Wie Sie Ihre Facebook Werbeanzeige mit psychologischen Triggern optimieren

Werbeanzeigen in sozialen Netzwerken können sehr erfolgreich sein. Das Targeting (die Auswahl, wer die Anzeige sehen soll) der Zielgruppe ist hier präziser als beispielsweise bei Google AdWords. Aber natürlich können Sie auch hier Ihr Geld verbrennen. Deshalb sollte eine Werbekampagne stets gut durchdacht sein.

Mit Erkenntnissen aus der Neuropsychologie können Sie für Ihre Facebook Werbeanzeigen noch mehr Aufmerksamkeit erzielen und so Ihre Conversion Rate (also Umwandlungsrate) vom Faceboook-Nutzer zum Fan oder Interessenten oder Käufer steigern.

Wie Sie es mithilfe einiger kleiner Tricks schaffen, sich aus der Masse der reizüberfluteten Social Media Anzeigen herauszuheben…

Bevor Sie damit aber loslegen, finden Sie hier konkrete allgemeine Tipps zur Herangehensweise an ihre Facebook Werbeanzeige: www.kundengewinnung-im-internet.com/werbeanzeige-facebook

Facebook Werbeanzeigen mit psychologischen Erkenntnissen optimieren

In unserem Gehirn wirken bestimmte Mechanismen denen wir uns nicht entziehen können. Sinneseindrücke, Informationen und Reize werden gefiltert. Nutzen Sie die Erkenntnisse aus der Wahrnehmungsforschung für Ihre Facebook Werbeanzeige mit diesen Tipps:

Zum Nachdenken anregen

Um Aufmerksamkeit zu erzeugen, können Sie in Ihrer Facebook Werbeanzeige bspw. etwas Mehrdeutigkeit einbauen. Unser Gehirn „springt“ besonders auf Dinge an, die wir nicht sofort verstehen. Sie können zum Beispiel eine Frage in Ihre Anzeige einbauen oder einige Andeutungen machen, die erst durch einen Klick beantwortet werden. Lassen Sie einen wichtigen Teil der Botschaft im Ungewissen.

Die Facebook-Seite „Heftig.de“ betreibt diese Andeutungen sehr erfolgreich in Ihren Werbeanzeigen und Posts.

Facebook Werbeanzeige

Undurchsichtige Gesichter

Bilder von Menschen in Werbeanzeigen wirken prinzipiell erfolgreicher auf eine Facebook Werbeanzeige. Wenn diese Gesichter zudem sehr neutral wirken und dem potenziellen Kunden nicht auf Anhieb klar wird, welche Emotion bzw. Botschaft hier transportiert werden soll, beginnt ein Prozess beim Konsumenten. Das Gehirn wird zum Interpretieren angeregt: „Was soll mir dieser Mensch sagen?“

Das sind nur einige Mechanismen, die Sie nutzen können. Beobachten Sie sich selbst: Welche Facebook Werbeanzeigen finden Sie unbewusst besonders spannend und klicken vielleicht darauf? Und hinterfragen Sie sich selbst dabei: Warum?

Widersprüchlichkeit

Unser Gehirn ist darauf programmiert, Widersprüche zu lösen. Wenn wir beispielsweise etwas in einem unerwarteten Zusammenhang sehen, wird eine s.g. kognitive Dissonanz hervorgerufen. Sie können in Ihren Anzeigen zwei ganz gewöhnliche Dinge auf neue, ungewöhnliche Art in Zusammenhang bringen, um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen. Wir können uns kaum dagegen wehren: Unser Hirn wird versuchen, das Rätsel zu entschlüsseln und den neuen Zusammenhang herzustellen.

„Heinz Ketchup“ zeigt hier, wie das aussehen kann:

Facebook Werbeanzeigen Beispiel

Quelle: Social Media Examiner

Facebook Marketing Formel – Onlineschulung

Wie Sie mehr Fans, Klicks, Leads und Kunden bekommen, mit dieser leicht verständlichen Online-Schulung für professionelles Facebook Marketing.

Hören Sie auf Ihre Zeit zu verschwenden, erfolglos auf Facebook zu posten, sondern fangen Sie heute an, eine professionelle Facebook-Präsenz aufzubauen mit praxiserprobten System!

Durch 4 Video-Workshops wissen, wie Sie wirklich Interessenten und Kunden mit Facebook gewinnen und

  • erfolgreich ins Facebook Marketing einsteigen,
  • Ihre Facebook Präsenz erstellen,
  • Ihre Kunden auf Facebook finden,
  • das richtige Thema bewerben,
  • schnell Fans aufbauen,
  • Weiterempfehlungen bekommen,
  • aus Facebook Kontakten zahlende Kunden gewinnen und einiges mehr.

Hier klicken zum Facebook Trainings-Programm…

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.