Wie Sie Ihre Facebookseite bekannt machen

Sie haben eine Facebookseite für Ihr Unternehmen eingerichtet aber es fehlen die Fans? Dabei haben Sie sich extra für Facebook entschieden, weil es das größte und am weitesten verbreitete soziale Netzwerk auf der Welt ist.

Doch selbst bei einer soweit vernetzten Plattform geht das Bekannt-werden nicht komplett von allein. Sie sollten den Stein am besten gleich am Anfang ins Rollen bringen, damit Sie Ihre Seite möglichst schnell bekannt machen können.

Das oberste Gebot: Vernetzen!

Vernetzungen sind das Herzstück von Facebook. Ohne sie würde das gesamte Prinzip des Mediums nicht funktionieren.

Bitten Sie beispielsweise Ihre Freunde oder Mitarbeiter, Ihre Seite zu teilen oder Fan zu werden. Wenn sie Ihrer Bitte folgen, dann erscheint Ihre Seite wahrscheinlich im Newsfeed von deren Freunden und Fans.

Oder integrieren Sie den Like-Button auf Ihrer externen Website. Sich nach außen zu vernetzen kann Ihnen sowohl mehr Besucher auf der Facebook Seite, als auch Besucher auf Ihrer Website einbringen.

Facebookseite bekannt machen 1

Fügen Sie den Link zu der Seite auch in Ihre E-Mail-Signatur und im Newsletter mit ein und lassen Sie Ihren Link als eine Art Visitenkarte in thematisch passenden Blogs.

Je vernetzter Sie sind, desto mehr Potential hat Ihre Seite, später leichter mehr Fans zu generieren und führt dazu, dass Sie Ihre Facebookseite bekannt machen.

Eine Fülle an möglichen Interaktionen

Facebook stellt seinen Nutzern viele Möglichkeiten zur Verfügung um miteinander interagieren zu können.

Sie können:

  • Beiträge online stellen („posten“),
  • Ihre Zustimmung zu einem Thema oder einer Meinung äußern („liken“),
  • Beiträge anderer, die Sie besonders gut finden, ihren Freunden und Fans zeigen („teilen“)
  • oder innerhalb von Diskussionen kommentieren.

Zusätzlich zu diesen herkömmlichen Interaktionsformen fügte Facebook vor einiger Zeit noch eine Palette aus fünf neuen Emoticons hinzu:

  1. love,
  2. traurig,
  3. wütend,
  4. lustig und
  5. überrascht.

Facebookseite bekannt machen 2

Auf diese Weise können sowohl Sie mit Ihren Fans interagieren, diese aber auch mit Ihnen. Wenn Sie einen Beitrag posten, dann können Ihre Fans Ihnen Feedback anhand der Anzahl der Likes oder geteilten Inhalte geben. So können Sie herausfinden, welche Inhalte Ihre Fans besonders interessieren.

Sorgen Sie also für möglichst viel Interaktion auf Ihrer Seite, um sich noch weiter mit Ihren Fans und deren Freunden vernetzen zu können.

Anhand folgender Tipps können Sie mehr Interaktion generieren:

Stellen Sie Fragen an Ihre Fans.

Diese sollten nicht zu genau sein, da ein Nutzer mit höherer Wahrscheinlichkeit auf eine Frage antwortet, die möglichst unterschiedliche Antworten hervorbringt. Allerdings sollte sie auch nicht zu locker formuliert sein, damit der Leser auch weiß, was und wie er antworten soll.

Ein Beispiel:

Facebookseite bekannt machen 3

Antworten Sie auf Fragen.

Wenn Ihre Fans Ihnen Fragen stellen, dann lassen Sie diese nicht einfach im Sand verlaufen, sondern antworten Sie. So laufen Sie auch nicht Gefahr, dass jemand anderes auf die Frage vielleicht inkorrekt antwortet.

Machen Sie Posts „likebar“.

Wenn Sie einen Beitrag erstellen, dann achten Sie darauf, dass dessen Inhalt so formuliert wird, dass eine Zustimmung via Like auch Sinn ergibt und nicht zu Missverständnissen führt. Aufgrund der neuen Emoticons können Fans zwar auch negative Beiträge anhand des traurigen oder des wütenden Smileys bewerten, aber auf die Nutzbarkeit des Like-Buttons wird heute immer noch viel Wert gelegt.

Lassen Sie andere Meinungen zu.

Wenn jemandem ein Beitrag von Ihnen nicht gefällt oder ganz anderer Meinung ist als Sie, dann nehmen Sie diese Meinung an. Vielleicht lässt sich ja auch eine spannende und sachliche (!) Diskussion über das Thema führen. Nicht-genehme Meinungen zu löschen ist ein absolutes No-Go und fällt Fans schnell auf. Das gilt natürlich nicht für Kommentare, die beleidigend oder verletzend wirken und deshalb die Richtlinien bei Facebook eh überschreiten.

Drei zusätzliche Maßnahmen, um Ihre Facebookseite bekannt machen zu können

Neben der Vernetzung und den Interaktionen mit Fans gibt es noch weitere Faktoren, die Ihnen helfen können, Ihre Facebook Seite bekannt zu machen.

1. Die Länge der Posts:

Facebook stellt seinen Nutzern viel Platz für Posts zur Verfügung. Bis zu 60.000 Zeichen kann man beschreiben. Allerdings wird der Beitrag nach 400 Zeichen unterbrochen und stattdessen ein Link („Mehr lesen“) eingefügt, unter dem der gesamte Text erscheint. Um dem Nutzer also den zusätzlichen Aufwand zu ersparen können Sie versuchen Ihren Beitrag auf die 400 Zeichen zu kürzen. Sollte das nicht funktionieren, dann fassen Sie in den Anfangssätzen kurz Ihre Hauptaussage zusammen und schreiben nach den 400 Zeichen den vollständigen Text.

Wichtig dabei: Platzieren Sie in diesem Fall den Link lieber zweimal in Ihren Post, so dass ein Nutzer auch ohne „Weiterlesen“ auf Ihre Zusatzinformation zugreifen kann:

Facebookseite bekannt machen 4

2. Der Zeitpunkt der Posts:

Der Zeitpunkt, wann ein Beitrag gepostet werden sollte, ist stark von Ihrer Zielgruppe abhängig. Sie können im Statistiken-Tool von Facebook nachschauen, wann Ihr durchschnittlicher Fan online ist und somit auch die Gelegenheit hat, Ihre Posts zu sehen. Bei Berufstätigen ist dies meist früh morgens oder nachmittags/abends.

So finden Sie Ihre Angaben:

Facebookseite bekannt machen 5

3. Die Frequenz der Posts:

Auch die Frage nach der Frequenz, also wie oft Sie neue Inhalte bringen sollten, ist stark von Ihrer Zielgruppe und auch von den Inhalten abhängig. Eine Nachrichten-Agentur wird bestimmt mit höherer Frequenz relevante Beiträge posten, als beispielsweise eine Software-Entwicklungs-Firma.

Es stellt sich hierbei oft die Frage der Relevanz. Wenn Sie an einem Tag von mehreren sehr relevanten Ereignissen erfahren, von denen Sie der Meinung sind, dass sie auch für Ihre Nutzer von hoher Relevanz sein könnten, dann ergibt es Sinn, diese auch zu posten. Ansonsten reicht ein Beitrag pro Tag. Der Nutzer kann sich andernfalls schnell überlastet oder (im schlimmsten Fall) mit Spam überhäuft fühlen.

Zusätzlich zu diesen Optimierungs-Vorschlägen können Sie natürlich auch kostenpflichtige Werbung auf Facebook schalten lassen. Wie das funktioniert, finden Sie hier in einem unserer letzten Artikel: www.kundengewinnung-im-internet.com/wie-funktioniert-werbung-auf-facebook

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.