder in die Erinnerung des Kunden oder Interessenten zu rufen

2 wichtige Elemente beim Newsletter Aufbau:

Aus Sicht des Kunden gibt es zwei wichtige Elemente beim Newsletter Aufbau:

  1. attraktive Inhalte und
  2. die Form, in welcher diese angeboten werden – also ein entsprechendes Layout.

1. Attraktive Inhalte verschicken:

Zur Erstellung attraktiver Inhalte sind allgemeingültige Kriterien eher schwer zu formulieren. Die Inhalte sollten natürlich die Interessen der jeweiligen Abonnenten abdecken. Um dies zu beurteilen, können Sie sich die Klickraten zu unterschiedlichen Themen im Nachhinein anschauen und analysieren, welcher Inhalt besonders das Interesse Ihrer Abonnenten weckt.

2. Tipps zur Gestaltung beim Newsletter Aufbau:

  • Gestalten Sie Ihren Newsletter übersichtlich und leicht lesbar.
  • Achten Sie auf eine persönliche Anrede, integrieren Sie Bilder zur Veranschaulichung des Themas und gliedern Sie Ihren Text.
  • Ist Ihr Newsletter sehr umfangreich? Dann ist es empfehlenswert ein Inhaltsverzeichnis voran zu stellen. So geben Sie Ihren Leser die Möglichkeit direkt zu dem für ihn interessanten Thema zu klicken.
  • In welchem Format soll Ihr Newsletter dargestellt werden? In der Regel ist das heute ein HTML-Format. Der Vorteil dabei ist, dass man den Inhalt leserfreundlich gestalten kann.
  • Beim Layout hat sich ein kachelartiger Aufbau bewährt, welcher die verschiedenen Text- und Bildelemente voneinander abgrenzt und dadurch eine einheitliche Struktur schafft. ACHTUNG: Eine nutzerfreundliche Gestaltung ist sehr wichtig beim E-Mail-Marketing. Der Abonnent entscheidet innerhalb weniger Millisekunden nach dem Öffnen, ob er den Newsletter liest oder direkt in den Papierkorb verbannt!
  • Achten Sie beim Textaufbau darauf, dass Ihre Interessenten die Texte eher scannen als wirklich zu lesen. Benutzen Sie daher am besten einfache, kurze Sätze ohne Fremdwörter.
  • Integrieren Sie auch Links in Ihren Newsletter, denn der Leser soll dazu animiert werden sich weiter über das Thema zu informieren. Stellen Sie entsprechende Links zur Verfügung. Dadurch bieten Sie einen weiteren Mehrwert und gestalten das Medium Newsletter interaktiv.
  • Beim Newsletter Aufbau sollten Sie darauf achten, diesen nicht zu lang zu wählen. Es ist zwar akzeptiert zu scrollen, doch es kann nur eine begrenzte Menge an Informationen durch den Leser aufgenommen werden.

Unser e-Mail- und Newsletter-Marketing-Kurs hilft Ihnen bei diesem Thema weiter!

Hier können Sie sich den Artikel “Newsletter Aufbau: erfolgreiche Newsletter versenden” auch direkt als PDF downloaden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.