Ist das jetzt echt oder virtuell? Neues Shopping Erlebnis durch Realitäts-Erweiterung.

Mittels Augmented Reality („erweiterter Realität“) können Sie in Ihr reales Umfeld virtuelle Gegenstände interaktiv projizieren. Das Ganze geschieht beispielsweise mit Hilfe einer Smartphone-Kamera.

augmented reality ikea

Was vor wenigen Jahren noch nach Science Fiction klang, ist für viele Konzerne schon jetzt neuer angestrebter Kundensupport. Augmented Reality (oder auch Mixed Reality) ist ein wahrer Trend nicht nur im (Online) Shopping, denn die Technologie bietet Nutzern einen wahren Mehrwert, ist leicht zugänglich und kann jede Menge Spaß bieten.

Wenn Kunden Interesse an Produkten haben, können diese das Produkt schon im Vorfeld testen, bevor es überhaupt geliefert wurde. Die Technologie lässt sich auf verschiedenste Produkte anwenden.

Verkaufen Unternehmens beispielsweise Pflanzen, könnten Kunden mit der unternehmenseigenen App direkt austesten, wie Pflanzen in der eigenen Wohnung wirken und ob diese wirklich an die gewünschte Stelle passen. Selbiges kann mit Wohnmöbeln durchgeführt werden, wie es uns IKEA in seiner App schon bewiesen hat und im folgenden Video zeigt:

Diese neue Technologie bietet einen Vorteil gerade für den Onlinehandel, denn Kunden müssen die Produkte nicht mehr vor Ort abmessen und überlegen, wie diese an welcher Stelle der Wohnung aussehen würden, sie können nun durch den Onlinekatalog stöbern und Produkte, die ihnen gefallen, direkt an eine Stelle der Wohnung projizieren, so als wären diese schon gekauft und geliefert.

Im folgenden Video von L’Oréal wird ersichtlich, dass es auch möglich ist, Kosmetika zu testen, wie diese am eigenen Körper aussehen (virtuelles Makeup):

Neben dem klassischen Endverbraucher-Shopping wird die Technologie zur Erweiterung der Realitätswahrnehmung auch zunehmend für andere Bereiche verwendet – so zum Beispiel für Messen, um Produkte virtuell zu präsentieren oder im Bereich der Architektur, um Objekte virtuell zu besichtigen.

In diesem Video zeigt Audi, dass Augmented Reality auch dem besonderen Kundenservice dienen kann, um das bereits gekaufte Auto besser kennenzulernen:

Aktuell ist die Technologie zwar noch in den Kinderschuhen und eher als Prototyp vorhanden, doch ihr Einsatz wächst. Auch das Arbeitsleben wird dadurch in Zukunft stark verändert werden – wie diese kurze ARD Reportage zeigt: https://www.ardmediathek.de/tv/Faszination-Wissen/Was-kann-Augmented-Reality/BR-Fernsehen/Video?bcastId=14912700&documentId=47797650

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.