Wie Sie Ihre Facebook Seite bekannt machen in 5 einfachen Schritten

Sie haben Ihre Facebook Seite erstellt und auch schon erste Beiträge veröffentlicht. Doch wirklich viele Interaktionen und „Gefällt-mir“-Angaben hat Ihre Seite bislang noch nicht erhalten. Wie Sie das ändern können und wie Sie Ihre Facebook Seite bekannt machen, erfahren Sie in den folgenden 5 Tipps.

1. Verbinden Sie Ihre Facebook Seite mit weiteren sozialen Medien und Ihrer Website

Verlinken Sie die Fanpage auf Ihrer Website und allen weiteren Medien, auf denen Sie Beiträge veröffentlichen und aktiv sind. Weitere Medien können Ihr Blog, Instagram, Twitter, Ihre E-Mail-Signatur oder Ihr Newslettern sein. Damit können Sie Ihre Facebook Seite bekannt machen – und zwar für die Kontakte, die Sie schon haben.

Facebook Seite bekannt machen

Der Grund weshalb Sie die Fanpage auf all diesen Medien verlinken sollten, ist relativ simple. Stößt ein Interessent zufällig auf Ihre Beiträge und findet diese interessant, kann es sehr gut sein, dass er sich auf weiteren Kanälen über Sie informieren möchte. Sie erleichtern dem Interessenten so die Arbeit nach Ihnen zu suchen und die Wahrscheinlichkeit, dass er auf Ihre Facebook-Seite gelangt, steigt enorm.

Vorteil:
Durch einen Facebook-Button, beispielsweise auf Ihrer Website, steigt zusätzlich das Vertrauen der Kunden in Sie und Ihre Produkte.

2. Nutzen Sie Hashtags

Ein Hashtag ist zusammengesetzt aus „hash“ für das Schriftzeichen Doppelkreuz # und „tag“ für Markierung. Es dient zur Herausstellung eines Schlagwortes, das v.a. in sozialen Medien genutzt wird. Dort erleichtert ein Hashtag die Suche innerhalb eines Sozialen Netzwerks wie Twitter oder Facebook nach so vorgeschlagenen Begriffen.

Facebook Seite bekannt machen

Nutzen Sie beliebte Hashtags, die mit Ihren Produkten oder Ihrer Website in Verbindung stehen. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit den Beiträgen unter bestimmten Themen gefunden werden und damit können Sie Ihre Facebook Seite bekannt machen.

Setzen Sie die Hashtags dafür einfach unter die jeweiligen Postings (Beiträge auf Facebook). Machen Sie dies auch bei Instagram und/oder Twitter. Nutzen Sie allerdings nie mehr als 2 Hashtags auf Facebook, da mehr Hashtags die Interaktionen (dazu gehören auch Likes für Ihre Facebook Seite) verringern. Dadurch wird es Ihnen erschwert, Ihre Facebook Seite bekannt zu machen.

Tipp:
Nutzen Sie Hashtags primär, um Ihre Inhalte zu kategorisieren und unter diesen Kategorien auffindbar zu machen.

Hilfreich:
Hier finden Sie beliebte Hashtags für Instagram.

3. Arbeiten Sie mit anderen Fanpages zusammen, um Ihre Facebook Seite bekannt machen zu können

Nutzen Sie das Potential der Kooperationen, um Ihre Facebook Seite bekannt zu machen. Schreiben Sie Fanpages an, die ähnliche Inhalte wie Sie posten und kooperieren Sie mit diesen. Dabei posten Sie Inhalte Ihres Kooperationspartners über Ihre Facebook Seite und im Gegenzug postet dieser Inhalte von Ihnen auf seiner Facebook Seite. Natürlich können Sie einem Kooperationspartner auch ein gewisses Entgelt zahlen, damit er auf seiner Seite Beiträge von Ihnen teilt und veröffentlicht.

Wählen Sie Ihren Partner allerdings mit Bedacht aus. Eine Seite, die rein kommerziell ist, hilft Ihnen in den meisten Fällen wenig weiter. Achten Sie darauf, dass auch die Seite des Kooperationspartners interessante, relevante und abwechslungsreiche Inhalte für dessen Fans bereitstellt. So wird Ihr Beitrag erstens besser und vor allem in einem positiveren Licht wahrgenommen.

4. Posten Sie interessante Inhalte

Ein wichtiger Punkt, um „Gefällt-mir“-Angaben zu erhalten, ist es, viele, für den Nutzer relevante Themen, zu posten. Dabei sollten Sie einen gewissen Entertainmentcharakter beachten. Interessante, entertainende Inhalte sind Bilder, Videos oder Texte mit Content. Versuchen Sie immer Inhalte zu posten, die emotionale Reaktionen hervorrufen. Postings sollten lustig sein oder für Ihre Zielgruppe brandneue, interessante Erkenntnisse enthalten. Durch die Emotionen erhöhen Sie „Gefällt-mir“-Angaben und Kommentare für Ihre Postings.

Dies erhöht die Reichweite Ihrer Seite und wirkt wie ein Schneeballeffekt, auch damit können Sie Ihre Facebook Seite bekannt machen. Gefällt einem Nutzer Ihr Beitrag, wird dieser in der Chronik der Facebook-Freunde des Nutzers angezeigt, gefällt wiederum einem dieser Freunde der Beitrag, wird der Beitrag in der Chronik der Freunde des Freundes angezeigt, usw.

Tipp:
Fragen Sie sich immer vor dem Posten: „Ist dieser Beitrag für meine Kunden relevant?“. Posten Sie wenig Werbung für Ihre Produkte. Posten Sie wirklich nur interessanten Content. Denn bedenken Sie: Facebook ist eine Plattform für Menschen, um in Kontakt mit Freunden zu bleiben. Wenn Sie, als kommerzielles Unternehmen, in diesen sensiblen, privaten Bereich des Kunden eindringen, müssen Sie sich auch an seine Verhaltens- und Kommunikationsformen auf dieser Plattform anpassen, um ihn zu erreichen.

Hinweis:
Positive Emotionen sorgen für Reichweiten (positive Emotionen wären Like, Love, HaHa), negative Emotionen sorgen für Klicks. Emotionen sorgen für höhere Reichweiten als gute Informationen.

5. Posten Sie regelmäßig

Regelmäßiges Posten heißt regelmäßiger Kontakt. Regelmäßiger Kontakt pflegt Ihre „Freundschaft“ und lässt Sie nicht in Vergessenheit geraten. Damit Sie dies perfekt umsetzen können, hilft ein Facebook-Redaktionsplan. Überlegen Sie sich im Vorfeld, wie oft Sie posten möchten – einmal die Woche, vielleicht sogar zweimal oder nur einmal im Monat. Wählen Sie hier realistische Zeitintervalle. Schließlich brauchen Sie immer genügend relevante Inhalte, um die Postings zu füllen.

Schauen Sie bei der Planung des Redaktionsplans zusätzlich im Kalender nach Feiertagen und besonderen Events, wie beispielsweise Halloween. Senden Sie Ihren Kunden ruhig nette Weihnachtsgrüße. Gerne auch mit einem zur Stimmung passenden Bild von Ihnen oder Ihren Produkten. An Halloween bieten sich Rezepte für Kürbisreste an, falls Sie Lebensmittel verkaufen, oder sich für Nachhaltigkeit einsetzen.

Um Zeitstress und Unregelmäßigkeiten während des Postens zu vermeiden, schreiben Sie die Posts nach Erstellung Ihres Redaktionsplans vor und planen Sie diese in Facebook. Dies erleichtert Ihnen die Pflege Ihres Facebook-Kanals enorm und sorgt dafür, dass Sie auch in Abwesenheit automatisch Beiträge veröffentlichen können.

Facebook Seite bekannt machen

Facebook Seite bekannt machen

Tipp:
Posten Sie entweder früh morgens, kurz vor Mittag oder gegen Abend, da dort die meisten arbeitenden Menschen auf Facebook Beiträge durchstöbern. Schauen Sie zusätzlich in Ihren Facebook Statistiken, wann Ihre Zielgruppe primär online ist und posten Sie kurz vor den Spitzenzeiten. So erreichen Sie höhere Reichweiten und machen Ihre Facebook Seite bekannter.

Facebook Seite bekannt machen

Achtung!
Posten Sie nicht zu häufig. Verfolgen Sie zu Beginn, wie Ihre Zielgruppe auf Ihre Postings reagiert. Nehmen die Interaktionen ab, wenn Sie zu viel posten? Dann sollten Sie die Intervalle zwischen den Posts erhöhen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.