Kundenbewertungen: 2/3 der Online-Kunden nutzen sie für ihre Kaufentscheidung

Schon öfter haben wir in unserem Blog auf die Bedeutung von Kundenbewertungen hingewiesen.

Unter anderem finden Sie hier einen Blogbeitrag mit dem Titel „Empfehlungsmarketing online – Warum Kundenbewertungen heute so wichtig sind!“ sowie einen anderen zum Thema mit dem Titel „Internet Bewertungen von Kunden – Was sind die Vorteile?“.

Nun sind wir vor kurzem auf diese Studie aufmerksam geworden, die die Bedeutung von Kundenstimmen, Kundenbewertungen, Referenzen und ähnlichem noch einmal unterstreicht:

„Kundenbewertungen sind für Verbraucher das wichtigste Entscheidungskriterium beim Online-Shopping. (…) Zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) nutzen Kundenbewertungen in Online-Shops als Entscheidungshilfe vor dem Kauf von Produkten. (…)

Mit transparenten Bewertungen auf ihrer Homepage können Online-Shops ihren Kunden wichtige Kaufhilfen bieten und gleichzeitig das Vertrauen potenzieller Neukunden gewinnen und sich von anderen Online-Händlern positiv absetzen.

Vier von zehn Online-Käufern (39 Prozent) haben weniger Vertrauen in Angebote oder Produkte, zu denen es keine Produktbewertungen gibt. (…)

Allerdings sagen auch 19 Prozent aller Online-Käufer, dass sie den Produktbewertungen grundsätzlich nicht vertrauen, da diese vom Anbieter gefälscht sein können. (…) Für Shopbetreiber muss die Echtheit und Authentizität der Bewertungen höchste Priorität haben“.

(Studie vom Dezember 2016 auf https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Kundenbewertungen-sind-wichtigste-Kaufhilfe.html)

Daher unser Tipp:

Setzen Sie zumindest Kundenstimmen gezielt auf Ihrer Website und vor allem in der Beschreibung Ihres Produktes bzw. Ihrer Dienstleistung mit ein.

Wichtig dabei – damit glaubhaft – die Statements sollen nicht „unterschrieben“ sein mit „Frau M. aus Halle“, sondern glaubhaft mit realen Kundenangaben, idealerweise auch mit Foto.

Auch wenn Sie erst eine Kundenstimme haben, setzen Sie die online. Fangen Sie klein an und sammeln Sie regelmäßig und ergänzen diese.

Noch ein Tipp: Stellen Sie die Statements o.ä. nicht nur auf eine gesammelte Referenz-Seite, sondern auch in Verkaufsnähe – also dort, wo der Kunde sich gerade für ein bestimmtes Angebot von Ihnen interessiert (auf die Angebotsseite, die Leistungsbeschreibung, die Seminarbroschüre etc.).

Hier gelangen Sie zu unseren Kundenstimmen…

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.