Erfolgreich Produkte im Internet verkaufen – 3 wertvolle Tipps

Produkte im Internet verkaufen – der Trend geht heute ganz klar in Richtung Online-Shopping. Die Riesen Amazon, ebay und Zalando machen es mit großen Schritten vor und zeigen, wie erfolgreich Produkte im Internet verkaufen heute funktioniert. Der Paketversand in Deutschland ist in den letzten Jahren enorm gestiegen.

Allein Amazon meldete am 12. Dezember 2011 einen absoluten Rekord:
an diesem Tag gingen hier 2,8 Millionen Bestellungen auf der deutschen Website des Online-Marktführers ein. Das sind mehr als 42 Artikel pro Sekunde und ist ein Zuwachs von über 700.000 Bestellungen. Eine logistische Höchstleistung. Ja, es war Weihnachten, doch der Zuwachstrend hält an, was das Thema Produkte im Internet verkaufen und vor allem kaufen anbelangt.

Wir haben es selbst in den letzten Wochen in vielen Einzelhandelsgeschäften erlebt: In Media Markt ließen wir uns beraten und am Ende schrieb uns der Verkäufer alle Daten auf, in dem Wissen, dass es im Internet das gleiche Modell für weniger Geld gibt. Im Karstadt suchten wir einen schicken Anzug für einen feierlichen Anlass. Doch das gewünschte Modell war nicht verfügbar. Der Tipp der Verkäuferin kam unaufgefordert und prompt: Versuchen Sie es doch mal im Internet. Unglaublich oder?

Doch das sind die Riesen im Onlinegeschäft und die Erfolgreiche beim Produkte im Internet verkaufen. Wie sieht es mit Ihnen aus? Wenn auch Sie erfolgreich Geld im Internetverkauf – vor allem mit digitalen Infoprodukten – verdienen möchten, dann sollten auch Sie einige grundlegende Mechanismen und Einflüsse des professionellen Internetmarketings berücksichtigen.

Dabei gilt eine psychologische Grundregel: Im Rausch des Internets müssen Sie Anreize schaffen. Anreize, um überhaupt erst einmal die Aufmerksamkeit Ihrer Kundengruppe zu gewinnen und dann, um Ihre Produkte im Internet verkaufen zu können.

Wie genau das aussehen kann, dazu zeigen wir Ihnen hier 3 wertvolle Tipps, mit denen Sie erfolgreich Ihre Produkte im Internet verkaufen:

1. Der verwirrte Kunde kauft nicht: Nur ein Produkt pro Aktion

Wenig erfolgreich ist heutzutage die Werbung für komplette Shops, Webseiten oder Firmen. Ja, vielleicht kennen Sie es auch die klassische TV-Werbung oder die Zeitungsannoncen, in den Firmen sich selbst bewerben, mit so genannten Imagewerbungen. Das ist eine andere Strategie. Manchmal geht es um das neue Öko-Image eines großen Konzerns, um eine allgemeine Vorstellung des Unternehmensportfolios, um Imagewerbung für Mitarbeitergewinnung und und und. Doch diese Kampagnen sind in Regel langfristig angelehnt und bringen nicht direkt Verkaufssteigerungen mit sich.

Dazu sind kurz angelehnte Aktionen deutlich wirkungsvoller, die den Kunden direkt zum Kauf animieren. Ein klassisches Beispiel dazu sind die kleinen Werbeblättchen diverser Discounter und Möbelgeschäfte am Wochenende im Briefkasten. Immer wieder amüsiert es mich, wie zahlreiche Bekannte interessiert darin blättern und gezielt nach bestimmten Angeboten Ausschau halten – um dann zuzuschlagen.

Genau diese Strategie gilt es ins Onlinegeschäft zu übertragen. Doch absolut abraten möchten wir Ihnen vom Versuch, Ihr komplettes Produktportfolio anzupreisen oder als Aktion zu verkaufen. Viel erfolgreicher sind gezielte Aktionen, die nur ein Produkt betreffen. Das verwirrt die Kunden nicht, gibt keine Auswahlmöglichkeiten und fordert so viel eher sofort zum Handeln auf, denn die Aktion ist klar, eindeutig und übersichtlich. So lassen sich leichter und schneller Produkte im Internet verkaufen.

2. Nur Verknappung fordert direkt zum Kauf auf

Stellen Sie sich einmal vor, Sie interessieren sich für ein Produkt, stöbern etwas im Internet und stoßen auf eine Aktion und diese Aktion ist weder zeitlich befristet noch mengenmäßig eingeschränkt. Warum sollten Sie jetzt zuschlagen, haben Sie doch alle Zeit der Welt, noch einmal genauer darüber nachzudenken??

Die Psychologie des Menschen neigt dazu, ganz besonders dann zuzuschlagen, wenn das interessante Produkt nur noch sehr begrenzt zu haben ist. Hier wirkt die Angst, dass das Produkt, was ins eigene Interesse gerückt ist, dann nicht mehr verfügbar ist.

Diese Verknappung können Sie auf zwei Wegen ansprechen:

  • Mengenmäßige Verknappung: „Nur noch 48 Exemplare auf Lager“
  • Zeitliche Verknappung: „Produktverkauf nur noch bis zum 09.11. verfügbar“ oder „Sonderaktion nur noch bis 24 Uhr verfügbar“

3. Lassen Sie Ihre zufriedenen Kunden für Sie verkaufen

Sammeln und nutzen Sie beim Produkte im Internet verkaufen unbedingt zahlreiche Kundenmeinungen (so genannte Testimonials).

Die Werbung im TV und Radio macht es uns vor: normale Menschen wie Du und Ich oder Prominente präsentieren Produkte, schwärmen von deren Vorzügen und berichten über ihre eigenen positiven Erfahrungen damit.

Warum funktioniert das so gut? Es wirkt das Prinzip der Sozialen Bewährtheit. Auf guten Verkaufsseiten bei Onlineprodukten finden sich meist mehr als 10 gute Kundenstimmen mit Text, Kundenname und Bild oder gar als Video. Doch eine Kundenstimme ohne Name und Foto ist heute nicht mehr viel wert und wirkt gefälscht. Und je mehr Kundenstimmen, desto mehr entsteht der Eindruck, dass das wohl empfehlenswert und damit sozial bewährt ist.

Es gibt Tests bei denselben Verkaufsseiten mit und ohne Testimonials. Die Ergebnisse sind eindeutig – die Seiten mit Testimionals verkaufen ungleich mehr!

Sie können diese Strategie auch ausbauen und abwandeln, in dem Sie komplette und sehr ausführliche Erfolgsgeschichten von zufriedenen und erfolgreichen Kunden präsentieren. Das wirkt in der Regel noch glaubwürdiger.

Generiert Ihre Website einfach zu wenig Verkäufe und Umsätze? Sie wünschen sich, dass Ihre Website endlich mehr Kunden für Sie gewinnt? Ihre Internetseite kann mehr – mit einer vertriebsoptimierten, strategischen Ausrichtung! Unser Website-Paket “Wie Sie Ihre Website für mehr Umsatz optimieren” zeigt Ihnen wie – jetzt informieren!

3 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.